Der letzte Bulle © Sat.1/Martin Rottenkolber
Sat.1 bestätigt

"Der letzte Bulle" kommt auf die Kino-Leinwand

 

Vier Jahre ist es nun schon her, dass Henning Baum zum letzten Mal in die Rolle des Mick Brisgau geschlüpft ist, doch nun steht sein Comeback als "Letzter Bulle" an. Diesmal allerdings nicht im Fernsehen, sondern im Kino.

von Uwe Mantel
22.07.2018 - 10:08 Uhr

Henning Baum wird demnächst wieder als "Der letzte Bulle" Mick Brisgau zu sehen sein - und zwar im Kino. Einen entsprechenden Bericht der "Bild am Sonntag" bestätigte Sat.1 am Sonntag. Sat.1 war fünf Staffeln lang die TV-Heimat des "Letzten Bullen", der erfolgreichsten Serien-Eigenproduktion von Sat.1 in der jüngeren Vergangenheit. Nun ist man in Form von Seven Pictures als Koproduzent des Kinofilms mit an Bord. Produziert wird der Film von Christian Becker mit seiner Produktionsfirma WESTSIDE. Koproduzenten sind Seven Pictures (Stefan Gärtner, Thomas Kren) und Warner Bros. Germany (Willi Geike, Anne Sola-Ferrer). Warner Bros. ist als Verleih an Bord. Die Serie war einst noch von ITV Studios Germany produziert worden.

Details zum Inhalt des geplanten Kinofilms gibt es noch nicht, laut "Bild am Sonntag" sollen die Dreharbeiten aber schon im September starten, sodass ein Kinostart im kommenden Jahr wahrscheinlich ist. Henning Baum wird natürlich in der Hauptrolle zu sehen sein, wer ansonsten aus dem Original-Cast zurückkehrt, ist noch nicht bekannt. Regie führen soll laut "BamS"-Bericht Peter Thorwarth.

Die Serie "Der letzte Bulle", in der Henning Baum einen Polizisten spielt, der nach 20 Jahren aus dem Koma erwacht und sich als typischer 80er-Jahre-Macho plötzlich in der Welt von heute wiederfindet, lief ab 2010 in Sat.1 und war für den Sender ein voller Erfolg. Dass 2014 Schluss war, lag vor allem daran, dass Hauptdarsteller Henning Baum aussteigen wollte. Ursprünglich hatte er sogar bereits nach vier Staffeln Abschied nehmen wollen, dann kehrte er aber doch nochmal für eine fünfte Staffel zurück, die anders als in den ersten Jahren nicht mehr mit einem Fall pro Woche, sondern einer fortlaufenden Geschichte aufwartete. Zwar kamen dadurch einige Zuschauer abhanden, doch mit rund 3,6 Millionen Zuschauern und einem durchschnittlichen Marktanteil von fast 14 Prozent in der Zielgruppe blieb "Der letzte Bulle" ein voller Erfolg für Sat.1 - dem eine lange Dürreperiode in Sachen Deutsche Serie folgen sollte.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass "Der letzte Bulle" den Sprung ins Kino schafft: Auch aus der japanischen TV-Adaption der Serie entstand schon ein Kinofilm. Und hierzulande ist es binnen kurzer Zeit schon die zweite TV-Serie, die im Kino fortgesetzt wird. Derzeit wird bekanntlich auch an einem Kinofilm von "Club der roten Bänder" gearbeitet.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.