The Last Cop © RedArrow
Red Arrow verkauft nach Japan

Japanisches Fernsehen adaptiert "Der letzte Bulle"

 

In Deutschland sind die Abenteuer des letzten Bullen beendet, doch in Japan geht es weiter: Nippon TV lässt eine japanische Version der Sat.1-Erfolgsserie drehen. Mehr noch: Man wolle künftig häufiger ausländische Stoffe adaptieren, heißt es aus Japan.

von Thomas Lückerath
21.04.2015 - 23:47 Uhr

Toshiaki Karasawa ist der neue Henning Baum. Das gilt zumindest für die Fernsehzuschauer in Japan. Dort wird in den kommenden Monaten ein Remake der bei uns von ITV Studios Germany für Sat.1 produzierten Krimiserie „Der letzte Bulle“ gedreht. Nippon Television Network Corporation (Nippon TV) hat dafür bei der ProSiebenSat.1-Vertriebstochter Red Arrow International die Adaptionsrechte für den japanischen Markt erworben. Hauptdarsteller Karasawa ist dort kein Unbekannter - als Schauspieler sowie japanische Synchronstimme von Tom Hanks.

Dass ein japanischer TV-Konzern ausländische Stoffe nachdreht, ist in der Form ungewöhnlich, wie auch Hiroyuki Ueno, Manager beim Nippon TV, dem erfolgreichsten japanischen TV-Sender,   feststellt. "Es gibt eine Reihe von kulturellen Gründen, die es in der Vergangenheit schwierig gemacht haben, ausländische Serien in Japan zu adaptieren“, so Ueno. „Remakes sind auf der anderen Seite aber eine gute Gelegenheit um dem japanischen Publikum etwas Neues zu bieten und wir glauben, dass die Zeit reif ist für diese mutige und einzigartige Serie.“

The Last Cop
© RedArrow

In Auftrag gegeben wurde die japanische Version von „Der letzte Bulle“ jedoch nicht zuerst für das lineare TV-Programm, sondern das japanische Angebot des Streamingdienstes Hulu. Der Ableger des US-Portals ist im September 2011 in Japan gestartet. Hiroyuki Ueno: „Als Nippon TV im vergangenen Jahr dann das Japan-Geschäft von Hulu übernommen hat, sah ich es als guten Zeitpunkt, eine Serie zu produzieren, die all die Möglichkeiten der Nippon TV Group vollständig ausnutzt. ‚The Last Cop‘ ist die erste Drama-Serie, die für das lineare Nippon TV und Hulu produziert wird.“

"Wir planen in Zukunft mehr ausländische Inhalte anzubieten"

Bei Hulu soll „The Last Cop“ noch in diesem Sommer online gehen. Die Auswertung im linearen TV bei Nippon TV erfolgt später. "Das ist eine wichtige neue Phase für Hulu, um unseren Kunden mit einer noch größeren Auswahl an Entertainment-Inhalten versorgen zu können“, erklärt der Programmchef des japanischen Hulu, Kazufumi Nagasawa und kündigt mehr an: „Wir planen in Zukunft mehr ausländische Inhalte anzubieten und freuen uns auf die Produktion weiterer Adaptionen erfolgreicher ausländischer Serien und dabei die Zusammenarbeit mit dem linearen Fernsehen, um die Wertschöpfung jeder dieser Produktionen zu maximieren.“

Zeitgleich mit der Bekanntgabe des auf der Fernsehmesse MIPTV vergangene Woche in Cannes finalisierten Deals über eine Adaption von „Der letzte Bulle“, ist bei Hulu in Japan schon mal die erste Staffel des deutschen Originals online gegangen. Während Sat.1 mit „Der letzte Bulle“ weitgehend abgeschlossen hat, läuft das Geschäft mit der Serie für die Vertriebstochter  Red Arrow International weiter gut. Neben dem deutschen Original vertreibt man auch die französische Adaption „Falco“, die bei unseren Nachbarn schon in der dritten Staffel läuft.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.