Entertain TV Serien © DWDL.de
Entertain TV Serien

Telekom startet neues VoD-Angebot für Serienfans

 

Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin wird die Deutsche Telekom am Freitagvormittag nach Informationen des Medienmagazins DWDL.de ihren neuesten Angriff auf konkurrierende Netzanbieter und SVoD-Dienste vorstellen: Entertain TV Serien.

von Thomas Lückerath
31.08.2017 - 16:30 Uhr

Die Deutsche Telekom will sich bei der morgen beginnenden Internationalen Funkausstellung (IFA)  in Berlin als „Wegbereiter des digitalen Wandels“ präsentieren - so das Motto des diesjährigen Messeauftritts. Zum Auftakt gibt es am Freitagmorgen eine Pressekonferenz bei der es nach Informationen des Medienmagazins DWDL.de u.a. auch um eine weitere Kampferklärung gegenüber konkurrierenden IPTV-Anbietern, Kabelnetzbetreibern und letztlich auch SVoD-Portalen wie Netflix und Amazon gehen wird. Die Deutsche Telekom stellt Entertain TV Serien vor, einen neuen VoD-Service exklusiv für Kunden des eigenen IPTV-Angebots Entertain.



Mit Serien in exklusiver Deutschland-Premiere will die Deutsche Telekom Serienfans für sich gewinnen. Vordergründig klingt es zunächst wie ein Angriff auf Netflix und Amazon Prime, doch eigentlich sind ganz andere Wettbewerber im Visier der neuen Content-Strategie: Konkurrierende Netzanbieter wie Vodafone, Kabelnetzbetreiber oder auch das Satellitenangebot HD+. Dass Technik allein keine Kunden gewinnt, ist ein Trend der bei Telekommunikations- bzw. Netzanbietern in USA und Großbritannien schon länger zu beobachten ist.

Auch in Deutschland gab es bei den Netzanbietern vor einigen Jahren schon einmal den frühen Drang ins Content-Geschäft. Man erinnere sich nur an Liga Total und Arena. Jetzt folgt der zweite Content-Frühling und diesmal geht es über den Sport hinaus. Kabelnetzbetreiber Unitymedia wird im kommenden Jahr die erste eigene Serie der Mutter Liberty Global als Exklusiv-Inhalt anbieten (DWDL.de berichtete). Und die Deutsche Telekom wiederum hatte bei der Branchenmesse ANGA COM Ende Mai in Köln den Einstieg in die Akquise exklusiver Inhalte angekündigt und dabei explizit auch von Serien gesprochen.

Niek Jan van Damme© Deutsche Telekom

Niek Jan Van Damme, Deutschlandchef der Telekom, ließ im Mai erstmals die Katze aus dem Sack.


„Wir werden einen dreistelligen Millionenbetrag in Content investieren“, erklärte Deutschland-Vorstand Niek Jan Van Damme vor drei Monaten und ergänzte: „Das kommt relativ schnell.“ Erklärtermaßen will man damit auch verstärkt in Konkurrenz zu Fernsehsendern treten. Es ist im Grunde also eine Kampfansage an nicht weniger als alle Marktteilnehmer. Man will mit exklusiven Inhalten einerseits andere Netzanbieter ausstechen aber legt sich andererseits gleichermaßen mit allen Firmen an, die ebenso um exklusive Inhalte - wie die aktuell begehrten TV-Serien - bieten.

Für die neuen Ambitionen im TV-Segment hat sich die Deutsche Telekom erst im Frühjahr sehr prominent verstärkt: Der langjährige Deutschland-Chef von Astra, Wolfgang Elsäßer, ist an Bord gekommen und leitet den neu gegründeten Geschäftsbereich TV bei der Telekom. Er freute sich zum Antritt des neuen Jobs darauf, „das nächste Kapitel von Entertain TV“ zu schreiben. Dazu gehört nun auch das neue Entertain TV Serien. Los gehen soll es mit dem neuen Angebot, das für Entertain-Kunden ohne Aufpreis dazu kommt, übrigens im Oktober.

Zum Start ist - das kann DWDL.de inzwischen bestätigen - die in den USA gefeierte und mehrfach für einen Emmy nominierte Serie „The Handmaid’s Tale“ eingeplant. Gestern und heute fand dazu bereits eine PR-Aktion auf den Straßen Berlins statt (wir berichteten). Doch die Telekom hat logischerweise mehr als nur eine Serie eingekauft. Nach Informationen des Medienmagazins DWDL.de wird u.a. auch die Comedyserie „Better things“ (in den USA bei FX) sowie die kanadische Krimiserie „Cardinal“ in Deutschland zunächst exklusiv bei Entertain TV Serien zu sehen sein. Mehr Details sind morgen ab 9 Uhr im Rahmen der auch als Stream im Netz zu verfolgenden PK zu erwarten.

Über den Autor

Thomas Lückerath ist Gründer und Chefredakteur des Medienmagazins DWDL.de. Hatte schon viereckige Augen, bevor es Bingewatching gab. Liebt Serien, das Formatgeschäft und das internationale TV-Business. Ist mehr unterwegs als am Schreibtisch.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.