Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Auch um Sat.1 zu stärken, verzichtet ProSieben seit wenigen Wochen auf seinen Sonntags-Blockbuster. Plan A, stattdessen Eigenproduktionen wie "Local Hero" zu zeigen, ging schief. Stattdessen läuft nun Sport am Sonntagabend bei ProSieben – die für die Sendergruppe finale Football-Saison ist vom kleineren ProSieben Maxx fest zum größeren Vollprogramm gerückt. Blockbuster finden sich indes im Sat.1-Programm und das sogar mit Erfolg. Am Sonntag war der Sender nicht zuletzt wegen der starken Primetime zweitstärkstes Programm mit einem Zielgruppen-Tagesmarktanteil in Höhe von 8,9 Prozent. Nur Das Erste (9%) war noch erfolgreicher, somit zeigte Sat.1 allen anderen Privaten die Rücklichter.

Zur besten Ausstrahlungszeit kam die Film-Wiederholung von "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" auf starke 12,7 Prozent Marktanteil – nur der "Tatort" war noch besser unterwegs. Somit schnitt die Ausstrahlung gar stärker ab als an Weihnachten 2021 bei ProSieben mit damals nur knapp zwölf Prozent. Im Free-TV debütierte der Streifen im April des Vorjahres, damals mit an die 16 Prozent. Diesmal nun schauten im Schnitt 1,85 Millionen Menschen zu. Sat.1 hatte am Sonntag aber noch weitere Quotenerfolge im Programm.

"I am Legend" etwa kam ab 23 Uhr auf schöne 10,6 Prozent bei den Umworbenen. Und "Das große Backen" punktete zwischen 17:20 und 19:55 Uhr mit ebenfalls starken 12,2 Prozent Marktanteil bei den Zuschauerinnen und Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren. 1,41 Millionen schauten zu. ProSieben hingegen legte erst am späteren Abend so richtig zu. Ab kurz vor halb elf Uhr übertrug der Sender das späte NFL-Match – Tampa Bay traf dabei auf Green Bay. 9,1 und 11,4 Prozent Marktanteil wurden vor der Halbzeitpause gemessen, das dritte und vierte Viertel sicherte sich schließlich nachts starke 14,3 und 12,2 Prozent Marktanteil.

Das frühe Spiel zwischen Miami und Buffalo tat sich noch etwas schwerer. Ab 19 und 19:45 Uhr lagen die Zielgruppen-Quoten noch im einstelligen Bereich: Gemessen wurden 8,0 und 7,5 Prozent. Das dritte und vierte Viertel brachte ProSieben dann zur besten Sendezeit rund siebeneinhalb und achteinhalb Prozent ein - somit lag "ran NFL" klar über "Local Hero"-Niveau.

 

Verlierer der Programmrochade ist zweifelsohne ProSieben Maxx. Dort liefen ab 20:20 Uhr Folgen von "Hell's Kitchen", die jedoch keine 100.000 Zusehende vor die Bildschirme lockten. 0,7 Prozent Marktanteil wurden ab 20:20 Uhr gemessen, ab kurz nach 21 uhr fiel die Zielgruppen-Quote sogar auf 0,5 Prozent.  

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV