WERBUNG

Beat © Amazon
Deutsche Eigenproduktion

Amazon stellt "Beat" im November zum Abruf bereit

 

Mit "Beat" startet Amazon noch in diesem Jahr seine nächste deutsche Fiction-Eigenproduktion, nun steht das konkrete Start-Datum fest. Noch im November ist die Serie von Regisseur Marco Kreuzpaintner zu sehen.

von Timo Niemeier
24.09.2018 - 10:26 Uhr

Amazon hat ein konkretes Start-Datum für seine neue deutsche Serie "Beat" in Aussicht gestellt. Ab dem 9. November soll die siebenteilige Thriller-Serie, die in der Berliner Clubszene spielt, zum Abruf verfügbar stehen. Amazon hat am Montag auch einen ersten Einblick in die Serie gewährt und einen Trailer veröffentlicht. Produziert wurde die Serie von Hellinger/Doll Filmproduktion, Warner Bros. Film Productions Germany und Pantaleon Films.

"Beat" erzählt die Geschichte von Robert Schlag, auch genannt Beat. Der Berliner Club-Promoter ist ein Grenzgänger, absolut süchtig nach Drogen, Sex und dem Nachtleben Berlins. Weltweit handelt die organisierte Kriminalität skrupellos mit allem, was viel Geld bringt. Mit Drogen, mit Menschen, mit Waffen und auch mit Organen. Die einzige Chance, die den staatlichen Behörden bleibt, um an die Hintermänner des kriminellen Netzwerks für maßgeschneiderten Organhandel zu kommen, sind unkonventionelle Methoden. Dafür ist Beat genau der Richtige. Niemand ist so gut vernetzt wie er. Egal, was du brauchst, wen du suchst: Beat hat den richtigen Kontakt, kennt die richtigen Leute. Auf der Jagd nach den Drahtziehern des perfiden Systems aus organisiertem Organhandel wird Beat bald von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt und muss um sein Leben kämpfen.


Die Serie basiert auf einer Idee von Marco Kreuzpaintner, der auch Regier führt. "Ich war wirklich überrascht, wie viel Vertrauen mir geschenkt wurde. Wo man schwere See anderswo gern umschifft, durfte ich hier mitten hinein steuern, alle Risiken inklusive. Das waren schon deshalb ungewöhnlich große Freiräume, weil ich zuvor noch keine Serie gemacht hatte", sagte er im Februar im DWDL.de-Interview.

Zu sehen sein werden in "Beat" unter anderem Jannis Niewöhner, Karoline Herfurth, Christian Berkel, Alexander Fehling, Kostja Ullmann, Claudia Michelsen,  Hanno Koffler, Anna Bederke und Karl Markovics. Für die Bücher zeichnet sich Norbert Eberlein verantwortlich. Als Produzenten der Serie fungieren Christopher Doll und Lothar Hellinger. Executive Producer sind Willi Geike und Dan Maag.


Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.