Stern 2018 © Gruner + Jahr
Auflagenzahlen im 4. Quartal

"Stern" erstmals unter 500.000, "Spiegel" verliert nur leicht

 

Die Auflage des "Stern" befindet sich unverändert in einem steilen Abwärtstrend und fiel nun erstmals unter die 500.000er Marke. Verglichen damit hielten sich "Spiegel" und "Focus" noch ganz gut. Steil abwärts ging's auch weiter für die Springer-Zeitungen

von Uwe Mantel
17.01.2019 - 16:10 Uhr

Seite 1 von 2

Am Donnerstagnachmittag veröffentlichte die IVW wieder die Auflagenzahlen für Zeitungen und Zeitschriften - und es zeigt sich das seit Jahren gewohnte Bild: Dicke Minuszeichen bei der überwiegenden Zahl der Titel. Unter den 15 Zeitungen und Zeitschriften mit der höchsten verkauften Auflage gibt es nur einen Gewinner: "Nur TV Plus" - das Konglomoerat der Billig-Programmies "Nur TV, "TV Sudoku" und "TV Clever", die nur gemeinsam ausgewiesen werden. Ansonsten herrscht im Segment der Programies mal wieder großflächig Land unter. Der Marktführer "TV 14" büßte knapp 7 Prozent seiner Auflage ein und fiel unter die 2-Millionen-Marke, für "TV Digital" ging's sogar um 10 Prozent nach unten. "TV Movie" verlor 7, "TV Spielfilm" knapp 8 Prozent. Im Vergleich dazu präsentierte sich der Klassiker "Hörzu" mit einem Auflagenminus von 3,3 Prozent noch vergleichsweise stabil.

Bei den großen aktuellen Magazinen steht vor allem der "Stern" wie auch schon in den letzten Quartalen enorm unter Druck. Erstmals fiel die Verkaufte Auflage des Magazins aus dem Hause Gruner + Jahr unter die 500.000er Marke. Das Minus im Vergleich zum Vorjahr betrug über 62.000 Hefte, 480.739 waren noch übrig. In Prozenten ausgedrückt war das ein Rückgang um 11,5 Prozent. Rechnet man dann noch Lesezirkel, Bordexemplare, Freistücke und (stark rabattierte) sonstige Verkäufe heraus, dann fanden sich noch 283.803 Käufer und Abonnenten. Auch bei der sogenannten "harten Auflage" betrug das Minus im Vergleich zum Vorjar somit über elf Prozent.

Verglichen damit hielten sich "Spiegel" und "Focus" wacker. Der "Spiegel" brachte noch 712.268 Exemplare an den Mann und die Frau, ein Minus von sehr überschaubaren 2,6 Prozent, wovon sich ein Teil auch noch durch die Reduzierung der wenig lukrativen Bordexemplare erklären lässt. Die harte Auflage sank nur um 1,3 Prozent und macht ohnehin einen höheren Anteil aus als beim "Stern". Die Auflage des "Focus" fiel um drei Prozent auf 413.000, die harte Auflage ging um 3,9 Prozent zurück. Gemessen an der harten Auflage trennen "Stern" und "Focus" inzwischen übrigens nur noch gut 50.000 Exemplare (230.000 zu 283.000). Auch der "Stern"-Ableger "View" büßte bei der harten Auflage übrigens über 13 Prozent ein.

Kauftitel mit der höchsten verkauften Auflage

  Verkaufte
4/2018
Verkaufte
4/2017
+/-
absolut
+/-
in Prozent
TV 14
1.987.584 2.131.618 -144.034 -6,8 %
Bild / Fußball-bild
1.427.988 1.569.564 -141.576 -9,0 %
TV Digital
1.371.963 1.523.618 -151.655 -10,0 %
Hörzu
951.264 983.955 -32.691 -3,3 %
TV Direkt
944.918 1.040.156 -95.238 -9,2 %
Nur TV Plus
884.886 847.770 +37.116 +4,4 %
TV Movie
872.427 938.075 -65.648 -7,0 %
Landlust
847.775 888.317 -40.542 -4,6 %
Bild Am Sonntag
769.502 852.232 -82.730 -9,7 %
Der Spiegel
712.268 730.990 -18.722 -2,6 %
TV Spielfilm
703.731 764.344 -60.613 -7,9 %
Auf Einen Blick
702.247 753.006 -50.759 -6,7 %
Bild Der Frau
622.566 666.526 -43.960 -6,6 %
Freizeit Revue
608.029 641.410 -33.381 -5,2 %
TV Pur
582.547 586.651 -4.104 -0,7 %

Daten-Quelle: IVW; Berechnung und Aufbereitung: DWDL.deBei den großen Tageszeitungen gab es einen Gewinner: Das "Handelsblatt". Wenn man nur die harten Auflagenbestandteile berücksichtigt, fällt das Plus zwar mit 0,3 Prozent minimal aus, aber immerhin. Besonders die Springer-Zeitungen bleiben erheblich unter Druck. Die "Welt" verlor offiziell 8,2 Prozent an verkaufter Auflage, blickt man nur auf Abo und Einzelverkauf, dann betrug das Minus sogar 11,7 Prozent. 76.455 echte Käufer findet das Blatt nur noch. Die Auflage von "Bild" und der inzwischen beerdigten "Fußball-Bild" sank um 9 Prozent auf nun deutlich unter 1,5 Millionen, betrachtet man nur Abo und Einzelverkauf, betrug das Minus fast zehn Prozent. Recht gut hielt sich die "FAZ", der harte Auflage um 1,7 Prozent zurückging, die "SZ"-Auflage sank in Abo und Einzelverkauf um 3,7 Prozent. Die "taz" weist zwar offiziell einen Auflagenrückgang um 6,6 Prozent aus, betrachtet man nur Abo und Einzelverkauf, ging's aber nur um 2,2 Prozent nach unten.

Besser als die "Welt" hielt sich da schon die "Welt am Sonntag", die offiziell sogar ein Auflagenplus ausweist, deren harte Auflage aber mit -2,9 Prozent trotzdem rückläufig war. Genauso große Probleme wie die "Bild" hat hingegen die "Bild am Sonntag": Hier stürzte die harte Auflage um 11,3 Prozent ab. Die "Zeit" hielt ihre verkaufte Auflage stabil über der 500.000er Marke, die harte Auflage sank zwar - aber nur leicht um 1,1 Prozent.

Auf Seite 2: Die größten Gewinner und Verlierer

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Senior Project Manager Tech & Operations (m/f/d) in Berlin Senior Performance Marketing Manager (m/f/d) in Berlin Data Analyst (m/f/d) in Berlin Student (m/w/d) Social Media / Content Redaktion "Take me out" in Köln Junior Castingredakteur (w/m/d) für „Berlin – Tag & Nacht“ in Hürth bei Köln Volontariat Factual Entertainment (RTL STUDIOS) in Köln Casting-Redakteur (w/m/d) Factual Entertaiment (RTL STUDIOS) in Köln Sales Manager (m/w/d) in München Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Redakteur (m/w/d) in Berlin Alleinbuchhalter/in in Oberhaching bei München Redakteure (m/w/d) für ein neues Kochformat in Köln Realisatoren (m/w/d) für ein neues Kochformat in Köln Redakteure (m/w/d) für "Pleite unter Palmen" in Köln Realisatoren (m/w/d) für "Pleite unter Palmen" in Köln Junior Production Accountant/ Junior Produktionsbuchhalter (w/m/d) in Berlin Redakteur Dokumentation & Reportage (m/w/d) in Wals/Salzburg TV-Volontär (m/w/d) in Hamburg Produktionskoordinator (m/w/d) im Bereich Ko- und Auftragsproduktionen in Hamburg Produktionskoordinator (m/w/d) im Bereich Show in Hamburg Assistent/in (m/w/d) für den Fachbereich Editing Bild & Ton in Teilzeit in Köln Redaktionsleiter (m/w/d) der Redaktion "Zeitgeschehen / Geschichte & Entdeckungen" in Baden-Baden Redakteur (m/w/d) für ein neues Dating Format in Köln Editor (w/m/d) für "Berlin-Tag & Nacht" in Hürth bei Köln Schnittredakteure (m/w/d) in München Redakteur/in (m/w/d) in München Fachbereichsleiter/in (m/w/d) für den Masterstudiengang Digital Narratives in Köln Fachbereichsleiter/in (m/w/d) für den Schwerpunkt Kreativ Produzieren in Köln Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin On Air Promotion Producer (m/w/d) in Wals/Salzburg Junior-Salesmanager (m/w/d) Vermarktung TV in Frankfurt am Main Referent/in der Geschäftsführung (Gremien und Sonderaufgaben) in Baden-Baden Acquisitions Executive (m/w/d) in Oberhaching International Sales Manager (m/f/d) in Oberhaching CvD - Lizenzbearbeitungen (m/w/d) in Wiesbaden Autoren für Lizenzbearbeitungen (m/w/d) in Wiesbaden Redakteure / Autoren (m/w/d) in Wiesbaden Sounddesigner (m/w/d) in der Redaktion Programm-Management SWR2 in Baden-Baden Festangestellte EB-Kamera-Leute (m/w/d) in Berlin 1. Aufnahmeleitung (m/w/d) für ein Studio-Show-Format in Berlin Marketing Manager (m/w/d) in Ismaning bei München
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.