Domina Sky © Sky
Dreh hat begonnen

"Domina": Sky kündigt neue italienische Eigenproduktion an

 

Wie sahen wohl die Machtspiele im antiken Rom aus der Perspektive einer Frau aus? Exakt diese Frage stellt sich die neue Sky-Serie "Domina", die sich seit dieser Woche im Dreh befindet. Produziert wird passenderweise ebenfalls Rom.

von Kevin Hennings
21.11.2019 - 14:35 Uhr

Sky wirft einen Blick auf die "Domina": Wie das antike Rom und all seine Machtspiele von einer Frau wahrgenommen werden mussten, möchte der Pay-TV-Dienst mit seiner neuen Eigenproduktion zeigen, die sich seit dieser Woche im Dreh befindet. Produziert wird im modernen Rom, Italien, in den Cinecittà Studios. Beteiligt sind Fifty Fathoms ("Fortitude"), Sky Studios und Cattleya. 

"Es ist ein großartiges, episches Drama, das das antike Rom wieder zum Leben erweckt, allerdings aus einer anderen Perspektive - aus der Sicht der Frauen", sagt Nicola Maccanico, Executive Vice President Programming Sky Italia. "Die Serie verändert unsere Sichtweise, denn sie waren Meisterinnen ihres Schicksals, die leidenschaftlich ihre Ambitionen verfolgten, um am Ende die Macht zu erobern. Mit 'Domina', verbindet Sky Studios erneut internationale künstlerische Werte mit Spitzentalenten aus Italien."

Die zehnteilige Dramaserie erzählt die Geschichte von Livia Drusilla (Kasia Smutniak, "Perfect Strangers"), einem jungen, naiven Mädchen, das sich zur einflussreichsten und mächtigsten Herrscherin Roms entwickelt. Nach der Ermordung Julius Caesars setzen Livia und ihre Gefolgschaft alle Mittel ein, um in einer brutalen Gesellschaft zu überleben - bis hin zu Verrat und Mord. "Domina" ist eine authentische, elektrisierende, historisch glaubwürdige Familiensaga, basierend auf der wahren Geschichte einer Frau, die eine der beständigsten und faszinierendsten Dynastien hervorbrachte.

Neben ihr sind Darsteller wie Liam Cunningham ("Game of Thrones") als Livias Vater Livius, Isabella Rossellini ("Der Tod steht ihr gut") als Livias Feindin Balbina, Matthew McNulty ("Versailles") als zukünftiger Imperator Gaius, Christine Bottomley ("The End of the F***ing World") als Scribonia, Colette Tchantcho ("The Witcher") als Antigone, Ben Batt ("Captain America: The First Avenger") als Agrippa, Enzo Cilenti ("Les Misérables ") als Tiberius Claudius Nero und Claire Forlani ("Meet Joe Black") als Claudia Octavia zu sehen. 

Ideengeber und Autor von "Domina" ist Simon Burke ("Zen"), während die australische Filmemacherin Claire McCarthy ("Ophelia") als Regisseurin verpflichtet wurde. Zur weiteren Kreativcrew gehören Oscar-Preisträgerin und Kostümdesignerin Gabriella Pescucci ("Once Upon a Time in America", Szenenbildner Luca Tranchino ("Prison Break") und Maskenbildnerin Katia Sisto ("Penny Dreadful), sowie Hair-Designerin Claudia Catini ("Trust"). 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.