UK-Update vom 15. Juli

Kommentatoren-Ärger bei ITV, BBC macht bei Gebühren ernst

ITV hat einen neuen Chef-Kommentator für Fußballspiele ernannt, das passt dem bisherigen Kommentator gar nicht. Außerdem: Ab August müssen auch viele Menschen über 75 Jahren TV-Gebühren zahlen und Channel 5 verliert seine "Game Night". mehr

© Screenshot Twitter
UK-Update vom 8. Juli

BBC macht "I Can See Your Voice" und spart weiter

Die BBC holt das südkoreanische Format "I Can See Your Voice" nach Großbritannien, außerdem hat man weitere Sparmaßnahmen angekündigt. ITV hat das Comeback von "Familienduell" inzwischen bestätigt und dem chinesischen CGTN droht das Aus. mehr

© BBC
UK-Update vom 1. Juli

Disney schließt Sender, Serie über Johnsons Corona-Politik

Disney macht seine Kindersender in Großbritannien bald dicht - Grund ist der Start von Disney+. Wegen Corona wurde unterdessen "The Apprentice" auf 2021 verschoben, "Strictly Come Dancing" soll aber stattfinden. Außerdem: Eine Serie über Boris Johnsons Reaktion auf das Coronavirus. mehr

© Walt Disney Company
UK-Update vom 24. Juni

BBC mit 100 Mio gegen Rassismus, starke Fußball-Quoten

Die BBC wird 100 Millionen Euro seines Programm-Budgets für diverse Produktionen und Talente ausgeben, um gegen Rassismus vorzugehen. Außerdem: Trotz dieser Investition muss die BBC sparen und die Premiere League beschert neben Sky auch der BBC tolle Quoten. mehr

© DWDL
UK-Update vom 17. Juni

Channel 4 macht Promi-"Circle", "The Cube" vor Comeback

Die Realityshow "The Circle" geht weiter und erhält sogar einen Promi-Ableger. Außerdem: "The Cube" steht vor einem Comeback bei ITV, "Love Island" kehrt erst im Sommer 2021 zurück und Sky erhält von der Premier League Geld zurück. mehr

© Channel 4
UK-Update vom 10. Juni

Tim Davie wird BBC-Chef, BAFTA-Nominierungen

Die BBC hat einen Nachfolger von Director General Tony Hall gefunden, BBC-Studios-Chef Tim Davie übernimmt in wenigen Monaten. Außerdem: Die BAFTA-Nominierungen sind da und Channel 4 sowie Sky engagieren sich gegen Rassismus. mehr

© BBC
UK-Update vom 3. Juni

Wirbel um BBC-Journalistin, "Total Wipeout" neu vertont

BBC-Journalistin Emily Maitlis hat mit Aussagen über Politikberater Dominic Cummings für Kritik gesorgt und war für einige Tage off air. Außerdem: "Total Wipeout" wird neu vertont, die Premier League läuft erstmals bei der BBC und die BAFTA TV Awards werden Ende Juli vergeben. mehr

© Screenshot BBC
UK-Update vom 27. Mai

Einsparungen bei BBC Studios, Print-Auflagen sinken

Wegen der Coronakrise will die BBC bei ihren kommerziellen Tochtergesellschaften sparen. Außerdem: Die Print-Auflagen sind während des Lockdowns gesunken, aus BBC Four könnte ein globaler SVoD-Dienst werden und die Suche nach einem neuen BBC-Chef verzögert sich vielleicht. mehr

© BBC Studios
UK-Update vom 20. Mai

Sender tun sich zusammen, "Buzzfeed" wird eingestellt

Zahlreiche Sender, Produktionsfirmen und Organisationen haben sich zusammengeschlossen, um einheitliche Standards für künftige Dreharbeiten zu finden. Außerdem: Einige Drehs laufen langsam an, "Buzzfeed" wird eingestellt und die BBC spricht über ihre BBC-Three-Pläne. mehr

© Ree Saunders/flickr (CC BY-SA 2.0)
UK-Update vom 13. Mai

Weniger TV-Gelder für Klubs, Drehstopps bald zu Ende?

Auch im Falle einer Fortsetzung der Saison müssen die Klubs der Premier League mit deutlich geringeren TV-Einnahmen rechnen. Außerdem: Die Produktion von TV- und Filminhalten könnte bald wieder anlaufen und fast 28 Millionen sahen die jüngste Rede von Boris Johnson. mehr

© Ree Saunders/flickr (CC BY-SA 2.0)