MDR © MDR
Unter einem Dach

Auch der MDR setzt komplett auf die ARD-Mediathek

 

Nach dem SWR verzichtet ab sofort auch der MDR auf eine eigenständige Mediathek. Stattdessen schlüpft das Angebot unter das Dach der ARD-Meditathek. Damit stärke man das Gemeinschaftsangebot der ARD, erklärt der Sender.

von Alexander Krei
11.09.2019 - 12:23 Uhr

Der MDR macht es dem SWR und RBB gleich und verzichtet ab sofort auf eine eigenständige Mediathek. Stattdessen sind die Inhalte des MDR fortan über einen eigenen Channel innerhalb der ARD-Mediathek abrufbar. Mit dem kompletten Umzug stärke der MDR das neue Gemeinschaftsprojekt der ARD, schließlich benötigen die Nutzerinnen und Nutzer fortan nur noch eine Mediathek für alle Angebot. 

Bereits Mitte August hatte der SWR angekündigt, dass auch dessen Mediathek künftig im gemeinsamen ARD-Angebot aufgehen wird (DWDL.de berichtete). Man sehe die Maßnahme als einen "konsequenten Schritt in Richtung Nutzerfreundlichkeit", erklärte der Sender damals. Anderswo ist man noch zurückhaltender: Der WDR etwa hat zwar ebenfalls einen eigenen Channel in der ARD-Mediathek, will aber vorerst nicht auf sein eigenes Angebot verzichten.

"Die Kolleginnen und Kollegen in Mainz arbeiten daran, dass die Funktionalität noch besser wird", sagte Ingmar Cario, der als Leitung der WDR-Hauptabteilung Programmmanagement Fernsehen auch die Medithek verantwortet, gerade im Gespräch mit DWDL.de. "Sobald der Stand vergleichbar oder besser ist als der unserer eigenen WDR-Mediathek, bin ich sofort dazu bereit, ausschließlich auf die ARD-Mediathek zu setzen – so wie wir das schon jetzt mit One machen."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.