Grafik: DWDL.de © RTL/DWDL
Programm-PK

RTL 2010/11: Kerkeling kommt, Pocher bleibt, Jauch auch

 

RTL hat sein Programm für die Saison 2010/11 präsentiert: Hape Kerkeling kehrt zurück, das Dschungelcamp ebenfalls und Daniel Hartwich präsentiert eine neue Gameshow.

von Uwe Mantel
08.07.2010 - 16:40 Uhr

Seite 1 von 2

Anke SchäferkordtDass RTL-Chefin Anke Schäferkordt bei der Vorstellung des RTL-Programms für die kommende Saison erst einmal mit Hilfe diverser Charts vorführt, wie erfolgreich die zurückliegenden Monate waren, ist Tradition. Diesmal hatte sie tatsächlich allen Grund zur Freude: 17,8 Prozent betrug der durchschnittliche RTL-Marktanteil im ersten Halbjahr 2010 in der Zielgruppe. Das waren 1,1 Prozentpunkte mehr als 2009 während die Verfolger ProSieben und Sat.1 stagnierten. Der Aufschwung rührt vor allem vom erstarkten Nachmittag her - doch in der Primetime gab es zuletzt sogar mehr Problemfälle als gewohnt. Es war also durchaus spannend, wie RTL darauf reagiert - sei es auf die Schwäche im Dokubereich oder auf die sich abzeichnenden Probleme bei den Lizenzserien. Um es vorweg zu nehmen: Große Umwälzungen wird es bei RTL auch 2010/2011 nicht geben, sehr wohl aber einige neue Formate.

Investiert haben die Kölner vor allen Dingen im Show-Bereich.  Besonders freuen wird man sich dabei über die Rückkehr des schon ans ZDF verloren geglaubten Hape Kerkeling, der für RTL sogar seinen Horst Schlämmer wieder aufleben lässt - quasi als Weihnachtsgeschenk. Kerkeling feiert bei RTL nämlich "Hapes zauberhafte Weihnachten" und begrüßt dort nicht nur Horst Schlämmer und Uschi Blum, sondern auch weitere prominente Gäste. Darüber hinaus wird in einem "Uschi Blum Special" das turbulente Leben der Schlagerikone beleuchtet.

Weitere Show-Neuheit: RTL holt die Gameshow "101 Ways to leave a Game Show" nach Deutschland. Der Clou an dem Format, das die BBC an diesem Wochenende startet und das auch ABC in den USA pilotieren lässt: Scheidet ein Kandidat aus, dann wird er auf mehr oder weniger spektakuläre Weise aus der Sendung befördert, etwa durch ein Katapult oder als menschliche Kanonenkugel. Moderiert wird die neue Show von Daniel Hartwich, der zudem auch wieder durch "Let's dance" führen wird, das RTL in der neuen Saison fortsetzen will.

Schäferkordt lüftete auch das Geheimnis, welche neue Show Günther Jauch bekommen wird, nachdem man diese bereits bei der Bekanntgabe seines ARD-Engagements in Aussicht gestellt hatte: Er wird - vermutlich einmalig - "Alt gegen Jung - Das Duell der Generationen" präsentieren, in dem alte gegen junge Kandidaten in verschiedenen Disziplinen antreten. Fortgesetzt wird außerdem "5 gegen Jauch", das - und das wird Sat.1 wenig freuen - weiterhin von Oliver Pocher moderiert wird. Allerdings kündigt RTL ein neues Spielkonzept an. Details sind vorerst noch nicht bekannt.

Auch an einer weiteren Show hat RTL gefeilt: "Wer wird Millionär" erfährt diesmal zwar keine so große Umwälzung mehr wie bei der Einführung des vierten Jokers, dafür wird aber die Auswahlrunde, die bislang aus zehn Kandidaten bestand, verkleinert. Die bewährten Show-Reihen "DSDS", "Ultimative Chartshow" und "Supertalent" gehen darüberhinaus natürlich ebenfalls weiter. Letzteres wird in diesem Jahr noch ein wenig weiter ausgedehnt. Waren es in der ersten Staffel nur drei, in der zweiten sieben und in der dritten elf Shows, so werden es diesmal gleich ganze 14. Und allein zehn davon entfallen auf die Casting-Phase. Trotzdem findet RTL wie angekündigt noch Platz, im August die ersten beiden Folgen der neuen Vox-Castingshow "X-Factor" als Anschub-Hilfe auszustrahlen.

Bülent CeylanComedy: Dschungelstars und Bülent Ceylan-Show

Platz und Geld gefunden hat RTL außerdem auch wieder für das Dschungelcamp: Wie von DWDL.de bereits vergangene Woche berichtet gibt es Anfang 2011 nach der Pause im vergangenen Jahr wieder eine neue Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus". 

Und damit wären wir auch schon im Comedy-Bereich angekommen. Neben den von RTL so erfolgreich etablierten Übertragungen von Bühnenprogrammen, von denen die Kölner diesmal immerhin 14 neue im Programm haben, gibt es als spannendste Neuerung auch ein neues, regelmäßiges Format mit Bülent Ceylan. In seiner "Bülent Ceylan Show" soll er die Ereignisse der Woche kommentieren und dabei auch deutsche und türkische Vorurteile und Eigenheiten auf die Schippe nehmen.

Kaya Yanar und Paul Panzer bekommen ebenfalls eine eigene Reihe und testen gemeinsam mit weiteren prominenten Gästen für "Stars bei der Arbeit" verschiedene Berufe. Ansonsten werden bekannte Sendungen fortgeführt. "Willkommen bei Mario Barth" ebenso wie "Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden". Atze Schröder präsentiert "Comedy Olymp" und "Comedy-Adventskalender", Dieter Nuhr den "Comedy-Preis". Auch im Comedy-Bereich fällt auf: Es sind vor allem Show-Formate, auf die RTL setzt. Sitcoms oder Sketch-Comedys sucht man vergeblich.

Auf Seite 2: RTL belebt Format aus den 90ern wieder. Außerdem: Was sich im Fiction-Bereich tut... 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.