Willibald Müller © AGF Videoforschung
YouTube ante Portas

AGF drückt bei konvergenten Reichweiten aufs Tempo

 

Im Frühjahr begann die AGF Videoforschung damit, die lang ersehnten konvergenten Reichweiten zu ermitteln, bislang allerdings mit gehöriger zeitlicher Verzögerung. Das soll sich 2018 ändern. Und auch die Youtube-Messung soll endlich starten.

von Uwe Mantel
27.09.2017 - 18:51 Uhr

Im Frühjahr startete die AGF Videoforschung, die in Deutschland die TV-Quotenermittlung in Auftrag gibt, in eine neue Ära. Seither werden konvergente Reichweiten ausgewiesen, für die es unerheblich ist, ob eine Sendung nun ganz klassisch im linearen Fernsehen oder als Stream übers Internet ausgewiesen wurde - zumindest theoretisch, denn Tablets, Smartphones und Smart-TVs blieben zunächst noch außen vor. Weiterer Haken: Statt wie vom Fernsehen gewohnt am nächsten Morgen stehen diese Daten bislang erst mit 40 Tagen Zeitverzug zur Verfügung.

Zumindest das soll sich in Kürze ändern. "Wir wollen schneller werden, vor allemin den Datenproduktionsprozessen", sagt AGF-Geschäftsführer Willibald Müller im Interview mit "Horizont". Ab Anfang 2018 sollen die konvergenten Reichweiten daher bereits nach sieben Tagen bereitstehen. "Sieben Tage mag Ihnen auch noch lang erscheinen, aber ich kann Ihnen sagen: Weltweit gibt es keinen Datensatz mit einem ähnlich anspruchsvollen Design, der schneller zur Verfügung steht", so Müller. In diesem Zusammenhang wird dann endlich auch die Nutzung auf mobilen Endgeräten mit erfasst.

Nicht gleich im Januar, aber "früh im Jahr" soll dann endlich die schon 2015 angekündigte Reichweitenmessung von Youtube umgesetzt sein, womit dann vergleichbare Reichweitendaten zur Verfügung stehen. Mit Facebook habe man nun nochmal das Gespräch gesucht, hier geht es aber offenbar deutlich langsamer voran. "Ich gehe davon aus, dass wir im Laufe des kommendenJahres deutlich weiter sind" ist daher alles, was Willibald Müller prognostizieren mag. Google hingegen dürfte mit Start der Messung im kommenden Jahr auch als Gesellschafter bei der AGF einsteigen. Die AGF hat den Gesellschafterkreis bereits im vergangenen Jahr deutlich erweitert und schon damals gesagt, dass man auch für weitere Unternehmen offen sei.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.