BR Logo © Bayerischer Rundfunk
BR contra KEF

BR-Verwaltungsrat stellt sich gegen Beitragssenkung

 

Der Verwaltungsrat des Bayerischen Rundfunks hat sich gegen eine Senkung des Rundfunkbeitrags ausgesprochen. Sollte sich zeigen, dass einzelne Gruppen besonders belastet sind, müsse die Möglichkeit eines Ausgleichs bestehen.

von Alexander Krei
25.02.2014 - 15:41 Uhr

Der Verwaltungsrat des Bayerischen Rundfunks hat an die Ministerpräsidenten appelliert, dem Vorschlag der KEF, den Rundfunkbeitrag ab 2015 um 73 Cent zu senken, nicht zu folgen. "Sämtliche Länderparlamente haben bereits bei Einführung des neuen Beitragsmodells übereinstimmend beschlossen, dieses im Laufe des Jahres 2014 mit Blick auf verschiedene Gruppen der Beitragszahler zu evaluieren", heißt es in einer nun verabschiedeten Resolution.

Sollte sich zeigen, dass einzelne Gruppen besonders belastet sind, müsse die Möglichkeit zu einem entsprechenden Ausgleich bestehen. "Diese Handlungsoption würde aus Sicht des Verwaltungsrates des BR durch die von der KEF bereits jetzt vorgeschlagene allgemeine Beitragssenkung erheblich eingeschränkt, zumal die zugrunde gelegten Beitragsmehreinnahmen noch immer mit einer erheblichen Prognoseunsicherheit behaftet sind", teilte der BR-Verwaltungsrat mit.

Erst in der vergangenen Woche hatte sich der baden-württembergische Rundfunkrat des SWR gegen eine Beitragssenkung ausgesprochen. Auch die ARD-Gremien warnten bereits vor einem "Schnellschuss". Für den 13. März ist eine Konferenz der Ministerpräsidenten geplant, auf der dann auf Basis der KEF-Empfehlung über die künftige Höhe des Runfunkbeitrags entschieden werden soll.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.