Peer Schaders Hauptstadtstudio © TVNow/Stephan Pick, LAFS/Freepik via Flaticon

Die 20 spektakulärsten Gründe, übers Fernsehen zu schreiben

DWDL.de wird 20 Jahre alt – und Peer Schader ist zum Feiern zumute: Mit einem launigen Rückblick aufs Fernsehen kurz nach der Jahrtausendwende und der ersten DWDL-eigenen Rankingshow! mehr

Peer Schaders Hauptstadtstudio

Kerkeling, Raue & Co. unterwegs: Ein Hoch aufs Fernwehfernsehen

"Hape und die 7 Zwergstaaten" bei Vox und "Herr Raue reist!" bei Magenta TV demonstrieren, wie großartig Reise-Reportagen sein können, wenn ihre Hosts sie zur persönlichen Mission machen. Peer Schader will mehr davon. mehr

© Screenshot Vox
Peer Schaders Hauptstadtstudio

Das Montags-Missverständnis: Wider die Info-Flut am Wochenanfang!

Die ARD droht damit, den Montag als "Info-Tag" auszubauen und steht damit nach dem Umzug von "Zervakis & Opdenhövel. Live" auf den Mittwoch allein auf weiter Flur. Zurecht, findet Peer Schader – und plädiert für ein Info-Moratorium. mehr

© Screenshot ProSieben
Peer Schaders Hauptstadtstudio

Von wegen ausgestorben: Die Show-Dinos sind wieder da

Erst "Wetten dass..?", dann "Geh aufs Ganze!": In großem Stil reaktivieren die TV-Sender Unterhaltungsklassiker von früher, indem sie sie zu „Events“ erklären. Peer Schader fragt sich, wie lange das gutgehen kann. mehr

© ZDF/Tobias Schult, SAT.1/Marc Rehbeck
Peer Schaders Hauptstadtstudio

Stolperfalle Senderwechsel: Beendet Ralf Schmitz den Flop-Fluch von Sat.1?

Lange Zeit war die Verpflichtung für Sat.1 selbst für etablierte TV-Stars mit erhöhtem Frühpensionierungsrisiko behaftet. Auch andernorts gerät der Promitausch regelmäßig zum Wagnis. Das scheint sich gerade ein Stück weit zu ändern, beobachtet Peer Schader. mehr

© SAT.1 / Boris Breuer
Peer Schaders Hauptstadtstudio

Tim Mälzer bei Vox: King of Kurzschluss

In "Kitchen Impossible" hat er kamerabegleitete Ausraster zu seinem Markenzeichen gemacht, und bei "Mälzer und Henssler liefern ab!" wird direkt weitergeflucht. Dabei vergisst Tim Mälzer glatt, seine anderen Stärken auszuspielen, glaubt Peer Schader. mehr

© RTL / Ruprecht Stempell
Peer Schaders Hauptstadtstudio

"ZIB 2" in der Österreich-Krise: Eine ganz untadelige Sendung

Mit größtmöglicher Gelassenheit leitet die Redaktion des ORF-Nachrichtenmagazins "ZIB 2" ihr Publikum gerade durch die österreichische Regierungskrise. Peer Schader fragt, was sich "Tagesthemen" und "heute journal" an Elastizität davon abschauen können. mehr

© Screenshot ORF
Peer Schaders Hauptstadtstudio

Nach der Kühnert-Doku: Die ARD und ihre Strategie der zwei Manegen

Langzeitreportage statt Politmagazin, "Stage" statt "Primetime": Mit stärkerem Fokus auf Mediathek-affine Inhalte will die Programmdirektion um Christine Strobl die ARD reformieren – und läuft Gefahr, alte Fehler zu wiederholen, glaubt Peer Schader. mehr

© ARD/NDR/Lucas Stratmann
Peer Schaders Hauptstadtstudio

Möbelhaus schlägt Herzzentrum? Die falschen Doku-Prioritäten des ZDF

Die ZDF-Reihe "Herz & Viren" dokumentiert eindrucksvoll den deutschen Klinikalltag – anders als ProSieben im Frühjahr aber nicht in der Primetime. Peer Schader meint: Es wird Zeit, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk seine Prioritätensetzung überdenkt. mehr

© ZDF/Maurice Weiss/Sebastian Stuertz