Matthias Sammer und Jan Henkel © Eurosport / Nadine Rupp
Fußball-Aufpreis

Eurosport einigt sich mit HD+ auf Bundesliga-Verbreitung

 

Während die Verhandlungen mit Sky ins Stocken geraten sind, hat sich Discovery mit der Satelliten-Plattform HD+ auf eine Verbreitung verständigt. Gegen einen Aufpreis können Kunden das Eurosport-Paket mit der Bundesliga dazubuchen. Die Details...

von Alexander Krei
03.08.2017 - 20:12 Uhr

Am Samstag wird Eurosport den Supercup zwischen Bayern München und Borussia Dortmund übertragen und damit die erste Partie, die neben Freitagsspielen sowie einigen Sonntags- und Montagsspielen und der Relegation Teil des vor einem Jahr erworbenen Bundesliga-Pakets ist. Bis zuletzt war allerdings unklar, ob die Partien überhaupt auf klassischem Wege ausgestrahlt werden - vor allem der anhaltende Streit zwischen Discovery und Sky ließ Befürchtungen aufkommen, wonach der für die Bundesliga eigens gestartete Kanal Eurosport 2 HD Xtra ausschließlich über den Eurosport Player abrufbar sein würde.

Einen Tag vor der ersten Live-Übertragung kann Discovery nun aber doch noch Vollzug melden, wenn auch nicht mit Sky. Stattdessen hat sich der Konzern mit der Satelliten-Plattform HD+ auf eine umfassende Kooperation verständigt, wie Discovery gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de bestätigte. Kunden von HD+ können ab sofort das neue "Eurosport-Paket" hinzubuchen und bekommen den Sender über Satellit freigeschaltet. Das Paket umfasst auch einen Zugang zum Eurosport Player, sodass die Bundesliga-Spiele auch über alle weiteren Endgeräte verfolgt werden können.

HD+-Kunden können das monatlich kündbare "Eurosport-Paket" ab Freitag online buchen und müssen dafür fünf Euro pro Monat zahlen - aufs Jahr gesehen entspricht das also 60 Euro. Allerdings soll im September ein Prepaid-Angebot folgen, das zwölf Monate zum Gesamtpreis von 55 Euro beinhaltet und online sowie im Handel erhältlich sein wird. Auch dieser Preis fällt allerdings deutlich höher aus als das aktuelle Streaming-Angebot von Eurosport, das den einjährigen Zugang zum Eurosport Player für 30 Euro ermöglicht. Wer etwa über einen Apple TV verfügt, kann sich die Spiele hierüber aber ebenfalls auf den großen Fernseher streamen.

Susanne Aigner-Drews
© Discovery
Dass sich Discovery nun allerdings zusätzlich mit einem klassischen Verbreitungspartner verständigt hat, dürfte Eurosport den Start in das Bundesliga-Abenteuer aber zumindest erleichtern, schließlich zählt HD+ derzeit mehr als drei Millionen Nutzer. Theoretisch haben damit nun also 18 Millionen Haushalte die Möglichkeit, Eurosport HD 2 Xtra zu empfangen. Entsprechend zufrieden ist man bei Discovery: "Unser Anliegen ist es, den Fans die Bundesliga auf so viele Bildschirme wie möglich zu bringen", sagt Susanne Aigner-Drews (Foto), Geschäftsführerin von Discovery Networks Deutschland, über die jetzt getroffene Vereinbarung und lobt HD+ als "perfekten Kooperationspartner". Und weiter: "Gemeinsam können wir den Zuschauern ein 360-Grad-Seherlebnis garantieren, egal ob auf dem großen Screen oder anderen Endgeräten. Damit erweitern wir die Empfangsmöglichkeiten der Bundesliga auf Eurosport um eine entscheidende Komponente."

"Weichenstellung" für HD+

Spannend ist der Deal aber auch für die Satelliten-Plattform, die sich bislang darauf konzentriert hat, HD-Versionen frei empfangbarer Sender zu verbreiten. "Für uns ist die Kooperation mit Eurosport eine wichtige Weichenstellung", sagte Georges Agnes, Geschäftsführer Operations und Produktentwicklung der HD Plus GmbH. Nicht ausgeschlossen also, dass weitere Bezahlsender folgen werden - angesichts der veränderten Sky-Strategie, verstärkt auf eigene Sender zu setzen, wäre HD+ ganz sicher auch für andere Betreiber von Pay-TV-Kanälen eine interessante Alternative.

Noch vor einem halben Jahr war ein solcher Schritt übrigens erst mal nicht beabsichtigt. Angesprochen auf die Möglichkeit, ein zusätzliches Pay-TV-Paket über HD+ anzubieten, erklärte das Unternehmen damals gegenüber DWDL.de: "Aktuell ist HD+ eine Plattform, auf der Zuschauer ein zusätzliches Programm-Angebot in HD-Qualität empfangen können. Darüber hinaus gibt es aktuell keine Planungen." Ausgeschlossen sei eine solche Erweiterung jedoch nicht. Nun ging alles aber wohl deutlich schneller als ursprünglich geplant - der Bundesliga sei Dank.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Assistenz der Geschäftsführung / Produktionskoordination (m/w) in München Redakteur (m/w) Bereich Fiction (RTL Television) in Köln Produktionspraktikant (m/w) in Köln Film- und Videoeditor / Cutter (m/w) - in Vollzeit in Leipzig Tontechniker (m/w) - in Vollzeit in Leipzig Praktikum Redaktion „Explosiv - Das Magazin“ ab Januar 2018 (infoNetwork) in Köln Produktionsassistenz Produktion "Ninja Warrior Germany" (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Assistenz Kostüm Produktion Scripted Entertainment (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Vertriebsassistent / Booker (m/w) in Köln Festangestellte EB-Kamera-Leute in Berlin Aufnahmeleiter (m/w) Produktion Doku-/Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Junior Producer (m/w) in Hamburg Cutter (m/w) auf Tagessatzbasis (CBC) in Berlin 1. Chefredakteur (m/w) für die Hauptredaktion Information in Leipzig Redakteurin / Redakteur in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Redakteur (m/w) in Berlin AVID-Videoeditoren / AVID-Cutter (w/m) in Berlin Grafiker / Motion-Designer (m/w) (CBC) in Köln Produktionsassistenz (CBC) in Köln MAZ-Redakteur (m/w) auf Tagessatzbasis (CBC) in Köln Sendeablaufplaner (m/w) in München Redakteur/in für den Bereich Programm in München Social Media / Digital Manager (m/w) in München TV-Redaktionsleiter/in in Hamburg Medienmanager (m/w) in Vollzeit in Rust Set-Assistenz (m/w) Produktion Scripted Entertainment (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Assistenz (m/w) Motiv-Aufnahmeleitung (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Reporter (w/m) für stern tv in Köln Lektor / Schlussredakteur (m/w) in Teilzeit in Berlin Festangestellte Cutter FCPX in Vollzeit (m/w) in Berlin Redaktionsvolontär (m/w) in Münster Junior Redakteur (m/w) in Berlin
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: