Markus Küttner und Kai Sturm © MG RTL D / Marina Rosa Weigl / DWDL.de
Neue Köpfe auch bei Vox

Küttner und Sturm leiten RTL-Unterhaltung, Sänger dankt ab

 

Die nächste Personalrochade bei der Mediengruppe RTL: Vox-Chefredakteur Kai Sturm wechselt zu RTL und wird dort mit Markus Küttner die Unterhaltung verantworten. Tom Sänger verlässt den Sender. Bei Vox steigen Kirsten Petersen und Marcel Amruschkewitz auf. RTLplus bekommt einen neuen Chef.

von Timo Niemeier
11.02.2019 - 11:58 Uhr

Nachdem Bernd Reichart, neuer Geschäftsführer der Mediengruppe RTL Deutschland, zuletzt die Führung von RTL und Vox neu geordnet hatte (DWDL.de berichtete), kommt es nun auch in den Leitungsfunktionen eine Etage darunter zu Veränderungen. So wird RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger den Sender verlassen, er war in dieser Funktion bereits seit 2002 tätig. Stattdessen holt der neue RTL-Chef Jörg Graf den bisherigen Vox-Chefredakteur Kai Sturm und macht diesen, gemeinsam mit Markus Küttner, der bislang den Comedy & Real Life führte, zum Leiter der Unterhaltung. Beide bilden eine Doppelspitze. Zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben wird Markus Küttner den Bereich Daytime verantworten. Unterstützt wird er von Mark Land, der als Head of Producers weitere Programmverantwortung für die Primetime aus Küttners Bereich erhält. 

Marcel Amruschkewitz© MG RTL D / Arya Shirazi
Durch den Weggang von Kai Sturm entsteht gleichzeitig bei Vox ein Vakuum, das durch zwei Eigengewächse der Mediengruppe kompensiert werden soll. Kirsten Petersen und Marcel Amruschkewitz (Foto) steigen auf und verantworten künftig die Unterhaltung des Senders. Petersen ist bislang Ressortleiterin Programmentwicklung bei RTL, Amruschkewitz verantwortet bei Vox seit 2014 die Programmentwicklung und das internationale Formatscouting. Genau wie Programmdirektorin Ladya van Eeden werden sie an den künftigen Vox-Geschäftsführer Sascha Schwingel berichten, der jedoch erst in einigen Wochen von der Degeto nach Köln wechselt.

Kirsten Petersen© MG RTL D / Stefan Menne
Petersen (Foto) wird in ihrer neuen Funktion schwerpunktmäßig die Bereiche Show und Reality übernehmen und gemeinsam mit Marcel Amruschkewitz alle non-fiktionalen Programme des Senders verantworten. Amruschkewitz wird sich um die strategische Weiterentwicklung des Non-Fiction-Programms und die Entwicklung von neuen Formaten kümmern. Auch die Genres Factual Entertainment und Doku gehören in seinen erweiterten Verantwortungsbereich.

Schablitzki leitet auch RTLplus

Darüber hinaus kommt es zu weiteren Veränderungen: RTL-Programmplaner Jan Peter Lacher wird Bereichsleiter Programmstrategie & Planung und im Zuge dessen seinen Posten als Chef von RTLplus aufgeben. Der kleine Sender wird künftig geleitet von Oliver Schablitzki, der auch bei Nitro weiter das Sagen hat. Lacher verantwortet in seiner neuen, erweiterten Funktion zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben die Entwicklung der langfristigen Programmstrategie. Das soll in enger Zusammenarbeit mit dem neuen RTL-Geschäftsführer Jörg Graf passieren. 

Jörg Graf© RTL
Jörg Graf (Foto) sagt zur personellen Neuaufstellung: "Mit Kai und Markus stehen künftig zwei exzellente und kreativ sehr erfolgreiche ausgewiesene TV-Profis an der Spitze unserer Redaktionsteams. Ebenso freue ich mich, dass Mark mit neuer Verantwortung die Teams von Markus unterstützen wird und Jan Peter mit mir gemeinsam zukünftige Strategien und verlässliche Programmierungen des breiten Programmangebots von RTL steuert. Unseren vielen Talenten und Kreativen vor und hinter der Kamera wird unser neues Führungsteam - inklusive Philipp Steffens für die Fiction und Manfred Loppe für den Sport - ein offener, schneller und direkter Partner sein."

Bernd Reichart sagt: "Ich freue mich sehr, dass sich erfolgreiche Programm Entwickler(Innen) und Macher(Innen) aus unseren eigenen Reihen den neuen Herausforderungen stellen. Mit Kirsten und Marcel erhält der zukünftige Vox-Geschäftsführer Sascha Schwingel zwei Kreativtalente, die die Programmerfolge von Kai fortführen und zusammen mit dem Team von sechs hervorragenden Executive Producern und ihren Redaktionen neue, starke Impulse setzen werden. Die Wechsel innerhalb unserer beiden großen Sender zeigen: Wir haben unglaublich viel Potenzial und werden es künftig noch besser heben, indem wir uns noch enger vernetzen und gegenseitig inspirieren. Ich wünsche Kirsten und allen genannten Kollegen bei Vox und RTL viel Erfolg."

Sänger geht auf eigenen Wunsch

Tom Sänger© RTL/Stephan Pick
Tom Sänger (Foto) verlässt RTL laut offiziellem Wording übrigens auf eigenen Wunsch. Er sagt: "Ich hatte die Chance, sehr viele unterschiedliche Marktverhältnisse und Veränderungsprozesse mitzuerleben und mitgestalten zu können, nun möchte ich mich in diesen Zeiten des Umbruchs auch selbst noch einmal verändern. Der Mediengruppe und RTL Television danke ich für die vielen gestalterischen Möglichkeiten, die Freude, Freiheit und das Miteinander, das ich erlebt habe. Meinem Team, allen Kolleginnen und Kollegen, den starken Persönlichkeiten und Talenten vor und hinter der Kamera gilt mein größter Dank für die Loyalität, Leidenschaft, Haltung, Energie und Empathie - sowie den Spaß, mit dem die einzelnen Sendungen gestaltet und weiterentwickelt wurden. Nach mehr als 18 intensiven und erfüllenden Jahren ist es für mich genau jetzt an der Zeit, neue kreative Herausforderungen aus anderer Perspektive anzugehen."

Jörg Graf lobt Sänger als "einen der erfahrensten Entertainmentexperten in Deutschland". Graf: "Tom gilt bei Talenten vor und hinter der Kamera als leidenschaftlicher Programmmacher und ausgewiesener Kenner der Branche. Nach 18 Jahren Dauereinsatz für RTL respektiere ich Toms Wunsch, kreativ durchzuatmen. Für die Zukunft wünsche ihm persönlich alles Gute und viele neue Ideen."

Sänger verantwortete seit 2000 zunächst den Bereich Daytime und Dailysoaps und führte mit seinem Team die dritte tägliche RTL Serie, "Alles was zählt", ein. 2002 wurde er schließlich Unterhaltungschef und verantwortete infolge dessen einige große Primetime-Formate, zuletzt entstand unter seiner Führung unter anderem die sehr erfolgreiche neue Show "Big Bounce". Auch etablierte Formate wie "DSDS", "Das Supertalent", "Wer wird Millionär?", "Let’s Dance"  oder "Bauer sucht Frau", die bis heute wichtige Stützpeiler sind, fielen in seinen Zuständigkeitsbereich und wurden über die Jahre hinweg weiterentwickelt.

Über den Autor

Timo Niemeier schreibt mit kleiner Unterbrechung seit 2014 für DWDL.de, er lebt in Wien und ist damit der Alpen-Beauftragte. Mag seichte Unterhaltung ebenso wie anspruchsvolle High-End-Serien, kann sich aber auch in Geschäftsberichten verlieren.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
(Junior-) Redakteur für den Bereich Programm (m/w/d) in München Praktikant (m/w/d) im Bereich Fiction in München Volontäre (m/w/d) in Köln Jungredakteure (m/w/d) in Köln Redakteure (m/w/d) in Köln Personaldisponent (m/w/d) (CBC) in Köln ProducerIn/RealisatorIn (m/w/d) in Berlin Redakteure Dreh und Schnitt (m/w/d) in Berlin 1. Aufnahmeleitung (m/w/d) in Berlin Bildingenieur/Techniker Media Services (m/w/d) (CBC) in Köln Redakteur (m/w/d) für Webvideo und Social Media in der funk-Zulieferredaktion des SWR in Baden-Baden Veranstaltungskauffrau/-mann bzw. Produktionsassistenz der Veranstaltungsorganisation (m/w/d) in Berlin TV Disponent (w/m/d) in Berlin (Junior) Salesmanager (m/w/d) - Vermarktung Radio in München Praktikant/in Redaktion (m/w/d) in München Redakteur/in (m/w/d) in München Schnittredakteure (m/w/d) in München AVID Editor/in (m/w/d) in München Castingredakteur (m/w/d) in Berlin Developmentredakteur (m/w/d) in Berlin Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin Volontariat Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Köln Festangestellte EB-Kamera-Leute (m/w/d) in Berlin Redakteur/in (m/w/d) in Mainz Junior Motion Designer (w/m/d) in München Audio on Demand- und Podcast-Redakteur bei DASDING (m/w/d) in Baden-Baden Redaktionsvolontär (m/w/d) in Münster Produktionsfahrer/in (m/w/d) in Berlin Set-Aufnahmeleiter, Set-Runner (w/m/d) für Factual-Formate in Berlin Produktionsassistent (w/m/d) für TV-Produktion in Berlin Produktionsleiter/in (w/m/d) in Berlin Redakteur (m/w/d) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Regisseur/in (m/w/d) in Bochum
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.