Grafik: DWDL.de © RTL/DWDL
Doppelt zufrieden

RTL: "DSDS" schlägt starken Raab mit Rekord-Quote

 

Auf einen starken Marktanteil von 37,0 Prozent in der Zielgruppe brachten es die RTL-"Superstars". Dagegen hatte "Schlag den Raab" zwar wie erwartet keine Chance, dennoch verbuchte auch die ProSieben-Show beinahe einen Bestwert.

von Alexander Krei
17.01.2010 - 08:55 Uhr

Foto: RTL"Deutschland sucht den Superstar" bleibt auch im siebten Lauf auf dem Erfolgsweg und bewegt sich mit den auf Comedy getrimmten Casting-Reports weiterhin auf Rekord-Niveau. Am Samstag konnte sich die RTL-Show sogar noch einmal steigern.

Mit 4,76 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern erzielte "DSDS" zur besten Sendezeit einen grandiosen Marktanteil von genau 37,0 Prozent in der Zielgruppe - damit konnte der Bestwert dieser Staffel noch einmal um mehr als einen Prozentpunkt überboten werden. Zudem konnte ProSieben-Konkurrent Stefan Raab klar geschlagen geben: Seine Live-Show verbuchte mit 2,63 Millionen Werberelevanten aber ebenfalls hervorragende 21,7 Prozent und erzielte damit sogar einen leicht besseren Wert als bei den beiden vorangegangenen Ausgaben.



Foto: ProSiebenUnd obwohl "Schlag den Raab" diesmal eher mäßig spannend war, schrammte die ProSieben-Sendung beim Gesamtpublikum sogar nur knapp an einem neuen Rekord vorbei: 3,77 Millionen Zuschauer schalteten ein - lediglich zwei Ausgaben erreichten in der Vergangenheit ein größeres Publikum. Die hohe Reichweite hat Raab dabei sicherlich auch der diesmal vergleichsweise kurzen Sendezeit zu verdanken: Nach nicht einmal vier Stunden war der Wettkampf am Samstagabend bereits beendet.

"DSDS" spielte aber auch hier natürlich in einer anderen Liga: Die Castingshow sicherte sich mit 7,02 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 20,7 Prozent den knappen Primetime-Sieg vor der ZDF-Krimireihe "Stubbe - Von Fall zu Fall", die es auf 7,01 Millionen brachte. Ebenfalls stark, aber etwas abgeschlagen, landete "Das Winterfest der Träume" im Ersten mit 6,05 Millionen Zuschauern auf dem dritten Platz.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 13.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 13.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale