Nikola © RTL
Am Donnerstagabend

Nun kommt "Nikola": RTL setzt Sitcom-Schiene fort

 

Statt wie zunächst geplant am späteren Donnerstagabend wieder die "Anwälte der Toten" ran zu lassen, setzt RTL auch ab der kommenden Woche weiter auf Sitcoms. Dazu holt man nun die Serie "Nikola" aus dem Archiv.

von Uwe Mantel
19.02.2016 - 16:19 Uhr

Eigentlich war es nur eine Notlösung: Weil "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" etwas mehr Zeit brauchte als zunächst geplant, schickte RTL im Januar ausnahmsweise die im Jahr 2013 nach einer Staffel wieder eingestellte Comedyserie "Sekretärinnen - Überleben von 9 bis 5" als Lückenfüller auf Sendung - und war damit so erfolgreich, dass man auch nach dem Dschungelcamp daran festhielt. Statt alter Folgen der "Anwälte der Toten" lief in den vergangenen Wochen donnerstags nach dem "Lehrer" weiterhin "Sekretärinnen". Dazu kramte man noch "Ritas Welt" aus dem Archiv hervor.

Allzu berauschend waren die Quoten zwar nicht unbedingt, mit bis zu 14 Prozent in der klassischen Zielgruppe aber erfolgreicher als die "Anwälte der Toten" sonst auf diesem Sendeplatz. Obwohl die erste und einzige Staffel der "Sekretärinnen"-Sitcom in dieser Woche nun bereits zu Ende ging, hat sich RTL daher entschieden, weiterhin an der Sitcom-Farbe am späten Donnerstagabend festzuhalten. Dafür hat man im RTL-Archiv nun noch eine weitere Produktion aus der Hoch-Zeit der RTL-Comedys aufgetan: Nikola.

Und so ist ab der kommenden Woche donnerstags ab 22:15 Uhr wieder Mariele Millowitsch alias Stationsschwester Nikola Vollendorf zu sehen, die sich regelmäßig mit dem so selbstherrlichen neuen Chef Dr. Robert Schmidt (Walter Sittler) zofft. Wie es die Autoren so wollten, laufen sich die beiden aber nicht nur auf der Arbeit dauernd über den Weg: Schmidt ist auch noch Besitzer des Hauses, in das Nikola einzieht und wird deren neuer Nachbar. Die Serie lief von 1997 bis 2005 in neun Staffeln sehr erfolgreich bei RTL.

Mit 110 produzierten Folgen hat RTL also im Erfolgsfall genug an Nachschub. Nach "Nikola" bleibt weiterhin "Ritas Welt" im Programm, wovon immerhin fünf Staffeln zur Verfügung stehen. Ein - wenn auch etwas überraschend - etablierter Sitcom-Sendeplatz käme RTL dabei gerade recht, schließlich hat der Sender gerade erst drei neue Comedyserien in Produktion gegeben. Sie nicht als völligen Fremdkörper ins Programm integrieren zu müssen, wäre den Erfolgsaussichten sicher nicht abträglich.

"Nikola" und "Ritas Welt" sind übrigens nicht die einzigen alten RTL-Sitcoms, die nun nochmal zu neuen Ehren kommen: Am heutigen Freitag holt RTL Nitro "Alles Atze" und "Die Camper" zurück auf den Bildschirm und zeigt sie immer freitags ab 20:15 Uhr in Doppelfolgen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.