Thomas Ebeling © ProSiebenSat.1
"Plakative Zuspitzung"

Thomas Ebeling äußert sich zum Analysten-Call

 

Als Reaktion auf den DWDL.de-Bericht zu seiner zweifelhaften Zuschauerbeschreibung in einem Analysten-Call in der vergangenen Woche, hat sich am Mittwochmittag auch ProSiebenSat.1-Vorstandschef Thomas Ebeling selbst zu Wort gemeldet.

von Thomas Lückerath
15.11.2017 - 12:20 Uhr

Nach der Veröffentlichung der DWDL.de-Recherche zu den herablassenden Äußerungen des ProSiebenSat.1-Vorstandsvorsitzenden über die Zuschauer werbefinanzierter Sender, folgten am Mittwoch zahlreiche Berichte über seine unglücklichen Formulierungen. Am Mittag sah sich der Unterföhringer Medienkonzern angesichts der Verbreitung des Themas zu einer Stellungnahme gezwungen.



"Bei meiner Aussage handelte es sich natürlich um eine plakative Zuspitzung zur Illustration unterschiedlicher Mediennutzungsweisen. Mitnichten wollte ich unsere TV-Zuschauer diskreditieren. Aus dem Zusammenhang der Diskussion gerissen, ist diese Äußerung leider falsch verstanden worden, was ich sehr bedauere“, teilt der Vorstandsvorsitzende der ProSiebenSat.1 Media SE mit. Der Zusammenhang der Diskussion wurde von DWDL.de allerdings ausführlich und korrekt wiedergegeben.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.