An der "Tagesschau" gab es am Montag kein Vorbeikommen: Alleine im Ersten verzeichnete die Nachrichtensendung im Schnitt 6,42 Millionen Zuschauer - und sowohl beim Gesamtpublikum als auch bei den 14- bis 49-Jährigen lagen die Marktanteile um 20 Prozent. In der Primetime wiederum setzte sich "Bauer sucht Frau" an die Spitze. Der Auftakt zur neuen Staffel der RTL-Kuppelshow erreichte im Schnitt 4,90 Millionen Zuschauer und damit ähnlich viele Fans wie vor einem Jahr. Das reichte nicht nur für einen sehr guten Marktanteil von 16,0 Prozent, sondern auch, um ARD und ZDF hinter sich zu lassen.

Beide Öffentlich-Rechtliche buhlten mit Spielfilmen um die Gunst des Publikums - mit dem besseren Ende fürs Erste. 4,68 Millionen Zuschauer machten die Komödie "Sauerkrautkoma" zum größten Verfolger von "Bauer sucht Frau". Dazu kommt, dass sich der Film auch beim jungen Publikum mit starken 13,2 Prozent Marktanteil hinter der RTL-Show einreihte, die mit 1,56 Millionen 14- bis 49-Jährigen sogar 18,1 Prozent erzielte. Bei den Kölnern klappte zudem das Zusammenspiel mit "Extra", das um 22:15 Uhr noch 16,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe schaffte.

Das ZDF kam mit dem Krimi "Das Tal der Mörder" dagegen nicht über 5,7 Prozent bei den Jüngeren hinaus, lag mit insgesamt 4,40 Millionen Zuschauern aber ebenfalls gut im Rennen. Im weiteren Verlauf des Abends drehte der Sender sogar noch einmal regelrecht auf und steigerte sich mit dem "heute-journal" auf 4,90 Millionen Zuschauer, die zu diesem Zeitpunkt für hervorragende 18,0 Prozent Marktanteil sorgten. Und auch bei den 14- bis 49-Jährigen war mit 10,9 Prozent ein zweistelliger Wert drin. Die Reportage-Reihe "Exclusiv im Ersten" wollten dagegen zur selben Zeit nur noch 2,64 Millionen Zuschauer sehen.

Doch auch die "Tagesthemen" holten später noch einen zweistelligen Marktanteil beim jungen Publikum und steigerten sich auf beachtliche 10,8 Prozent. Insgesamt sahen 2,49 Millionen Zuschauer das Nachrichtenmagazin, ehe die Dokumentation "Im Wahn - Trump und die Amerikanische Katastrophe" noch 1,62 Millionen Zuschauer im Ersten hielt und 12,9 Prozent Marktanteil erzielte. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren ebenfalls überzeugende 12,9 Prozent Marktanteil drin. Das ZDF punktete am späten Abend vor allem bei den Älteren: 2,57 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von 15,9 Prozent verzeichnete "Jussi Adler-Olsen: Verachtung".