Klinik am Südring © Sat.1
Marktführer um 16 Uhr

"Klinik am Südring" schwingt sich zu neuem Rekord auf

 

Während RTL weiter nach einem Erfolgsrezept für den Nachmittag sucht, fährt Sat.1 mit seinen Scripted Realitys bestens. Am Montag stellte die "Klinik am Südring" gar einen neuen Quoten-Rekord auf. Zuvor war schon "Auf Streife" überaus erfolgreich.

von Alexander Krei
14.07.2020 - 09:12 Uhr

Während es in der Primetime ziemlich katastrophal lief (DWDL.de berichtete), konnte Sat.1 zumindest am Nachmittag schöne Erfolge feiern. Insbesondere "Klinik am Südring" überraschte dort mit fulminanten Quoten: 370.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren sorgten um 16:00 Uhr für einen Marktanteil von 16,6 Prozent und bescherten der Scripted Reality damit sogar einen neuen Allzeit-Rekord. Insgesamt konnten sich 980.000 Zuschauer für das Format begeistern. Richtig gut lief es danach auch für das "Familienhelfer"-Spin-Off, das noch 12,9 Prozent Marktanteil schaffte.

Aber auch mit "Auf Streife" konnte Sat.1 um 14:00 Uhr einen schönen Erfolg feiern. Die Reihe erreichte genau eine Million Zuschauer sowie 13,6 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, ehe "Auf Streife - Die Spezialisten" sogar mit 14,8 Prozent punktete. Am späten Nachmittag bröckelten dann jedoch die Marktanteile: Während sich eine weitere Folge von "Auf Streife" um 17:30 Uhr noch bei 9,6 Prozent hielt, kam "Auf Streife - Die Spezialisten" um 18:00 Uhr schließlich nicht über 6,9 Prozent hinaus. "Genial daneben - Das Quiz" blieb sogar bei nur 5,0 Prozent hängen, die "Sat.1 Nachrichten" danach bei 4,7 Prozent.

RTL konnte Sat.1 derweil am Nachmittag nichts entgegensetzen. Nachdem "Punkt 12" noch mit sehr guten 18,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe überzeugte, gerieten die beiden "Superhändler"-Wiederholungen mit Werten von 7,7 und 7,4 Prozent ebenso unter die Räder wie "Kitsch oder Kasse?", das sogar nur 5,9 Prozent erzielte. Für den Tiefpunkt sorgte jedoch "Hensslers Countdown": Auf gerade mal noch 5,1 Prozent Marktanteil brachte es die Kochshow am Montag, insgesamt kamen um 17:00 Uhr nur 430.000 Zuschauer auf den Geschmack.

Erschreckend schwach performte zudem Vox: "Shopping Queen" und "Die schönste Braut" enttäuschten am Nachmittag mit Marktanteilen von 3,4 und 3,5 Prozent in der Zielgruppe - erst mit "Zwischen Tüll und Tränen" kam der Erfolg zurück. Die Hochzeits-Doku überzeugte um 16:00 Uhr mit 660.000 Zuschauern und 8,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Durchweg zweistellig war dagegen ProSieben am Nachmittag unterwegs, allen voran mit seinen Sitcoms. "taff" erwischte jedoch mit 10,1 Prozent Marktanteil einen erstaunlich schwachen Tag, lag aber dennoch im grünen Bereich.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 07.08.2020


Zuschauer 14-49 Jahre vom 07.08.2020
Mehr in der Zahlenzentrale  
Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 07. August 2020

Promi Big Brother 0,86 Mio. 17,7 %
Gute Zeiten, Schlechte… 0,68 Mio. 15,3 %
Tagesschau 0,66 Mio. 13,9 %
RTL Aktuell 0,65 Mio. 17,3 %
Die 100 schrägsten Fre… 0,63 Mio. 11,9 %

Die kompletten Top 20 in der Zahlenzentrale:
   14-49-Jährige  ab 3 Jahre