Alexander Bommes und Matthias Opdenhövel © SWR/Cornelia Klein
Das Erste dominiert am Freitag

Mehr als 13 Millionen sehen Ronaldos WM-Show

 

Das WM-Spiel zwischen Portugal und Spanien ist nicht nur aus sportlicher Sicht ein echtes Highlight gewesen, auch mit den Quoten kann man beim Ersten sehr zufrieden sein. Mehr als 13 Millionen Menschen sahen zu. Die anderen Partien waren dagegen deutlich weniger gefragt.

von Timo Niemeier
16.06.2018 - 09:04 Uhr

Es ist Fußball-Weltmeisterschaft - und das lässt sich schon bei einem kurzen Blick auf die Tagesmarktanteile ablesen. Hier erreichte Das Erste am Freitag einen fantastischen Wert in Höhe von 26,7 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen lief es mit 28,4 Prozent sogar noch etwas besser. Damit dominierte der Sender den Tag ohne Probleme. Highlight war natürlich das Abendspiel zwischen Portugal und Spanien, das ab 20 Uhr von 13,17 Millionen Zuschauern gesehen wurde. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei starken 46,4 Prozent.

Beim jungen Publikum sahen sogar mehr als die Hälfte der TV-Zuschauer zu: 4,87 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren sorgten hier für 55,9 Prozent Marktanteil. Das Match war damit nicht nur aufgrund der drei Tore von Cristiano Ronaldo sowie den drei weiteren Toren der spanischen Nationalelf ein Highlight, sondern auch aus Quotensicht. Auch mit den anderen Spielen des Tages kann man beim Ersten sehr zufrieden sein, wenngleich diese deutlich weniger gefragt waren. Ägypten gegen Uruguay sahen ab 14 Uhr im Schnitt 4,40 Millionen Zuschauer, Marokko gegen Iran kam drei Stunden später auf 5,97 Millionen Zuschauer. Mit Marktanteilen um die 40 Prozent herum lief es aber auch damit natürlich richtig gut. Nicht mit einberechnet sind hier wie immer Zuschauer, die die WM-Spiele in Bars oder bei anderen Public-Viewing-Veranstaltungen gesehen haben.

Auch die Berichterstattung rund um die WM erfreut sich großer Beliebtheit. Um 13 Uhr, also bereits eine Stunde vor Anpfiff des ersten Spiels, zählte Das Erste 2,95 Millionen Zuschauer und kam damit auf 26,0 bei allen und 28,4 Prozent Marktanteil bei den jungen Zuschauern. Am späten Abend erwischte "WM Kwartira" mit Jörg Thadeusz und Micky Beisenherz einen soliden Start. 2,48 Millionen Menschen blieben noch dran und sorgten so für 12,7 Prozent Marktanteil. In den kommenden Tagen sollte sich dieser Wert aber noch ein wenig erhöhen - speziell bei so starken Vorläufen wie am Freitag. Beim jungen Publikum lief es mit 16,3 Prozent schon deutlich besser.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 22.09.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 22.09.2019
Mehr in der Zahlenzentrale