Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Die TV-Branche blickt jeden Morgen auf die Quoten des Vortages. Es handelt sich hier aber um "vorläufig gewichtete Daten". Drei Tage später werden diese durch endgültig gewichtete Werte ersetzt, die eigentlich maßgeblich sind, die aber kaum noch wahrgenommen werden. In diese Zahlen fließt zum Einen ein Teil der zeitversetzten Nutzung (Mediatheken ausgenommen) ein. Zum Anderen stehen sie auf einer etwas breiteren Basis, weil bis dahin Nutzungsdaten aus weiteren TV-Haushalten bei der GfK eingegangen sind, die die Hochrechnung genauer machen. Mehr dazu hier. Wir blicken jede Woche auf die größten Änderungen, die sich dadurch ergeben.

Neun der zehn am stärksten nach oben gewichteten Formate liefen in der vergangenen Woche bei ARD oder ZDF - allen voran der am Samstagabend ausgestrahlte Krimi "Der Tod kommt nach Venedig", dessen Reichweite im Ersten nachträglich um 300.000 Zuschauerinnen und Zuschauer verbessert wurde. Unterm Strich verfolgten damit 5,53 Millionen Menschen die Erstausstrahlung. Beachtlich ist aber auch das Plus bei den 14- bis 49-Jährigen: Um satte 2,5 Prozentpunkte höher als zunächst gedacht fiel der Marktanteil aus. Unterm Strich wurden somit starke 12,7 Prozent beim jungen Publikum gemessen.

Noch etwas kräftiger fiel der Nachschlag bei "extra 3" aus, das sich sogar um 2,6 Prozentpunkte verbesserte und mit 12,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen letztlich klar zweistellig war. Aber auch die Vorabendserie "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" war nachträglich zweistellig: 10,4 Prozent betrug der endgültig gewichtete Marktanteil am vorigen Donnerstag - starke 1,8 Prozentpunkte mehr als zunächst ausgewiesen. Diese drei ARD-Formate führten übrigens auch das Marktanteils-Ranking beim jungen Publikum an.

Größte Zugewinne* bei Gesamtreichweite

  ab 3 14-49
  Sendung Datum RW MA RW MA
Der Tod kommt nach Venedig 06.08.
20:15
5,53
(+0,30)
24,8%
(+0,5%p.)
0,54
(+0,14)
12,7%
(+2,5%p.)
In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte 04.08.
18:48
2,12
(+0,29)
11,9%
(+1,3%p.)
0,34
(+0,07)
10,4%
(+1,8%p.)
XY gelöst 05.08.
21:14
3,57
(+0,22)
14,4%
(+0,6%p.)
0,46
(+0,07)
7,9%
(+1,0%p.)
extra 3 04.08.
22:52
1,77
(+0,19)
11,8%
(+0,9%p.)
0,43
(+0,12)
12,1%
(+2,6%p.)
Der Staatsanwalt 05.08.
20:15
4,38
(+0,16)
17,9%
(+0,2%p.)
0,32
(+0,02)
6,1%
(+0,2%p.)
In aller Freundschaft 02.08.
21:05
3,52
(+0,15)
14,8%
(+0,3%p.)
0,37
(+0,01)
7,0%
(-0,1%p.)
Die Agentin 01.08.
22:16
2,19
(+0,15)
13,9%
(+0,6%p.)
0,23
(+0,02)
6,1%
(+0,3%p.)
Aktenzeichen  XY... ungelöst 03.08.
20:15
4,47
(+0,15)
19,9%
(+0,2%p.)
0,90
(+0,08)
19,6%
(+0,6%p.)
Giovanni Zarrella präsentiert: 30 Jahre Andrea Berg 06.08.
20:15
4,39
(+0,12)
20,6%
(0,0%p.)
0,37
(+0,01)
8,7%
(-0,3%p.)
Wer stiehlt mir die Show? 02.08.
20:15
1,34
(+0,11)
6,6%
(+0,5%p.)
0,95
(+0,11)
20,4%
(+1,6%p.)

*Vergleich vorläufig vs. endgültig gewichtete Quoten; Zeitraum: 01.08.-07.08.; Reichweiten-Angaben in Mio.; Sendungen zwischen 18:00 und 23:30 Uhr; Quelle: AGF/Berechnungen DWDL.de

Zu den größten Gewinnern der Woche zählt aber auch "Aktenzeichen XY", das sich um 150.000 Zuschauerinnen und Zuschauer verbessere. Noch stärker war jedoch im Nachgang das Interesse am neuen Ableger "XY gelöst", das es am Freitagabend gegen die Fußball-Bundesliga mit einem harten Gegenprogramm zu tun bekam. Mit 220.000 Zuschauerinnen und Zuschauern war der Neustart das Format mit dem drittgrößten Plus bei den endgültig gewichteten TV-Quoten. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurde der Marktanteil um einen Prozentpunkt auf 7,9 Prozent nach oben gewichtet.

Einziges nicht bei den öffentlich-rechtlichen beheimatetes Format, das die größten Zugewinne bei der Gesamtreichweite verzeichnete, war übrigens der Staffel-Auftakt von "Wer stiehlt mir die Show?". Immerhin 110.000 Zuschauerinnen und Zuschauer sammelte das ProSieben-Format durch zeitversetzte Nutzung noch ein. Weil nahezu alle aus der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kamen, zog vor allem dort der Marktanteil deutlich an: Um 1,6 Prozentpunkte fiel der Wert letztlich höher - was übrigens reichte, um die 20-Prozent-Marke zu überspringen. Starke 20,4 Prozent betrug der Marktanteil dadurch in der Zielgruppe.

Größte Zugewinne* bei Gesamtmarktanteil

  ab 3 14-49
  Sendung Datum RW MA RW MA
In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte 04.08.
18:48
2,12
(+0,29)
11,9%
(+1,3%p.)
0,34
(+0,07)
10,4%
(+1,8%p.)
extra 3 04.08.
22:52
1,77
(+0,19)
11,8%
(+0,9%p.)
0,43
(+0,12)
12,1%
(+2,6%p.)
Algiers Confidential - Ein paar Tage Licht 03.08.
23:14
0,57
(+0,11)
6,0%
(+0,9%p.)
0,06
(+0,01)
2,7%
(+0,4%p.)
XY gelöst 05.08.
21:14
3,57
(+0,22)
14,4%
(+0,6%p.)
0,46
(+0,07)
7,9%
(+1,0%p.)
Die Agentin 01.08.
22:16
2,19
(+0,15)
13,9%
(+0,6%p.)
0,23
(+0,02)
6,1%
(+0,3%p.)
Wer stiehlt mir die Show? 02.08.
20:15
1,34
(+0,11)
6,6%
(+0,5%p.)
0,95
(+0,11)
20,4%
(+1,6%p.)
Der Tod kommt nach Venedig 06.08.
20:15
5,53
(+0,30)
24,8%
(+0,5%p.)
0,54
(+0,14)
12,7%
(+2,5%p.)
Seattle Firefighters - Die jungen Helden 01.08.
21:16
0,75
(+0,09)
3,0%
(+0,4%p.)
0,36
(+0,06)
6,1%
(+0,8%p.)
Bull 02.08.
23:12
0,67
(+0,06)
6,0%
(+0,4%p.)
0,12
(+0,01)
4,7%
(+0,1%p.)
Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte 01.08.
20:14
0,86
(+0,11)
3,4%
(+0,4%p.)
0,34
(+0,06)
5,9%
(+0,8%p.)

*Vergleich vorläufig vs. endgültig gewichtete Quoten; Zeitraum: 01.08.-07.08.; Reichweiten-Angaben in Mio.; Sendungen zwischen 18:00 und 23:30 Uhr; Quelle: AGF/Berechnungen DWDL.de

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV