Danni Lowinski © Sat.1/Frank Dicks
NBC plant eine Adaption

"Danni Lowinski" erhält neue Chance auf dem US-Markt

 

Vor mehr als sechs Jahren hat The CW versucht, "Danni Lowinski" in die USA zu holen. Der Serien-Pilot hat sich allerdings nicht durchgesetzt, auch ein zweiter Versuch scheiterte wenig später. Nun gibt es einen neuen Anlauf: NBC arbeitet an einer Adaption. Was bislang bekannt ist…

von Timo Niemeier
16.11.2017 - 00:50 Uhr

In jüngster Vergangenheit hatte Sat.1 nur mit einer Handvoll eigenproduzierter Serien Erfolg, "Danni Lowinski" gehört ganz sicher auch dazu. Zwischen 2010 und 2014 waren insgesamt fünf Staffeln mit Annette Frier zu sehen. Groß war die Freude 2011: Damals wurde bekannt, dass The CW eine US-Adaption der Serie plant. Vor sechseinhalb Jahren war das eine Premiere, nie zuvor wagte sich zuvor ein US-Sender an eine deutsche Serie. Der produzierte Pilot konnte die Verantwortlichen aber offenbar nicht überzeugen, in Serie wurde die US-Adaption jedenfalls nie geschickt. Auch aus einem zweiten Vorstoß des Produktionsstudios CBS Television Studios wurde letztendlich nichts. Doch nun könnte es doch noch ein Happy End für Red Arrow International geben.

Wie das US-Portal "Deadline" berichtet, wagt sich jetzt nämlich NBC an den Stoff und will eine US-Version von "Danni Lowinski" entwickeln. Hinter dem Projekt stehen Drehbuchautor und Produzent Ian Brennan ("Glee"), Intrigue Entertainment und 20th Century Fox TV. Mit letzterem hat Brennan einen Overall-Deal, alle seine Ideen laufen also über die Produktionsfirma.

Brennan schreibt die Drehbücher, die Serie ist laut "Deadline" als halbstündige Comedy geplant. Ob es wie 2011 bei The CW erst einmal einen Piloten geben wird oder direkt einige Folgen produziert werden, ist nicht bekannt. Fest steht aber schon der grobe Inhalt, der deutschen Zuschauern bestens bekannt sein dürfte: Es geht um eine Frau der Arbeiterklasse, die klug und umtriebig ist. Aber als sie von jeder geradlinigen, traditionellen Anwaltskanzlei in Milwaukee abgelehnt wird, beschließt sie, die Welt aus einer Mall heraus zu ändern. Dort eröffnet sie eine Anwaltskanzlei und verlangt pro Fall nur einen Dollar pro Minute Beratungszeit. Ob die Anwältin Danni Lowinski heißen wird oder einen in den USA etwas gängigeren Namen erhält, ist derzeit noch nicht bekannt.

Neben Ian Brennan, der gleichzeitig auch als Showrunner und Executive Producer (EP) agiert, sind als EP auch Jalil und Lucas Carter von Intrigue Entertainment sowie Jan David Frouman (Chairman & CEO der Red Arrow Entertainment Group), Michael Schmidt und Shirley Bowers mit dabei. In den Niederlanden gab es übrigens bereits eine Adaption von "Danni Lowinski", die auf vier Staffeln kam. Auch in Belgien und der Ukraine entstanden Adaptionen der populären Sat.1-Serie. 

Auch in Deutschland gab es zuletzt Neuigkeiten rund um "Danni Lowinski": Im Sommer wurde bekannt, dass es eine Verfilmung der Serie geben soll (DWDLde berichtete). Annette Frier bestätigte entsprechende Planungen damals gegenüber dem "Express". Sat.1 erklärte daraufhin, dass man den Stoff gerne verfilmen würde, verwies aber auf die laufenden Gespräche mit allen Beteiligten.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.