Oliver Fuchs © ZDF/Sascha Baumann
Die Bavaria stellt sich neu auf

Ex-ZDF-Showchef Oliver Fuchs geht zur Bavaria

 

Die Bavaria will sich neu aufstellen und im Zuge dessen den Unterhaltungbereich stärken. Helfen soll dabei der ehemalige ZDF-Unterhaltungschef Oliver Fuchs, der Geschäftsführer von Bavaria Entertainment wird. Was sich noch ändern soll...

von Alexander Krei
03.12.2014 - 16:27 Uhr

In Folge des Rankingskandals beim ZDF nahm Oliver Fuchs im Sommer seinen Hut als Unterhaltungschef des Mainzer Senders. Jetzt hat er eine neue Aufgabe: Der 46-Jährige wird zum neuen Geschäftsführer von First Entertainment berufen. Das Unternehmen wird künftig allerdings unter dem Namen Bavaria Entertainment firmieren, hieß es in einer am Mittwoch verbreiteten Mitteilung. Durch die Umbenennung will die Bavaria eigenen Angaben die zukünftig noch wichtigere Bedeutung ihres Programmbereichs Unterhaltung unterstreichen. "Bavaria hat traditionell eine führende Marktposition als Produktionsgesellschaft von fiktionalen Programmen. Wir möchten zukünftig auch offensiver im Bereich Unterhaltung präsent sein", so Christian Franckenstein, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bavaria Film, über die Neuaufstellung.

Weiter sagte er: "Dafür werden wir unsere kraftvolle Marke Bavaria auch für den Unterhaltungsbereich nutzen und firmieren hier zukünftig unter Bavaria Entertainment. Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, mit Oliver Fuchs einen ausgewiesenen Produzenten für dieses Genre für die Bavaria zu gewinnen. Oliver Fuchs hat in seiner über 10-jährigen Zeit als Geschäftsführer Eyeworks Germany zu einem führenden Entertainment-Anbieter aufgebaut und hat anschließend als Unterhaltungschef des ZDF für den Sender wertvolle Programmideen angeschoben." Florian Bähr wird sein Amt als Geschäftsführer bei First Entertainment im Zuge dessen niederlegen und soll in Zukunft als kreativer Produzent und Autor auf Ebene der Bavaria Film konzernweit die genreübergreifende Entwicklung von Programmideen vorantreiben, "da in diesem Bereich seine großen Stärken liegen", wie Franckenstein betonte. Bähr soll demnach künftig eine "kreative Schubfunktion" übernehmen.

Tobias Gerlach bleibt derweil weiterhin Geschäftsführer der Gesellschaft, wird den Schwerpunkt seiner Tätigkeit allerdings sukzessive auf die Koordination und den weiteren Ausbau des Digitalgeschäfts aller Bavaria-Beteiligungen verlagern. Hierfür schafft die Bavaria Film die neue Berichtseinheit "Bavaria Digital". Zunächst sollen alle inhaltlichen Projekte in der Gruppe, die nicht ausschließlich zur Ausstrahlung im Fernsehen gedacht sind, in dieser neuen Einheit zusammengeführt und aus einer Hand koordiniert werden. Im zweiten Schritt soll unter Gerlachs Leitung eine Wachstumsstrategie entwickelt und umgesetzt werden. "Tobias Gerlach ist die ideale Besetzung für diese neue, herausfordernde Position, da er sowohl den Bavaria-Konzern seit vielen Jahren bestens kennt, als auch über konkrete Erfahrungen unter anderem beim Aufbau von YouTube Channels in der digitalen Welt, verfügt", sagte Christian Franckenstein. 

Umgesetzt werden all diese Veränderungen mit Beginn des neuen Geschäftsjahres am 1. Februar 2015. Zu diesem Zeitpunkt wird dann auch WDR-Intendant Tom Buhrow den Aufsichtsratsvorsitz der Bavaria Film übernehmen. Er folgt - wie schon im vorigen Jahr an der Spitze des WDR - auf Monika Piel, die kürzlich ihren Rückzug angekündigt hatte (DWDL.de berichtete). Der Aufsichtsrat wählte Buhrow am Mittwoch auf seiner Sitzung zum neuen Chef des Gremiums. Verena Kulenkampff, die bis April WDR-Fernsehdirektorin war, gibt ihr Aufsichtsratsmandat ebenfalls ab. Für sie wird WDR-Justiziarin und stellvertretende Intendantin Eva-Maria Michel neu in den Bavaria-Aufsichtsrat entsandt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.