Das hat man sich bei ProSieben ganz anders vorgestellt: "Die Liveshow bei dir zuhause" hat am Samstagabend aus Quotensicht einen völlig enttäuschenden Start hingelegt. Gerade mal 770.000 Zuschauer schalteten ab 20:15 Uhr ein, um die erste Ausgabe der neuen Show mit Matthias Opdenhövel und Steven Gätjen zu sehen. Das reichte beim Gesamtpublikum für nur 3,1 Prozent Marktanteil.

Aber auch in der Zielgruppe traf "Die Liveshow bei dir zuhause" nicht den Geschmack des Publikums: Hier lief es mit 530.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren sowie 7,2 Prozent Marktanteil ebenfalls sehr ernüchternd. Zum Vergleich: Das "Auswärtsspiel" hatte vor drei Jahren immerhin noch einen zweistelligen Wert geschafft - das Nachfolge-Format schaffte am Samstag dagegen nicht mal den Sprung unter die zehn meistgesehenen Sendungen des Tages.

Mehr zum Thema

Stattdessen dominierten andere Shows: So erreichte "Das Supertalent" bei RTL in dieser Woche 3,45 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 18,3 Prozent. Besonders beachtlich: "Take me out" hielt im Anschluss fast alle jungen Zuschauer und trieb den Marrktanteil in der Zielgruppe auf satte 22,9 Prozent, ehe eine direkt hinterhergeschobene Wiederholung schließlich noch stolze 20,7 Prozent verbuchte.

Hinter RTL sortierte sich bei den 14- bis 49-Jährigen der ARD-Klassiker "Verstehen Sie Spaß?" ein, der mit 12,8 Prozent Marktanteil punktete. Insgesamt waren 4,01 Millionen Zuschauer dabei. Gut lief es zudem für Sat.1, wo der Spielfilm "Ferdinand - Geht STIERisch ab" auf 1,75 Millionen Zuschauer und 11,5 Prozent Marktanteil kam. "Seventh Son" verbuchte bei Vox parallel dazu solide 7,0 Prozent.