ZDF © ZDF
Sportlicher Sonntag

ZDF punktet mit U21-EM, wenig Interesse an Confed-Cup

 

Der Sieg der deutschen U21-Nationalmannschaft gegen Tschechien sorgte am Vorabend für gute Quoten im ZDF. Mit der Partie Kamerun - Chile vom Confed-Cup konnte man in der Primetime allerdings nicht viel ausrichten

von Uwe Mantel
19.06.2017 - 09:15 Uhr

Das ZDF-Programm stand am Sonntag ganz im Zeichen des Sports - von Handball über Schwimmen bis Fußball. Aus Quotensicht überzeugen konnte allerdings nur das Auftaktspiel des deutschen Teams bei der U21-Europameisterschaft am Vorabend. Dort reichten 3,31 Millionen Zuschauer nämlich für einen guten Marktanteil von 19,1 Prozent beim Gesamtpublikum. Bei den Jüngeren tat sich die Übertragung schon schwerer, lag mit 13,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen aber trotzdem auf einem guten Niveau.

Um 20 Uhr zeigte das ZDF dann die Partie zwischen Kamerun und Chile beim Confedederations Cup. 2,56 Millionen Zuschauer wollten das sehen. Mehr als 9,4 Prozent Marktanteil waren damit nicht zu holen. Immerhin: Bei den 14- bis 49-Jährigen lag das ZDF mit einem Marktanteil von 8,9 Prozent über den Sender-Normalwerten. Das Auftakt-Spiel des Confed-Cups zwischen Russland und Neuseeland am Samstag hatten im Ersten übrigens 2,09 Millionen Zuschauer verfolgt. Da das aber schon am Nachmittag lief, reichte es hier immerhin für Marktanteile von 16,7 Prozent beim Gesamtpublikum und 10,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Zurück zum ZDF: Dort traten am Nachmitttag bereits Deutschland und die Schweiz in der Handball-Em-Qualifikation an. 960.000 Zuschauer wollten das ab etwa 15 Uhr sehen, der Marktanteil lag bei 8,9 Prozent beim Gesamtpublikum und 5,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Highlights von den deutschen Meisterschaften im Schwimmen wollten in der Halbzeitpause und nach dem Schusspfiff jeweils rund 900.000 Zuschauer sehen.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 17.08.2017


Zuschauer 14-49 Jahre vom 17.08.2017
Mehr in der Zahlenzentrale