S!sters © NDR/Julian Rausche
Weniger Punkte als gedacht

Rechenfehler: Deutschland sogar Vorletzter beim ESC

 

Die EBU hat noch einmal nachgerechnet und ist bei der Vergabe der diesjährigen ESC-Punkte auf einen Fehler aufmerksam geworden. Dadurch landet das deutsche Duo "S!sters" sogar noch einen Platz weiter hinten als ursprünglich gedacht.

von Alexander Krei
22.05.2019 - 22:55 Uhr

Das deutsche Duo "S!sters" hat beim Eurovision Song Contest in Tel Aviv noch einen Platz schlechter abgeschnitten als ursprünglich gedacht. Wie die Europäische Rundfunkunion (EBU) am Mittwoch mitteilte, ist das Endergebnis der Finalshow korrigiert worden, weil die Juryvotings aus Weißrussland falsch berechnet waren. Die weißrussische Jury war bereits vor dem Finale disqualifiziert worden, nachdem die Juroren im Vorfeld des Finals öffentlich über ihre Punktevergabe gesprochen und damit gegen die Regeln verstoßen hatten.

Anstelle der Jury-Punkte ließ die EBU auf Basis der Votings anderer Länder mit ähnlichen Abstimmungsergebnissen statistische Punkte ermitteln. Allerdings hatte sich bei der Berechnung offenbar ein Fehler eingeschlichen. Aus deutscher Sicht ist das besonders bitter, hatten "S!sters" doch ursprünglich acht Punkte aus Weißrussland erhalten. Diese Punkte sind nun jedoch komplett entfallen, sodass Deutschland noch einen Rang verlor und damit den 25. Platz belegt. Schlechter schnitt nur Großbritannien ab.

An den vorderen vier Plätzen ändert sich durch die Korrektur allerdings nichts, wie gehabt liegt der niederländische Sänger Duncan Laurence mit seinem Song "Arcade" an der Spitze. Die EBU sprach von einem "menschlichen Fehler", den man zutiefst bedauere.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.