Catch! Die deutsche Meisterschaft im Fangen Finale © Sat.1/Willi Weber
Gerade nochmal gefangen

"Catch!" verabschiedet sich mit versöhnlichen Quoten

 

Die Sat.1-Show "Catch!" hat sich zum Ende hin noch einmal gefangen: Beim Finale holten Luke Mockridge & Co. nun einen knapp zweistelligen Marktanteil und beendeten ihre Talfahrt. "Let’s Dance" konnte an der Spitze dennoch zulegen.

von Timo Niemeier
13.04.2019 - 09:36 Uhr

Die Quoten der ersten "Catch! Die Deutsche Meisterschaft im Fangen"-Staffel sind zuletzt bedenklich gesunken, in der Vorwoche erzielte man nur noch 7,1 Prozent. Das Finale konnte sich nun wieder spürbar steigern: 1,36 Millionen Menschen schalteten ein, wie sich die Promis gegenseitig fingen. Das waren rund 340.000 mehr als vor einer Woche. Auch der Marktanteil in der Zielgruppe stieg spürbar und lag mit 10,0 Prozent wieder im grünen Bereich.

Zuletzt räumte Luke Mockridge in einem Interview ein, dass das Interesse an "Catch!" zurückgegangen sei. Gleichzeitig zeigte er sich optimistisch, dass die Show im kommenden Jahr zurückkehren würde. Mit dem nun erfolgten Aufschwung zum Finale sind die Chancen dafür tatsächlich gestiegen. Im Schnitt holten die vier gezeigten Ausgaben 9,1 Prozent Marktanteil - damit lag "Catch!" recht deutlich über dem Senderschnitt von Sat.1.

Marktanteils-Trend: Catch! Die Deutsche Meisterschaft im Fangen
Catch! Die Deutsche Meisterschaft im Fangen

"Let’s Dance" konnte man am Freitag aber nicht gefährlich werden. Die RTL-Tanzshow legte mit einem 90er Special im Vergleich zu den Vorwochen sogar noch zu und erreichte bärenstarke 20,8 Prozent Marktanteil. Alleine 1,55 Millionen Menschen kamen aus der werberelevanten Zielgruppe, hier hatte "Catch!" 850.000 Zuschauer. Insgesamt sahen sich 4,26 Millionen  Menschen "Let’s Dance" an - nur "Der Alte" im ZDF hatte noch etwas mehr Zuschauer.

Während sich RTL also den Tagessieg beim jungen Publikum sicherte, lag die Krimiserie mit Jan-Gregor Kremp insgesamt vorn. 4,94 Millionen Zuschauer sorgten für 17,0 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum, "Let’s Dance" erreichte hier aufgrund der deutlich längeren Sendezeit sogar noch etwas bessere 17,5 Prozent. Das ZDF punktete später am Abend noch mit "Letzte Spur Berlin", das von 4,11 Millionen Menschen gesehen wurde, das entsprach 14,3 Prozent.

Das Erste hatte mit seiner Komödie "Papa hat keinen Plan" jedenfalls keine Chance gegen RTL und das ZDF: Nur 3,40 Millionen Menschen schalteten hier an, damit wurden 11,7 Prozent gemessen. Und während die Krimi-Wiederholungen danach völlig baden gingen, überzeugte das ZDF weiter auf ganzer Linie. Die "heute-show" erreichte 3,92 Millionen Zuschauer und 16,7 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen waren sogar 11,6 Prozent drin.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 23.08.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 23.08.2019
Mehr in der Zahlenzentrale