Vivapedia © Viva
Neue Formate

Viva startet neues Wissensmagazin "Vivapedia"

 

Unter dem Titel "Vivapedia" will sich Viva künftig einmal pro Woche wissenschaftlichen Themen auf unkonventionelle Art widmen und so Wissen "mit dem besonderen Quäntchen Charme" vermitteln. Schon eine Woche zuvor startet "180°"

von Uwe Mantel
17.08.2012 - 16:31 Uhr

Ab dem 26. September zeigt Viva immer mittwochs um 20:15 Uhr die neue Eigenproduktion "Vivapedia". Das Magazin will sich jede Woche einem anderen Thema auf unkonventionelle Weise nähern und mit einem Mix aus skurrilen oder spannenden Clips und Einspielern erklären. "Auch wenn manche amüsante Facts ein Schmunzeln hervorrufen, bleibt die wissenschaftliche Ernsthaftigkeit bewahrt", beteuert Viva. Präsentiert wird das Format abwechselnd von den Palina Rojinski, Romina Becks und Jan Köppen, die der Sendung mit eigenen Anekdoten und Kommentaren jeweils noch eine persönliche Note verpassen sollen.

Erzählt werden erstaunliche Geschichten rund um Themen wie Paarungsverhalten, Traumberufe, aufgemotzte Karren oder Körperkult. Dazu werden Technik-Freaks, Kussexperten oder auch die tätowiertesten Menschen der Welt besucht und ausgefragt. Dabei werden Fragen wie "Warum kauft man beim Shoppen immer etwas anderes, als man eigentlich wollte?" oder "Kann man ein Auto mit Wasser befüllen, ohne dass das Wasser ausdringt?" geklärt.

Schon ab dem 21. September läuft freitags um 20:15 Uhr die neue Eigenproduktion "180°". Darin erzählen junge Männer und Frauen mit einer schwierigen Vergangenheit ihre persönliche Geschichte und berichten, wie sie es aus eigener Kraft geschafft haben, ihr Leben um 180 Grad zu wenden. Die erste Folge zeigt beispielsweise den 24-jährigen Danny aus Cottbus, dem es nach jahrelangem Kampf gegen die Drogen gelungen ist, seine Sucht endgültig zu überwinden. Heute möchte er in der Suchtprävention arbeiten und Jugendliche über die Gefahren von Drogen aufklären.

Einen weiteren Neustart gibt's ab dem 28. September freitags um 23:30 Uhr. Dann zeigt Viva "The Pauly D Project" als deutsche Free-TV-Premiere. Pauly D wurde durch die Reality-Show "Jersey Shore" bekannt und zählt inzwischen zu den bestverdienenden DJs der Welt. "The Pauly D Project dokumentiert Paulys steinigen Weg nach oben und zeigt die Anfänge seiner DJ-Karriere bis hin zu seinen Auftritten in Las Vegas.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.