Flops 2017 © Collage: DWDL
DWDL.de-Jahresrückblick 2017

Flop-Parade 2017: Die größten Misserfolge des Jahres

 

US-Serien bleiben weiterhin ein Problemfall fürs deutsche Fernsehen, doch auch bei Eigenproduktionen gab es etliche Fehlschläge, sowohl im fiktionalen, wie auch im Show- und Factual-Bereich. Zum Jahresende lassen wir über 80 Flops des Jahres nochmal Revue passieren.

von Uwe Mantel
13.12.2017 - 00:59 Uhr

US-Serienware hat sich in den letzten Jahren zu einem der größten Sorgenkinder für die deutschen Sender entwickelt - und auch das Jahr 2017 brachte keine Trendwende. Auch auf große Hits in den USA war kein Verlass, wie ProSieben sehr schmerzlich im Falle von "This is us" erfahren musste, doch auch für alle Superhelden-Serien ging es weiter abwärts, im Comedy-Bereich fehlte es ebenfalls an erfolgreichem Nachschub.

Angesichts dessen werden also die Eigenproduktionen für deutsche Sender immer wichtiger, wo sich auch im Serien-Bereich wieder mehr tat. Von Flops blieben die Sender aber natürlich auch hier nicht verschont. Das Erste erlebte mit "Frau Temme sucht das Glück" ebenso eine Bruchlandung wie das ZDF mit seinem Versuch, mit "Das Pubertier" und "Zarah" einen Serien-Donnerstag aufzubauen. Und bei RTL blieb nach dem Erfolg von "Magda macht das schon" im weiteren Verlauf des Jahres das Glück auch aus. "Bad Cop" musste im Anschluss an "Cobra 11" zwischenzeitlich sogar einstellige Marktanteile hinnehmen.

Bei Sat.1 wurde vor allem im non-fiktionalen Bereich experimentiert. Nach dem erfolgreichen Wechsel von "The Voice" auf den Sonntagabend, wollte man eigentlich einen zweiten Show-Abend aufbauen - und ging mit neuen Formaten dort gleich reihenweise baden. Am Prominentesten war sicherlich der Flop mit Gottschalks "Little Big Stars". Doch auch RTL erlebte einige Male Schiffbruch mit dem Versuch, sonntags mit Shows zu punkten. Und auch bei Vox hat man nach dem Weggang von Steffen Henssler nun plötzlich ein Problem - denn andere Köche konnten ihn in "Grill den Profi" bislang nicht gleichwertig ersetzen.

Kräftig experimentiert wurde bei vielen Sendern vor allem im Tagesprogramm. Und das zog aufgrund der im Fernsehen schon immer recht hohen Floprate dann auch viele Misserfolge nach sich. Sei es im Nachmittagsprogramm von RTL II, am Vorabend bei kabel eins oder auch im Ersten, wo man die erfolgreiche Quiz-Schiene am liebsten ausdehnen würde, aber immer wieder an seine Grenzen stößt. Auch RTL bräuchte neue Impulse für die Daytime - hielt sich aber mit Experimenten zurück, nachdem man sich im Sommer mit einer kurzzeitigen Abkehr von der Scripted Reality eine blutige Nase geholt hatte.

In einer Galerie lassen wir über 80 Flops aus dem Jahr 2017 noch einmal Revue passieren.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.