Produzenten-Ranking 2019 © DWDL
DWDL.de-Ranking: Produzenten des Jahres 2019

Die UFA-Dominanz: 15 Prozent der Top 100 aus einem Haus

 

Seite 2 von 2

Der Erfolg der UFA setzt sich auf dem sechsten Rang fort, wo die UFA Fiction sich gegenüber 2018 um eine Position nach oben gearbeitet und von drei auf fünf Top-100-Platzierungen verbessert hat. Zu "Beck is back" (Platz 37), "Ein starkes Team" (Platz 58) und "Sankt Maik" (Platz 61) haben sich die "Frühling"-Reihe (Platz 45) und "Charité" (Platz 81) gesellt. UFA Serial Drama wiederum rückt einen Platz vor auf die 13 und kann neben den Soap-Klassikern "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (Platz 18) und "Alles was zählt" (Platz 70) den Neueinstieg der Krankenhausserie "Nachtschwestern" (Platz 51) verbuchen.

Zwei Produktionsfirmen haben jeweils vier Ränge gutgemacht und damit den Sprung in die Top 10 des DWDL.de-Rankings geschafft: Brainpool TV verzeichnet dieses Jahr sechs Formate in den Top 100, zwei mehr als im Vorjahr. Je zur Hälfte entstammen diese den Ställen von Stefan Raab und Luke Mockridge – mit "Das Ding des Jahres" (Platz 34) als meistgesehenem Raab- und "Luke! Die Schule und ich" (Platz 54) als erfolgreichstem Mockridge-Format. Dank eines dritten Mario-Barth-Formats klettert Punchline Production auf den neunten Rang – quasi eine Art Ehrenrunde, bevor die Firma demnächst abgewickelt und die Shows des Comedians anderweitig produziert werden (DWDL.de berichtete).

Aus den Top 10 des Produzenten-Rankings mussten sich Sony Pictures und i&u TV verabschieden. Beide verlieren jeweils drei Ränge im Vergleich zu 2018. Bei Sony liegt das daran, dass "Der Lehrer" in den Top 100 vom fünften auf den achten Platz gerutscht ist. Im Jahr seines Gesellschafterwechsels von Günther Jauch zu Leonine Production hat i&u TV zwei seiner vormals sechs Top-100-Platzierungen eingebüßt. An der Spitze des Portfolios konnte sich das Gottschalk-Schöneberger-Jauch-Spektakel "Denn sie wissen nicht, was passiert" immerhin vom 46. auf den 25. Platz verbessern. ITV Studios Germany – im vorigen Jahr nur mit "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" in den Top 100 vertreten – konnte der ewigen Nummer eins 2019 zwei halbwegs erfolgreiche Formate zur Seite stellen: "Grill den Henssler" auf Platz 69 und "Dancing on Ice" auf Platz 73.

Die erfolgreichsten TV-Produzenten des Jahres 2019 (Plätze 11-20)


Produktionsfirma Punkte Top-100-Formate
11   Sony Pictures Television
183 2
12
  i&u TV Produktion 170 4
13   UFA Serial Drama
164
3
14
  ITV Studios Germany
160
3
15
  RTL Studios
148
2
16   Florida Entertainment
135
2
17
  Magis TV 95
1
18
  Polyphon 84
1
19
  ndF 79
2
20
  Securitel 73
1

Quelle: DWDL.de-Berechnungen auf Basis AGF/GfK/media control

Der Aufsteiger des Jahres findet sich auf Rang 16: Im Jahr eins der Unabhängigkeit von der Endemol Shine Group räumt Florida Entertainment mit zwei Top-100-Formaten 135 Punkte ab. Die Produktionsfirma von Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt hat ihren Show-Newcomer "Joko und Klaas gegen ProSieben" auf Platz 29 und das renovierte "Duell um die Welt" auf Platz 38 untergebracht. Da die alte 2018er Florida TV – damals mit "Die beste Show der Welt" auf Platz 77 – im Produzenten-Ranking auf Rang 31 gelandet war, ergibt sich nun ein Aufstieg um bemerkenswerte 15 Ränge.

Ebenfalls um 15 Ränge – freilich nach unten – hat sich der Absteiger des Jahres bewegt: Constantin Entertainment konnte 2019 nur "My Hit. Your Song." (Platz 95) in den Top 100 platzieren und stürzt somit auf Rang 33. Im Vorjahr hatten noch "Genial daneben" und "Die Wahrheit über Mann und Frau" dafür gesorgt, dass die Constantin-Tochter den 18. Rang belegte. Den Sprung in die Top 20 der Produzenten hat derweil die ndF geschafft, die 2018 auf Rang 23 notierte. Zu ihrem "Bergdoktor" (Platz 46) konnten sich dank Reichweitenzuwächsen auch die "Bergretter" (Platz 77) gesellen. Vom 22. auf den 20. Rang klettert Securitel, deren "Aktenzeichen XY... ungelöst" mal wieder Aufwind bekam (von 36 auf 28).

Rechnet man die Ergebnisse der im Ranking vertretenen Einzelfirmen auf Konzernebene zusammen, so ergibt sich ein klares Bild der RTL-Group-Dominanz: Die drei UFA-Töchter und RTL Studios (ehemals Norddeich TV) kommen zusammen auf 1.057 Punkte und 17 Top-100-Platzierungen. Mit gehörigem Abstand folgt die neue, stark vergrößerte Banijay Group inklusive Banijay Productions, Endemol Shine, Brainpool TV und Good Times – mit insgesamt 671 Punkten und 14 Top-100-Formaten. Warner Bros. mit 397 Punkten und sechs Platzierungen sowie der ITV-Konzern (inkl. ITV Studios und Talpa) mit 370 Punkten und acht Platzierungen schließen sich an.

Über den Autor

Torsten Zarges ist seit 2013 Chefreporter des Medienmagazins DWDL.de. Stellt liebend gern Fragen – an deutsche Intendanten wie an US-Showrunner. Beruflich wie privat dreht sich bei ihm (fast) alles um Serien. Zitiert Selina Meyer: "Suck-up isn´t gonna fix a f***-up."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.