Die TV-Branche blickt jeden Morgen auf die Quoten des Vortages. Es handelt sich hier aber um "vorläufig gewichtete Daten". Drei Tage später werden diese durch endgültig gewichtete Werte ersetzt, die eigentlich maßgeblich sind, die aber kaum noch wahrgenommen werden. In diese Zahlen fließt zum Einen ein Teil der zeitversetzten Nutzung (Mediatheken ausgenommen) ein. Zum Anderen stehen sie auf einer etwas breiteren Basis, weil bis dahin Nutzungsdaten aus weiteren TV-Haushalten bei der GfK eingegangen sind, die die Hochrechnung genauer machen. Mehr dazu hier. Wir blicken immer donnerstags auf die größten Änderungen, die sich dadurch ergeben.

An drei aufeinanderfolgenden Tagen hat das ZDF kurz vor Weihnachten alle acht Folgen der zusammen mit der italienischen RAI und France Télévisions produzierte neue Interpretation des Klassikers "In 80 Tagen" gezeigt - für alle, die sich nicht gleich drei Abende in Folge dafür freischaufeln wollten also eine Einladung, die ZDF-Mediathek zu nutzen oder den Festplattenrekorder anzuschmeißen. Letzteres zeigt sich nun in den endgültig gewichteten Quoten, die drei Tage zeitversetzte Nutzung auf klassischem Weg (also ohne Mediatheken) berücksichtigen. Die Folge war, dass acht der zehn Sendungen aus der vergangenen Woche mit dem höchsten Reichweiten-Nachschlag ebenjene Episoden von "In 80 Tagen um die Welt" waren.

Besonders hoch war die zeitversetzte Nutzung dabei naturgemäß bei den Folgen am späteren Abend - hier gab es einen Nachschlag von bis zu 610.000 Zuschauerinnen und Zuschauern. Doch auch im Schnitt über alle Episoden hinweg zog die Reichweite um etwa eine halbe Million an. Im Staffel-Schnitt liegt die Reichweite damit nun bei 3,15 Millionen statt der zunächst ausgewiesenen 2,65 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern. Damit ergibt sich mit knapp 14 Prozent auch ein um 1,8 Prozentpunkte höherer Marktanteils-Schnitt, bei den 14- bis 49-Jährigen ging's auf immerhin 7,5 Prozent nach oben. Bei Jüngeren dürfte es aber noch mehr auf den Erfolg in der Mediathek ankommen. Genaue mit den TV-Quoten vergleichbare Zahlen gibt es hier öffentlich nicht, innerhalb einer Woche hat die Serie in Summe aber laut ZDF mehr als sechs Millionen Abrufe generiert.

Endgültig gewichtete Daten liegen nun auch für die ARD-Serie "Legal Affairs" vor. Auch hier zogen die Quoten nachträglich noch an - aber bei Weitem nicht so deutlich wie bei "In 80 Tagen um die Welt". Der Staffelschnitt stieg im Vergleich zu den vorläufig ausgewiesenen Quoten um gut 90.000 auf nun 1,52 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer an. Das änderte nichts Wesentliches an den bezogen auf die lineare Nutzung ernüchternden Zahlen: Mehr als im Schnitt 6,4 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum und 3,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen waren hier nicht zu holen. Auch hier gilt aber natürlich: Die Mediatheken-Abrufe sind hier noch nicht enthalten und liegen bislang nicht öffentlich vor.

Größte Zugewinne* bei Gesamtreichweite

  ab 3 14-49
  Sendung Datum RW MA RW MA
In 80 Tagen um die Welt 21.12.
23:00
2,98
(+0,61)
16,9%
(+2,7%p.)
0,41
(+0,13)
9,2%
(+2,5%p.)
In 80 Tagen um die Welt 21.12.
22:13
3,39
(+0,59)
13,9%
(+1,8%p.)
0,53
(+0,18)
8,5%
(+2,5%p.)
In 80 Tagen um die Welt 22.12.
22:15
2,85
(+0,54)
12,6%
(+1,9%p.)
0,36
(+0,09)
5,9%
(+1,2%p.)
In 80 Tagen um die Welt 22.12.
23:02
2,44
(+0,52)
14,6%
(+2,4%p.)
0,34
(+0,13)
7,7%
(+2,6%p.)
Das Traumschiff 26.12.
20:15
6,22
(+0,46)
19,6%
(+0,7%p.)
1,25
(+0,14)
15,1%
(+0,8%p.)
In 80 Tagen um die Welt 23.12.
23:02
2,69
(+0,46)
15,3%
(+2,1%p.)
0,35
(+0,09)
7,2%
(+1,7%p.)
In 80 Tagen um die Welt 23.12.
22:15
2,90
(+0,45)
12,9%
(+1,5%p.)
0,38
(+0,10)
6,4%
(+1,5%p.)
In 80 Tagen um die Welt 21.12.
21:15
3,93
(+0,43)
12,8%
(+1,0%p.)
0,64
(+0,10)
7,9%
(+0,9%p.)
Nord Nord Mord - Sievers und die Stille Nacht 20.12.
20:15
8,62
(+0,41)
26,8%
(+0,5%p.)
0,84
(+0,10)
10,6%
(+0,9%p.)
In 80 Tagen um die Welt 21.12.
20:28
4,02
(+0,40)
12,6%
(+0,9%p.)
0,56
(+0,09)
6,9%
(+0,8%p.)

*Vergleich vorläufig vs. endgültig gewichtete Quoten; Zeitraum: 20.12.-26.12.; Reichweiten-Angaben in Mio.; Sendungen zwischen 18:00 und 23:30 Uhr; Quelle: AGF/Berechnungen DWDL.de

Die übrigen zwei Plätze in der Top 10 wurden ebenfalls vom ZDF gefüllt. "Das Traumschiff" vom 2. Weihnachtsfeiertag steigerte seine Reichweite nachträglich auch noch um 460.000 Zuschauerinnen und Zushcauer auf nun 6,22 Millionen. An den "Tatort" kam Kapitän Silbereisen trotzdem nicht heran, auch der ARD-Krimi legte nämlich noch um 310.000 auf nun 7,03 Millionen Zuschauende zu. Der Nord-Krimi "Nord Nord Mord" vom 20. Dezember steigerte seine Gesamt-Reichweite nachträglich noch um 410.000 auf 8,62 Millionen Menschen. Das Erste zeigte seinen Nord-Krimi "Nord bei Nordwest" am 1. Weihnachtstag und war damit ebenfalls überaus erfolgreich: Hier stieg die Reichweite nachträglich noch um 360.000 auf 7,81 Millionen an.

Die ZDF-Alternative "Dalli Dalli" sammelte nachträglich 100.000 weitere Zuschauerinnen und Zuschauer ein, was die Gesamt-Reichweite auf 4,13 Millionen anhob. Die Weihnachtsshow von "The Masked Singer" konnte bei ProSieben die Zahl der Zuschauenden nachträglich noch um 120.000 auf 2,04 Millionen steigern. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen änderte sich - anders als man das von der regulären Staffel gewohnt war - aber nicht mehr maßgeblich und stieg nur minimal auf 12,8 Prozent an.

Fast keine zeitversetzte Nutzung gab's für "Die Abrechnung des Jahres" bei RTL, die Gesamt-Reichweite stieg nur minimal um 30.000 auf 1,66 Millionen an, der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen fiel im Vergleich zu den vorläufig gewichteten Zahlen sogar noch leicht auf 9,8 Prozent. Auch am ganz bitteren Finale von "Surprise! Die Bruce Darnell Show" änderte sich nachträglich nichts mehr, der Zielgruppen-Marktanteil der letzten Folge verharrte mit 3,2 Prozent auf desaströsem Niveau, die Gesamt-Reichweite stieg nur leicht um 30.000 auf 0,56 Millionen an.

Größte Zugewinne* bei Marktanteil (14-49)

  ab 3 14-49
  Sendung Datum RW MA RW MA
In 80 Tagen um die Welt 22.12.
23:02
2,44
(+0,52)
14,6%
(+2,4%p.)
0,34
(+0,13)
7,7%
(+2,6%p.)
In 80 Tagen um die Welt 21.12.
23:00
2,98
(+0,61)
16,9%
(+2,7%p.)
0,41
(+0,13)
9,2%
(+2,5%p.)
In 80 Tagen um die Welt 21.12.
22:13
3,39
(+0,59)
13,9%
(+1,8%p.)
0,53
(+0,18)
8,5%
(+2,5%p.)
In 80 Tagen um die Welt 23.12.
23:02
2,69
(+0,46)
15,3%
(+2,1%p.)
0,35
(+0,09)
7,2%
(+1,7%p.)
In 80 Tagen um die Welt 23.12.
22:15
2,90
(+0,45)
12,9%
(+1,5%p.)
0,38
(+0,10)
6,4%
(+1,5%p.)
Gute Zeiten, Schlechte Zeiten 23.12.
19:39
2,80
(+0,16)
10,6%
(+0,5%p.)
1,01
(+0,10)
17,5%
(+1,4%p.)
In 80 Tagen um die Welt 22.12.
22:15
2,85
(+0,54)
12,6%
(+1,9%p.)
0,36
(+0,09)
5,9%
(+1,2%p.)
In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte 23.12.
18:48
2,37
(+0,13)
10,1%
(+0,4%p.)
0,34
(+0,06)
7,2%
(+1,1%p.)
Kreuzfahrt ins Glück 26.12.
21:44
4,47
(+0,29)
17,0%
(+0,6%p.)
0,95
(+0,12)
13,8%
(+1,1%p.)
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel 24.12.
18:51
0,39
(+0,10)
2,7%
(+0,7%p.)
0,09
(+0,03)
3,0%
(+1,0%p.)

*Vergleich vorläufig vs. endgültig gewichtete Quoten; Zeitraum: 20.12.-26.12.; Reichweiten-Angaben in Mio.; Sendungen zwischen 18:00 und 23:30 Uhr; Quelle: AGF/Berechnungen DWDL.de