Die Fußball-Bundesliga hat ihre ersten Geisterspiele absolviert - doch eine Frage blieb bis zuletzt offen: Wo wird das Montagsspiel zwischen Werder Bremen und Bayer 04 Leverkusen zu sehen sein? Nun hat die Deutsche Fußball-Liga (DFL) eine Antwort gegeben: Der Streamingdienst DAZN wird die Partie live übertragen. 

Die Unklarheit war entstanden, weil Discovery seinen Vertrag wegen der Corona-Pause gekündigt und die Zahlung einer noch ausstehenden Rate verweigert haben soll. Davon war auch DAZN betroffen, das seit Beginn der Saison eine Sublizenz von Discovery erworben hat. Im Rahmen dieses Deals kann der Sportstreamingdienst unter anderem die Freitags- und Montagsspiele übertragen, aber auch die Relegationsspiele.

DFL-Geschäftsführer Christian Seifert hatte schon vor einigen Tagen in Aussicht gestellt, dass die Begegnung zwischen Bremen und Leverkusen bei DAZN zu sehen sein wird. "Das sind wir auch den Fans und unserem Partner DAZN schuldig", sagte Seifert der "Bild". "Wir haben, was DAZN angeht, keine Probleme", so der DFL-Boss. Doch eine endgültige Entscheidung für DAZN wurde erst einen Tag vor dem Anpfiff getroffen.


Unklar ist allerdings noch, wie es danach weitergehen wird. "Hinsichtlich weiterer Spiele befindet sich die DFL in Gesprächen", erklärte die Liga via Twitter. Mit Blick auf das kommende Wochenende geht es um zwei Spiele - das Berlin-Duell zwischen Union und Hertha am Freitagabend sowie das frühe Sonntagsspiel zwischen Schalke und Augsburg.

Mehr zum Thema