Crime + Investigation © Crime + Investigation
Sender für True-Crime-Inhalte

Umbau: Aus A&E wird im Sommer Crime + Investigation

 

A+E Networks Germany baut sein Senderportfolio um. Im Zuge dessen verschwindet die Marke A&E vom deutschen Markt und wird durch Crime + Investigation (CI) ersetzt. Dort sollen dann internationale und lokale True-Crime-Formate laufen.

von Timo Niemeier
05.04.2019 - 12:43 Uhr

Erst seit rund fünf Jahren ist A&E in Deutschland auf Sendung, im Sommer wird der Kanal nun schon wieder ersetzt. Dann verschwindet die Marke, die 2014 den Pay-TV-Kanal The Biography Channel ersetzte, von der Bildfläche. Das hat A+E Networks Germany nun angekündigt. Zum 29. Juni wird der Sender zu Crime + Investigation, dort sollen dann die derzeit sehr beliebten True-Crime-Inhalte eine feste TV-Heimat finden.

Durch die Tatsache, dass CI einfach nur A&E ersetzt, wird der neue Sender gleich zum Start auf allen großen Pay-TV-Plattformen verfügbar sein. Der neue Kanal wird im deutschsprachigen Raum also von Beginn an über Sky, Telekom, Vodafone, Unitymedia, 1&1, M7, UPC (Schweiz und Österreich), Teleclub, Content4TV, SuisseDigital, A1, Liwest und Drei zu empfangen sein. Inhaltlich soll ein "breites Spektrum internationaler wie lokaler True-Crime-Formate" abgedeckt werden. Man will eigenproduzierte Dokus zeigen und viele deutschsprachige Premieren anbieten. Das genaue Programm soll im Mai vorgestellt werden.

Dass A+E Networks Germany nun auf einen eigenen True-Crime-Sender setzt, ist nicht wirklich überraschend. In den vergangenen Jahren waren es bereits diese Formate, die bei A&E besonders gut funktioniert haben. 2016 produzierte man bereits die Reihe "Protokolle des Bösen" mit Stars wie Fritz Wepper, Michaela May, Uwe Ochsenknecht, Sven Martinek und Detlef Bothe. Crime + Investigation ist neben History, A&E, Lifetime, FYI, Viceland, Blaze und H2 eine international etablierte Sendermarke von A+E Networks. Den Sender gibt es heute bereits in Großbritannien, Italien, Polen, Spanien, Australien, Südostasien und Kanada. Neben CI gibt es hierzulande auch künftig History.

Andreas Weinek, Geschäftsführer von A+E Networks Germany, sagt zur Neuausrichtung: "Mit der Umbenennung des Senders in Crime + Investigation folgt nun der konsequente Schritt im Richtung einer noch klareren Positionierung. Crime + Investigation erfreut sich in zahlreichen Ländern bereits sehr großer Beliebtheit. Nun bringen wir die Sendermarke in den deutschsprachigen Raum und leisten damit Pionierarbeit, denn mit CI schließen wir in der deutschsprachigen TV-Landschaft eine Lücke: Er ist hierzulande der erste Factual-Crime-Sender."

Emanuel Rotstein, Director Programming von A+E Networks Germany, sagt: "Mit dem Start von Crime + Investigation wollen wir unseren Zuschauern noch mehr von dem Content bieten, den sie bereits auf A&E schätzen gelernt haben. Mit CI werden wir den True-Crime-Bereich neu definieren und zahlreiche Dokumentationen und Doku-Reihen in den deutschsprachigen Raum bringen, die informieren, bewegen und vor allem erstklassig unterhalten werden."

2018 dachte auch Discovery laut über einen eigenen True-Crime-Sender nach, beerdigte diese Pläne aber im Februar dieses Jahres (DWDL.de berichtete). Stattdessen wird man im Sommer den Kanal HGTV on Air bringen, dort geht es um die Themen Häuser, Heimwerker und Gärtner.

Über den Autor

Timo Niemeier schreibt mit kleiner Unterbrechung seit 2014 für DWDL.de, er lebt in Wien und ist damit der Alpen-Beauftragte. Mag seichte Unterhaltung ebenso wie anspruchsvolle High-End-Serien, kann sich aber auch in Geschäftsberichten verlieren.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.