Peer Schaders Hauptstadtstudio

40 Jahre "Traumschiff": Unterhaltungsdampfer mit Schlagseite

Pandemie hin oder her: Beim ZDF-"Traumschiff" ist die Welt noch in Ordnung! Immer gleich erzählte Geschichten, das plötzliche Verschwinden von Charakteren und die Anbiederung ans junge Publikum rauben jedoch zunehmend den Spaß. mehr

© ZDF / Dirk Bartling
Peer Schaders Hauptstadtstudio

Serien-Sendeplätze bei ARD und ZDF: Schauen Sie das besser online

Ungewöhnliche europäische Serien laufen bei ARD und ZDF zunehmend in der Nacht, um das Publikum direkt in die Mediatheken zu lenken. Kann man so machen, findet Peer Schader – aber dann braucht's dafür auch keine Spartenkanäle mehr. mehr

© HBO Nordic
Peer Schaders Hauptstadtstudio

Die zweieinhalb Dilemmata von "Deutschland sucht den Superstar"

Die bekannteste Castingshow Deutschlands steht vor ihrem bislang größten Umbruch. Dabei lenken die ständigen Diskussionen um die Jurybesetzung von einem viel grundlegenderen Problem ab, glaubt Peer Schader. mehr

© TVNOW / Stefan Gregorowius
Peer Schaders Hauptstadtstudio

Flirt oder Fake? Der widersprüchliche Reiz von "First Dates Hotel"

Als TV-Amor in Kniestrümpfen lädt Sternekoch Roland Trettl derzeit wieder zum wöchentlichen Blind Dating bei Vox. "First Dates Hotel" hebt sich positiv von anderen Reality-Produktionen ab. Für Peer Schader ist die Faszination trotzdem eine ambivalente. mehr

© TVNow/Boris Breuer
Peer Schaders Hauptstadtstudio

Mehr Hengasch wagen: Holt endlich diese Serienerfolge zurück!

Allerorten hagelt es Neuauflagen bekannter US-Serien. Peer Schader glaubt: Das muss außer mit "Mord mit Aussicht" doch auch für weitere deutsche Produktionen funktionieren – von Prof. Dr. Brinkbot bis zu "Drombuschs - Dynastie". mehr

© WDR/Michael Böhme, Freepik@Flaticon
Peer Schaders Hauptstadtstudio

Katrin Bauerfeind: Bereit für den Schöneberger-Modus

Sie moderiert Sendungen im Spätprogramm und kämpft sich als Fairness-Beauftragte durch die großartige Joyn-Serie "Frau Jordan stellt gleich". Peer Schader fragt: Wann kriegt Katrin Bauerfeind die große Bühne, die sie verdient hat? mehr

© WDR/Dirk Borm