ZDF Olympia live © ZDF
Letzter Olympia-Tag im ZDF

Handballer holen noch einmal tolle Olympia-Quoten

 

Bevor am Abend der "Tatort" das Zepter übernahm, stieß Olympia noch einmal auf großes Interesse: Immerhin knapp vier Millionen Zuschauer drückten den deutschen Handballern am Sonntag im Spiel um Bronze noch einmal die Daumen.

von Alexander Krei
22.08.2016 - 09:02 Uhr

Nach ihrer Niederlage gegen Frankreich spielten die deutschen Handballer am Sonntag bei den Olympischen Spielen im kleinen Finale gegen Polen und durften sich am Ende über den Gewinn der Bronze-Medaille freuen. Auch die Zuschauer fieberten noch einmal mit: Ab 15:30 Uhr saßen im Schnitt 3,95 Millionen Fans vor dem Fernseher, um der Mannschaft die Daumen zu drücken. Auf sehr gute 24,4 Prozent belief sich damit der Marktanteil im ZDF, das zu diesem Zeitpunkt lockerer Marktführer war.

Bei den 14- bis 49-Jährigen gelang es am letzten Olympia-Tag zwar nicht mehr, die Hürde von 20 Prozent zu knacken, doch mit 920.000 jungen Zuschauern sowie 16,8 Prozent Marktanteil kann man auf dem Lerchenberg ohne Zweifel ebenfalls völlig zufrieden sein. Das eigentliche Handball-Finale zwischen Dänemark und Frankreich verbuchte am Vorabend dann noch 3,69 Millionen Zuschauer, die dem ZDF einen Marktanteil von 12,9 Prozent beim Gesamtpublikum bescherten.

Auf großes Interesse stieß unterdessen der Marathon-Lauf, für den sich am Sonntagnachmittag bereits 3,48 Millionen Zuschauer erwärmen konnten, ehe die Volleyballer auch ohne deutsche Beteiligung schließlich für die höchste Olympia-Reichweite des letzten Wettkampftages sorgten. 4,20 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von 24,0 Prozent können sich wahrlich sehen lassen. Im Umfeld der Spiele waren zudem noch einmal die "heute"-Nachrichten stärker als sonst: 4,71 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von 20,5 Prozent wurden um 19:00 Uhr gemessen.

Weil zur Mittagszeit auch noch auf den "Fernsehgarten" Verlass war, gelang es dem ZDF letztlich sogar, die abendliche Quoten-Delle wettzumachen und unterm Strich die Tagesmarktführerschaft einzufahren. Mit einem Marktanteil von 14,8 Prozent lag der Mainzer Sender zum Ausklang der Olympischen Spiele einen halben Prozentpunkt vor dem Ersten.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 16.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 16.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale