n-tv © n-tv
Weil RTL nicht wollte

n-tv überspringt mit der Formel 1 die Millionen-Marke

 

Die Abschiebung des Qualifyings der Formel 1 zu n-tv hat dem Nachrichtensender am Samstagabend zu mehr als einer Million Zuschauer verholfen. Danach lief dann auch der Doku-Schwerpunkt über Despoten durchweg sehr überzeugend.

von Alexander Krei
10.06.2018 - 09:49 Uhr

Weil RTL in der Primetime schwache Quoten fürchtete, schob der Sender am Samstag das Qualifying zum Großen Preis von Kanada in der Formel 1 zu seinem Nachrichtensender n-tv ab. Der konnte sich dann zugleich über wahre Traum-Quoten freuen - die Live-Übertragung knackte um 20:00 Uhr nämlich sogar die Millionen-Marke. Im Schnitt waren 1,09 Millionen Zuschauer dabei, sodass schon der Gesamt-Marktanteil mit 4,9 Prozent überzeugend ausfiel.

Noch besser sah es allerdings in der Zielgruppe aus: Hier kam die Formel 1 bei n-tv im Schnitt auf hervorragende 6,0 Prozent Marktanteil, was dem rund Sechsfachen des Senderschnitts entspricht. Dass n-tv letztlich auf einen hervorragenden Tagesmarktanteil von 2,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen kam und damit auf Augenhöhe mit ZDFneo lag, lässt sich allerdings nicht nur auf die Formel 1 zurückführen. Denn auch im weiteren Verlauf des Abends wusste der Sender mit seinem Doku-Programm zu überzeugen.

Der Schwerpunkt zum Thema "Despoten" erwies sich nämlich mit konstant mehr als 300.000 Zuschauern ebenfalls als schöner Erfolg. So erreichten die Dokumentationen über King Jong-Il und Saddam Hussein Marktanteile von 2,1 und 2,0 Prozent, als es um Hidkei Tojo ging, zog der Wert sogar auf 2,7 Prozent an. Gut schlug sich am Sonntag allerdings auch Konkurrent Welt - und das ganz ohne Live-Sport. Dort belief sich der Tagesmarktanteil auf starke 1,9 Prozent in der Zielgruppe. Unter anderem punktete "Notaufnahme XXL" am Vorabend mit stolzen 3,9 Prozent.

Abseits der News- und Dokukanäle wusste unter den kleinen Sendern am Samstag vor allem ZDFneo zu überzeugen. Dort erreichte der Spielfilm "Die Mumie kehrt zurück" ab 22:03 Uhr im Schnitt 4,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, wodurch ZDFneo sogar vor Vox lag. Insgesamt schalteten 560.000 Zuschauer ein. Zuvor verzeichnete "Jungfrau (40), männlich sucht..." bereits 320.000 Zuschauer sowie gute 2,7 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 23.06.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 23.06.2018
Mehr in der Zahlenzentrale