WERBUNG

Frauensender © Sixx / TLC / Sat.1 Gold / RTLplus
Wo stehen die kleinen Sender?

Frauensender-Bilanz: Das sind die Hits von Sixx & Co.

 

Unter den Kleinen ist Sat.1 Gold längst der stärkste Frauensender, dabei war es Sixx, das 2010 zuerst an den Start ging. Mittlerweile buhlen die beiden zusammen mit RTLplus und TLC um ein vorwiegend weibliches Publikum. DWDL.de zieht Bilanz...

von Timo Niemeier
09.08.2018 - 12:00 Uhr

Als Sixx im Jahr 2010 gestartet ist, sah die Fernsehwelt noch ganz anders aus. Die Fragmentierung war damals noch längst nicht so weit wie heute, doch mit Sixx fiel quasi der Startschuss für eine Entwicklung, die den Markt nachhaltig prägt. Die "Senderin", wie man sich anfangs noch nannte, war der erste Aufschlag von ProSiebenSat.1, nachdem man zuvor Sat.1, ProSieben und kabel eins erfolgreich am Markt etabliert hatte. Aufgrund der damals übersichtlichen Konkurrenz-Situation wurden sogleich große Ziele formuliert. Mittelfristig wolle man zwischen zwei und fünf Prozent Marktanteil erreichen, hieß es damals. Das hat Sixx zwar nie geschafft, dennoch hat man den Kanal erfolgreich am Markt positioniert.

Die Quotenentwicklung war zunächst beachtlich: Bereits 2012 kam man auf 1,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, in den Jahren danach hat sich das Wachstum aber verlangsamt. Jeweils 1,4 Prozent Marktanteil in 2014 und 2015 waren das bislang höchste der Gefühle, im vergangenen Jahr ging es sogar wieder auf 1,2 Prozent zurück. Das hat nicht zuletzt auch mit den vielen anderen Sendern zu tun, die sich mittlerweile vorrangig an Frauen richten.

Doch Sixx hat sich inzwischen wieder gefangen. Nachdem es 2017 noch so aussah, als wäre die Marke von einem Prozent in Gefahr, so geht es nun wieder eher in Richtung 1,5 Prozent. Im laufenden Jahr lag man jedenfalls in sechs von sieben Monaten über dem Jahresschnitt (1,2 Prozent) von 2017. Größte Quotenbringer sind die Serien am Dienstagabend, "Unforgettable" und "Detective Laura Diamond" liefen hier Anfang des Jahres sehr gut und holten oft mehr als zwei Prozent. Auch das bei ProSieben gefloppte "This is us" schlug sich am Montagabend zuletzt sehr gut. Doch auch mit seinen Hunde-Formaten ist Sixx gut unterwegs. "Der Hundeflüsterer" und "Notruf Hund" erzielten in den vergangenen zwölf Monaten sonntags Marktanteile von bis zu 5,7 und 5,1 Prozent. Daneben laufen die Filme am Sonntagabend oft überdurchschnittlich gut.

Meistgesehene Sixx-Sendungen (August 2017 - Juli 2018)

  Reichweite gesamt (Mio.)
Marktanteil 14-49
Unforgettable (03.04.2018) 0,67 2,7 %
Unforgettable (03.04.2018) 0,64
2,1 %
Detective Laura Diamond (30.01.2018) 0,63
2,2 %

Quelle: DWDL.de-Recherche

Sixx war zwar der erste kleine Sender, der 2010 an den Start gegangen ist, den ersten Platz unter den Frauensendern musste man inzwischen aber abgeben. Aber immerhin bleibt der Sieg in der Familie: Sat.1 Gold ist schon 2016 an Sixx vorbeigezogen und konnte sich im vergangenen Jahr auf 1,5 Prozent Marktanteil steigern. Und es sieht danach aus, als wäre das noch nicht das Ende der Fahnenstange. Zwischen August 2017 und Juli 2018 lag man stets über diesem Wert, im März und Mai stellte man mit 1,8 Prozent sogar einen neuen Rekord auf. Auf ähnlichem Niveau bewegt man sich auch insgesamt, Sat.1 Gold ist traditionell durch seinen Fokus auf die älteren Zuschauer auch beim Gesamtpublikum erfolgreich unterwegs.

Seine Stärke spielt Sat.1 Gold besonders am Vorabend aus. "K 11 - Kommissare im Einsatz" dominiert die Reichweiten-Hitliste des Senders, ab und zu findet sich da auch mal eine Folge von "Niedrig und Kuhnt". Das ist zwar nicht sehr originell oder innovativ, mit bis zu 770.000 Zuschauern aber sehr erfolgreich. Ebenfalls erfolgreich ist man mit "Haustier sucht Herz", das demnächst in die neue Staffel startet. Weniger gut laufen bislang die Musik-Formate: Das "Musikschiff" geriet im Sommer in Quoten-Seenot, bald unternimmt man mit "Der Schlagerbulli" aber einen neuen Anlauf.

Meistgesehene Sat.1-Gold-Sendungen (August 2017 - Juli 2018)

  Reichweite gesamt (Mio.)
Marktanteil 14-49
K 11 - Kommissare im Einsatz (03.12.2017) 0,77 2,1 %
K 11 - Kommissare im Einsatz (03.12.2017) 0,76
2,1 %
K 11 - Kommissare im Einsatz (22.11.2017) 0,76
3,1 %

Quelle: DWDL.de-Recherche

Einen großen Strategieschwenk hat es zuletzt bei RTLplus gegeben. Von den vielen eigenproduzierten Gameshows hat man sich mittlerweile verabschiedet, inzwischen zeigt man vor allem alte RTL-Ware. Die erfolgreichste Sendung der letzten Monate war aber ausgerechnet eine eigene - wenn auch mit viel Schützenhilfe des großen Bruders. "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Die Stunde danach" lockte Anfang des Jahres bis zu 710.000 Menschen zum Sender, die Marktanteile lagen teilweise fünfmal so hoch wie üblich. Sonst ist RTLplus aber, wie auch Sat.1 Gold, mit alten Serien und Formaten des Hauptsenders erfolgreich. Mit den Gerichtsshows am Nachmittag etwa erzielt man sehr gute Quoten, am Vorabend tun sich diese Sendungen aber meist noch schwer. Günstiger als "Glücksrad" & Co. ist das Programm aber allemal. Ein weiteres Erfolgsformat ist der Serien-Klassiker "Im Namen des Gesetzes".

Das eigenproduzierte "Wer macht mich schön?" mit Motsi Mabuse - ohnehin wohl ursprünglich fürs Nachmittagsprogramm gedacht - fand sich dagegen im Sommer unter ferner liefen. Kein Wunder also, dass RTLplus schon die Ausstrahlung weiterer alter RTL-Serien angekündigt hat. Der Ehrgeiz, frisches Programm zu machen, hat jedenfalls in den zurückliegenden Monaten spürbar nachgelassen. Der genaue Blick auf die Quotenentwicklung von RTLplus zeigt, dass dieser Ehrgeiz auch gar nicht nötig ist: Der Sender startete erst im Juni 2016 und kam noch im gleichen Jahr auf einen durchschnittlichen Marktanteil von 0,4 Prozent. Im Januar 2017 hatte man erstmals eine eins vor dem Komma - es war ein atemberaubender Start. Danach verlangsamte sich das Wachstum allerdings sehr, im Juni dieses Jahres reichte es erstmals zu 1,2 Prozent Marktanteil - damit lag man zum ersten Mal gleichauf mit Sixx und nur noch 0,4 Prozentpunkte hinter Sat.1 Gold.

Meistgesehene RTLplus-Sendungen (August 2017 - Juli 2018)

  Reichweite gesamt (Mio.)
Marktanteil 14-49
Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Die Stunde danach (28.01.2018) 0,71 7,4 %
Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Die Stunde danach (20.01.2018) 0,66
5,1 %
Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Die Stunde danach (01.02.2018) 0,63
5,5 %

Quelle: DWDL.de-Recherche

Und dann wäre da ja auch noch TLC, der Frauensender von Discovery, der ebenfalls langsam wächst und sich mittlerweile auf die Marke von 1,0 Prozent zubewegt. Im Juli und April reichte es erstmals zu 0,7 Prozent. Einen herben Rückschlag musste man ausgerechnet im Februar hinnehmen, als es mit 0,3 Prozent so schlecht lief wie schon lange nicht mehr. Dabei setzte man ja erstmals auch bei TLC auf Olympia-Übertragungen, aber die Zuschauer hatten diese beim kleinen Frauensender wohl schlicht nicht erwartet. Seitdem zieht das Interesse aber an und die Marktanteile steigen. Der Erfolg des Senders stellt sich meist dann ein, wenn man von vermeintlich klassischen Frauen-Themen abweicht und stattdessen auf True-Crime-Formate setzt. "True Nightmares", "Tödliche Still", "Trautes Heim, Mord allein" und "Mörderische Affären" dominieren daher die Hitlisten.

Meistgesehene TLC-Sendungen (August 2017 - Juli 2018)

  Reichweite gesamt (Mio.)
Marktanteil 14-49
True Nightmares (26.07.2018) 0,33 3,0 %
Mörderische Affären (17.04.2018) 0,31
5,3 %
True Nightmares (19.07.2018) 0,31
3,3 %

Quelle: DWDL.de-Recherche

Anders als etwa Sat.1 Gold und RTLplus spricht TLC übrigens ein deutlich jüngeres Publikum an. Das Durchschnittsalter des Senders liegt derzeit bei etwa 47 Jahren. Sat.1 Gold und RTLplus sind im Gegensatz dazu deutlich älter, haben aber natürlich auch einen anderen, inhaltlichen Programmschwerpunkt. Sie kommen auf ein durchschnittliches Alter von 55 (Sat.1 Gold) und 57 (RTLplus). Bei Sixx sind die Zuschauer im Schnitt ebenfalls 47 Jahre alt. Hier macht es sich bemerkbar, dass der Sender, anders als Sat.1 Gold, auf eine Dauer-Berieselung mit alten Formaten wie "K 11" verzichtet und stattdessen auf recht neue Serien und eigenproduzierte Sendungen setzt.


Über den Autor

Timo Niemeier schreibt mit kleiner Unterbrechung seit 2014 für DWDL.de, er lebt in Wien und ist damit der Alpen-Beauftragte. Mag seichte Unterhaltung ebenso wie anspruchsvolle High-End-Serien, kann sich aber auch in Geschäftsberichten verlieren.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.