Europa League © UEFA
"Verantwortbare Konditionen"

ORF bestätigt Erwerb der Europa-League-Rechte

 

Zuletzt war es ein offenes Geheimnis, nun hat der ORF bestätigt, die Europa League ab der Saison 2021/22 wieder zu zeigen. Exklusiv hält man die Rechte im Free-TV aber nicht, denn auch ServusTV mischt mit - und dort hat man die besseren Karten.

von Timo Niemeier
02.06.2020 - 16:11 Uhr

Die österreichischen TV-Sender haben in den zurückliegenden Monaten ein großes Geheimnis darum gemacht, wo Europa- und Champions League ab 2021/22 zu sehen sein werden. Dabei war schon Ende 2019 größtenteils klar, wer sich im Bieterwettstreit durchsetzen konnte (DWDL.de berichtete). Lange gab es von den Sendern keine Bestätigung, jetzt hat aber der ORF bestätigt, sich die Europa League ab dem kommenden Jahr gesichert zu haben. 

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat sich die Rechte für gleich drei Jahre gesichert und wird künftig ein Live-Spiel pro Runde ausstrahlen. Damit ist man aber nicht der einzige Free-TV-Sender in Österreich, denn auch ServusTV hält Rechte an dem Wettbewerb - und der Sender von Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz hat hier auch die besseren Karten in der Hand als der ORF, weil man sich in jeder Runde das vermeintliche Topspiel aussuchen darf. Der ORF kann dann noch aus dem Rest wählen. 

Beim ORF ist man trotzdem sehr zufrieden mit der Rückkehr der Europa League, die man bereits bis 2015 übertragen hatte. Dann sicherte sich ProSiebenSat.1Puls4 die Rechte, dort ist man bei der jüngsten Vergabe jedoch leer ausgegangen, die Spiele laufen künftig nur noch bei ServusTV und ORF. "Ich freue mich, dass es gelungen ist, nach der positiven Rechte-Entwicklung rund um die aktuelle Bundesliga-Saison, künftig auch wieder Live-Spiele der österreichischen Europa-League-Teilnehmer im ORF anzubieten", sagt ORF-Chef Alexander Wrabetz. Zuletzt hatte man Sublizenzen von Sky erworben, um Bundesliga-Partien zu zeigen (DWDL.de berichtete). 


Wrabetz spricht zudem von einer "Win-Win-Situation für die Fußballfans, die Vereine und den ORF gleichermaßen". Wie viel Geld man für die Rechte auf den Tisch legt, ist nicht bekannt. ORF-Sportchef Hans Peter Trost spricht aber von "verantwortbaren Konditionen". Trost: "Das ist bei den bekannten Voraussetzungen durchaus eine sportliche Sensation, über die wir uns für unser Publikum freuen." Zum erworbenen Paket des ORF gehört übrigens auch ein Live-Spiel pro Runde der neu geschaffenen UEFA Europa Conference League. 

Mitte Mai hatte ServusTV auch bestätigt, sich neben der Europa League die Rechte für die Champions League gesichert zu haben (DWDL.de berichtete). Dabei hat man für die Mittwochsspiele das Erstauswahlrecht - und holt die Königsklasse damit auch ganz nebenbei zurück ins Free-TV. Die überwiegende Anzahl der Spiele von Champions- und Europa League wird in den nächsten Jahren in Österreich aber weiterhin im Pay-TV laufen - hier wird wohl Sky zum Zuge kommen. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.