Die TV-Branche blickt jeden Morgen auf die Quoten des Vortages. Es handelt sich hier aber um "vorläufig gewichtete Daten". Drei Tage später werden diese durch endgültig gewichtete Werte ersetzt, die eigentlich maßgeblich sind, die aber kaum noch wahrgenommen werden. In diese Zahlen fließt zum Einen ein Teil der zeitversetzten Nutzung (Mediatheken ausgenommen) ein. Zum Anderen stehen sie auf einer etwas breiteren Basis, weil bis dahin Nutzungsdaten aus weiteren TV-Haushalten bei der GfK eingegangen sind, die die Hochrechnung genauer machen. Mehr dazu hier. Wir blicken immer donnerstags auf die größten Änderungen, die sich dadurch ergeben.

In dieser Woche hat Vox kurzen Prozess gemacht mit seiner neuesten Serien-Eigenproduktion "Lucie. Läuft doch!" und die Serie nach vier von acht Folgen aus dem Programm geworfen und zum Mini-Ableger VoxUp abgeschoben. Tatsächlich waren die Quoten nicht nur bei der linearen Ausstrahlung miserabel, es kam auch kaum jemand durch zeitversetzte Nutzung nachträglich hinzu (Abrufe bei TVNow sind hierbei ausgenommen) - hier können insbesondere viele Serien häufig noch punkten. Die nach vorläufig gewichteten Quoten in Woche 2 von rund 1,1 auf nur noch eine dreiviertel Million zusammengeschrumpfte Reichweite, konnte aber nachträglich nur noch um rund 30.000 gesteigert werden. Der nachträgliche Marktanteils-Aufschlag von 2,2 und 2,6 auf 2,4 und 2,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen fiel offensichtlich zu gering aus, um einen weiteren Verbleib im Programm von Vox aus Sicht der Verantwortlichen zu rechtfertigen.

Auch bei einem anderen Flop der vergangenen Woche änderte sich durch zeitversetzte Nutzung kaum noch etwas: "Pretty in Plüsch" verharrte regungslos bei miesen 5,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, durch zeitversetzte Nutzung stieg die Gesamt-Reichweite nur minimal um 20.000 im Vergleich zu den vorläufig gewichteten Zahlen an und blieb dementsprechend endgültig unter der Millionen-Marke.

So schlecht sieht es für's RTL-"Supertalent" bei Weitem nicht aus, das Allzeit-Tief vom vergangenen Samstag fiel in der endgültigen Gewichtung aber sogar noch minimal schlechter aus als zunächst ausgewiesen. So liegt der Marktanteil nun bei nur noch 12,7 Prozent in der klassischen Zielgruppe. Damit vergrößerte sich der Rückstand aufs "Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" noch weiter - dort ging's nämlich nachträglich noch um immerhin einen halben Prozentpunkt nach oben auf nun 16,6 Prozent. Das war der beste Wert, den die Team-Edition des Formats bislang erreichen konnte. Insgesamt zog die Reichweite nachträglich noch um 80.000 Zuschauer an. Einen halben Prozentpunkt legte in der endgültigen Gewichtung auch das Finale von "The Masked Singer" zu, das nun bei 29,3 Prozent liegt.

Größte Zugewinne* bei Gesamtreichweite

  ab 3 14-49
  Sendung Datum RW MA RW MA
heute-show 27.11.
22:30
5,53
(+0,56)
21,3%
(+1,4%p.)
1,93
(+0,35)
24,2%
(+2,9%p.)
ZDF Magazin Royale 27.11.
23:07
2,76
(+0,34)
14,0%
(+1,2%p.)
1,37
(+0,28)
21,8%
(+3,0%p.)
Wilsberg - Alles Lüge 28.11.
20:15
7,80
(+0,25)
22,7%
(+0,3%p.)
1,08
(+0,12)
11,7%
(+1,0%p.)
Nuhr im Ersten 26.11.
23:06
1,74
(+0,18)
11,0%
(+0,8%p.)
0,25
(+0,02)
5,4%
(+0,1%p.)
Unter anderen Umständen - Lügen und Geheimnisse 23.11.
20:15
6,83
(+0,17)
19,5%
(+0,1%p.)
0,77
(+0,05)
7,5%
(+0,3%p.)
Hochzeit auf den ersten Blick 25.11.
20:15
1,88
(+0,16)
6,4%
(+0,5%p.)
0,84
(+0,11)
9,6%
(+1,0%p.)
The Voice of Germany 29.11.
20:15
2,42
(+0,16)
7,9%
(+0,4%p.)
1,17
(+0,09)
12,7%
(+0,8%p.)
The Voice of Germany 26.11.
20:14
2,29
(+0,14)
8,1%
(+0,4%p.)
1,13
(+0,06)
14,2%
(+0,4%p.)
The Masked Singer 24.11.
20:15
3,79
(+0,14)
15,2%
(+0,4%p.)
2,16
(+0,08)
29,3%
(+0,5%p.)
Das Adventsfest der 100.000 Lichter 28.11.
20:14
6,81
(+0,13)
22,1%
(+0,1%p.)
1,02
(+0,03)
11,9%
(+0,1%p.)

*Vergleich vorläufig vs. endgültig gewichtete Quoten; Zeitraum: 23.11.-29.11.; Reichweiten-Angaben in Mio.; Sendungen zwischen 18:00 und 23:30 Uhr; Quelle: AGF/Berechnungen DWDL.de

Freuen kann man sich unterdessen auch bei Sat.1, wo am Sonntagabend "The Voice of Germany" nachträglich noch 160.000 weitere Zuschauer einsammelte. Die Gesamt-Reichweite lag mit 2,42 Millionen damit übrigens ein ganzes Stück höher als bei ProSieben, wo sie am Donnerstag letztlich auf 2,29 Millionen Zuschauer anpepasst wurde. Der Marktanteil der Show wurde am Sonntag nachträglich um 0,8 Prozentpunkte auf 12,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen nach oben angepasst. Sogar einen ganzen Prozentpunkt Nachschlag gab's für "Hochzeit auf den ersten Blick".

Ganz vorne tummelt sich aber wieder das Freitagabend-Duo des ZDF. Die "heute-show" steigerte ihre Reichweite nachträglich noch um 560.000 Zuschauer, das "ZDF Magazin Royale" um 340.000. Bei den 14- bis 49-Jährigen betrugen die Marktanteils-Aufschläge jeweils um die 3 Prozentpunkte, sie lagen nun bei 24,2 Prozent für die "heute-show" und 21,8 Prozent für das "ZDF Magazin Royale". Auffällig: Auch "Nuhr im Ersten" kam auf eine durchaus beachtliche zeitversetzte Nutzung, die Reichweite wurde in der endgültigen Gewichtung um 180.000 auf 1,74 Millionen Zuschauer nach oben gesetzt - es waren aber kaum jüngere Zuschauer darunter. Bei den 14- bis 49-Jährigen ging der Marktanteil in der endgültigen Gewichtung sogar noch minimal um 0,1 Prozentpunkt auf 5,4 Prozent Marktanteil zurück.

Größte Zugewinne* bei Marktanteil (14-49)

  ab 3 14-49
  Sendung Datum RW MA RW MA
ZDF Magazin Royale 27.11.
23:07
2,76
(+0,34)
14,0%
(+1,2%p.)
1,37
(+0,28)
21,8%
(+3,0%p.)
heute-show 27.11.
22:30
5,53
(+0,56)
21,3%
(+1,4%p.)
1,93
(+0,35)
24,2%
(+2,9%p.)
Spiegel TV 23.11.
23:24
1,43
(+0,07)
10,4%
(+0,2%p.)
0,39
(+0,06)
10,3%
(+1,3%p.)
Hochzeit auf den ersten Blick 25.11.
20:15
1,88
(+0,16)
6,4%
(+0,5%p.)
0,84
(+0,11)
9,6%
(+1,0%p.)
Wilsberg - Alles Lüge 28.11.
20:15
7,80
(+0,25)
22,7%
(+0,3%p.)
1,08
(+0,12)
11,7%
(+1,0%p.)
SOKO Wismar 25.11.
18:04
4,67
(+0,08)
20,4%
(+0,1%p.)
0,32
(+0,05)
6,4%
(+0,9%p.)
In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte 26.11.
18:48
2,98
(+0,08)
11,1%
(+0,2%p.)
0,52
(+0,07)
8,2%
(+0,9%p.)
The Voice of Germany 29.11.
20:15
2,42
(+0,16)
7,9%
(+0,4%p.)
1,17
(+0,09)
12,7%
(+0,8%p.)
3 Familien - 3 Chancen! Das große Sozialexperiment 23.11.
22:15
0,65
(+0,07)
3,5%
(+0,3%p.)
0,33
(+0,05)
6,3%
(+0,8%p.)
Navy CIS 24.11.
20:15
2,16
(+0,13)
6,4%
(+0,3%p.)
0,85
(+0,07)
8,9%
(+0,7%p.)

*Vergleich vorläufig vs. endgültig gewichtete Quoten; Zeitraum: 23.11.-29.11.; Reichweiten-Angaben in Mio.; Sendungen zwischen 18:00 und 23:30 Uhr; Quelle: AGF/Berechnungen DWDL.de

In unsere exklusiv ermittelte Top 10 hat es unterdessen auch das neue RTLzwei-Format "3 Familien - 3 Chancen" geschafft - und zwar mit der zweiten Folge, die später am Abend ausgestrahlt wurde. Hier drückten offenbar so einige auf die Aufnahme-Taste, nachdem sie die erste Folge gesehen hatten, aber nicht bis Mitternacht wach bleiben wollten. Dank dieser zeitversetzten Nutzung wurde der Marktanteil später am Abend noch deutlich um 0,8 Prozentpunkte auf 6,3 Prozent Marktanteil nach oben korrigiert. Die 20:15-Uhr-Folge wurde hingegen nur minimal um 0,1 Prozentpunkt angepasst und lag auch in der endgültigen Gewichtung mit nun 4,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen weiter unter dem Senderschnitt.