Drehstart Milk & Honey © MG RTL D / Talpa Germany Fiction / MAOR WAISBURD PHOTOGRAPHY
Am Dienstag ging's los

Talpa beginnt mit Dreh für neue Vox-Serie "Milk & Honey"

 

Nachdem Vox Ende letzten Jahres den "Club der roten Bänder" zumindest im Fernsehen zu einem Ende gebracht hat, sind nun die Dreharbeiten zur nächsten Vox-Serie angelaufen. Das schwierige "Club"-Erbe antreten wird "Milk & Honey"

von Uwe Mantel
12.04.2018 - 10:13 Uhr

Am Dienstag ist Vox mit dem Start der Dreharbeiten für die neue Serie "Milk & Honey" endgültig in die Post-"Club"-Ära gestartet: Im brandenburgischen Beelitz entstehen bis August nun zehn Folgen der neuen Dramedy, die das schwere Erbe des Vox-Erstlings antreten wird, der alle Erwartungen im Vorfeld nicht nur aus Quotensicht weit übertroffen hatte, sondern auch etliche Preise abräumte - erst in dieser Woche einen International Kids-Emmy. So hoch will man die Latte für die neue Serie, die von Talpa Germany Fiction produziert wird, bei Vox natürlich nicht legen, überzeugt ist man vom neuen Stoff aber allemal.

Hauke Bartel, Head of Fiction bei Vox: "Wir haben lange nach einer neuen Geschichte gesucht, die das Zeug zu einer besonderen Serie hat. Das ist unser Anspruch: Unterhaltung, die gleichzeitig berührt, inspiriert und in bestem Sinne herausfordert. Und wir sind schon jetzt stolz auf die Qualität und Vielfalt an grandiosen Schauspielern, die wir für ‚Milk & Honey‘ gewinnen konnten." Die Hauptrollen übernehmen Artjom Gilz, Katharina Schlothauer, Nils Dörgeloh, Anne Weinknecht, Nik Xhelilaj, Marlene Tanczik und Deniz Arora.

Wie auch für den "Club der roten Bänder", so gibt's auch für "Milk & Honey" ein internationales Vorbild - in dem Fall die Serie "Johnny VeAbirey Hagalil" (auf deutsch "Johnny und die Ritter von Galiläa") des israelischen Pay-TV Anbieters YES. Und darum geht's: Nach seiner Rückkehr aus dem Ausland stellt der gescheiterte Glücksritter Johnny (Artjom Gilz) fest, dass Arian (Nik Xhelilaj), der einzig verbliebene Mitarbeiter der Imkerei seines verstorbenen Vaters, ein lukratives Nebengeschäft als Escort betreibt. Aus Johnnys anfänglicher Verwunderung wird schnell Begeisterung, denn bei der etwas anderen Dienstleistung fließt vor allem eines: Geld – und das kann er gerade nur zu gut gebrauchen.

Gemeinsam mit seiner kleinen Schwester Charlie (Marlene Tanczik) und seinen alten Freunden Michi (Nils Dörgeloh) und Kobi (Deniz Arora) will Johnny das neue Geschäftsmodell nun richtig groß aufziehen. Doch nicht nur die überraschend große Nachfrage mitten in der brandenburgischen Provinz trifft die Jungs einigermaßen unerwartet. Mit einer Mischung aus Ehrgeiz und Naivität stellen sie bald fest, dass sie in den gewissen Stunden noch einiges lernen können – natürlich über Frauen, aber oft genug auch über sich selbst. Ganz so einfach und paradiesisch, wie man es sich vorgestellt hat, ist das Geschäft mit der Liebe jedenfalls nicht – zumal Johnny immer noch an seiner Jugendliebe Katharina (Katharina Schlothauer) hängt.

ls Headautor für „Milk & Honey“ ist Klaus Wolfertstetter ("Alarm für Cobra 11", "Der Barcelona Krimi") verantwortlich, weitere Autoren sind Arndt Stüwe ("You Are Wanted"), Florian Schumacher ("SOKO Leipzig"), Karin Kaçi ("1000 Arten Regen zu beschreiben"), Ira Wedel ("This Ain’t California") und Julia Neumann ("Alarm für Cobra 11"). Die Regie der ersten vier Folgen übernimmt Peter Gersina ("Danni Lowinski", "Der Lehrer"). Als weitere Regisseure sind Nina Wolfrum ("Großstadtrevier") und Edzard Onneken ("Männer – Alles auf Anfang") verpflichtet. Zu sehen geben soll es "Milk & Honey im Herbst bei Vox.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche präsentiert von AXN zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: