AS&S © AS&S
#zusammenhalten

Auch ARD-Werbung ermöglicht Spots im Corona-Splitscreen

 

Nachdem die Ad Alliance bereits spezielle "Corona-Werbeinseln" ins Portfolio aufgenommen hat, setzt nun auch die ARD-Werbung auf ein ähnliches Angebot. Werbekunden können ihre Botschaft künftig in einem speziellen Splitscreen unterbringen.

von Alexander Krei
30.03.2020 - 14:38 Uhr

"Beispiellose Zeiten brauchen beispielhafte Lösungen", sagt Uwe Esser, TV-Geschäftsleiter des ARD-Vermarkters AS&S. Gemeint ist damit eine neue Werbeform, die die ARD-Werbung ab Freitag einführt. Künftig werden Werbeblöcke angeboten, in denen die Spots in einem speziellen Splitscreen-Form stattfinden, die den derzeit von der ARD kommunizierten Claim #zusammenhalten aufgreifen. Man biete damit Unternehmen die Möglichkeit geben, sich mit ihrer Kommunikation "eng mit einem Solidaritätsaufruf zu verknüpfen", heißt es. 

Außer den normalen Einbuchungskosten sollen den Werbungtreibenden hierbei keine zusätzlichen Produktionskosten anfallen. "Die Corona-Pandemie ist eine gewaltige Herausforderung für uns alle. Das gilt auch für den Werbemarkt, bei dem die richtige und angemessene Kommunikation das A und O ist", so Uwe Esser. "Mit dem aktuellen Split-Screen-Angebot wollen wir Unternehmen dabei unterstützen, mit ihrer Werbemaßnahme nicht nur im richtigen Umfeld stattzufinden, sondern sich auch dem Solidaritätsaufruf der ARD #zusammenhalten anzuschließen."

Mit dieser Werbeform folgt AS&S dem Beispiel der Ad Alliance, die schon in der vergangenen Woche eine ähnliche Umsetzung angekündigt hatte (DWDL.de berichtete). Im Programm von RTL und Vox werden seither sogenannte "Corona-Werbeinseln" angeboten, in denen Kunden ihre Botschaften unterbringen können.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.