RTL II - Zeig mir mehr © RTL II
Trotz Fußball

RTL II überrascht mit Bestwert, Maxx punktet mit Wrestling

 

Trotz Überschneidung mit der Champions League steigerte sich die RTL II-Dokusoap "Wir bekommen dein Baby" überraschend auf einen Bestwert - danach ging's allerdings rasant bergab. kabel eins hingegen drehte später auf, ebenso wie ProSieben Maxx mit Wrestling

von Uwe Mantel
12.04.2018 - 09:33 Uhr

ZDF und Sky zusammengenommen sahen am Mittwochabend über zehn Millionen Zuschauer die Champions-League-Übertragungen ab 20:45 Uhr - dass es die Konkurrenz dagegen schwer hatte, liegt also auf der Hand. Um so überraschender ist, dass man bei RTL II sich sogar über einen Bestwert freuen konnte. "Wir bekommen dein Baby - Promimütter helfen", das um 20:15 Uhr und somit vor dem Anpfiff startete, sich aber zur Hälfte mit dem Fußball überschnitt, steigerte sich nämlich auf gute 6,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. In den vergangenen Wochen pendelte das Format um fünfeinhalb Prozent. 890.000 Zuschauer hatten insgesamt eingeschaltet, das waren 130.000 mehr als in der vergangenen Woche.

Danach begannen dann allerdings auch bei RTL II die Probleme: Die "Teenie-Mütter" kamen noch auf 4,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, "Babys! Kleines Wunder - Großes Glück" rutschte ab 22:15 Uhr auf 3,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen ab und "Autopsie Spezial" floppte nach 23 Uhr mit 1,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe auf der ganzen Linie. Andere Sender drehten am späten Abend hingegen so richtig auf - so wie der Konkurrent kabel eins. In der Primetime hatte der Film "Flight" solide 4,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen erzielt, "Dèjá Vu - Wettluf gegen die Zeit" ließ den Marktanteil ab 23:13 Uhr dann auf tolle 8,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen hochschnellen.

Am späten Abend punkten konnte auch ProSieben Maxx - dem Wrestling sei Dank. "RAW" steigerte sich dort ab 22 Uhr mit 3,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen auf einen Jahresbestwert - auch hier trotz teilweise Überschneidung mit der Champions-League. 340.000 Zuschauer sahen insgesamt zu. "ran eSports" lief danach mit einem Marktanteil von 1,8 Prozent in der Zielgruppe ebenfalls gut.

Auch DMAX konnte sich über starke Werte am späten Abend freuen. Zwei Folgen von "Shark Tank" erzielten ab 22:15 Uhr 2,5 und 3,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, "Toy Hunter" steigerte sich nach Mitternacht sogar noch auf 3,4 Prozent. Männersender-Konkurrent Nitro konnte da diesmal nicht mithalten. Drei Folgen "Arrow" kamen in der Primetime nicht über Marktanteile zwischen 0,7 und 0,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen hinaus, "Person of Interest" erzielte danach zunächst 0,8 Prozent Marktanteil und steigerte sich ab 23:22 Uhr noch auf 1,2 Prozent, ehe es nach Mitternacht auf 0,6 Prozent nach unten ging - allesamt Werte weit unter dem Senderschnitt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 24.09.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 24.09.2018
Mehr in der Zahlenzentrale