ANGA COM 2019


M7 Partner Awards gehen an Sony, Salt und Deutsche GlasfaserAm Rande der ANGA COM vergab M7 wieder seine Partner Awards. In diesem Jahr gab's zum ersten Mal auch einen Preis für den "Broadcaster of the Year", der an Sony Pictures Entertainment Deutschland vergeben wurde. Als "Best Performer" wurde Deutsche Glasfaser ausgezeichnet, das kreativeste TV-Werbemittel kam nach Ansicht der Jury von Salt.
06.06. 14:30

Die Schweiz als "Insel der Glückseligen"Die komplizierte Rechtesituation in Deutschland führt dazu, dass Instant Restart von Sendungen oder auch Catch-Up noch immer in vielen Fällen aus rechtlichen Gründen nicht funktioniert. "Unsere Kunden verstehen das nicht. Da tun wir uns als Industrie keinen Gefallen", sagt Joachim Abel von der Deutschen Telekom. Die Schweiz sei da eine Art "Insel der Glückseligen", stimmt ihm Stefan Fuchs vom dortigen Kabelnetzbetreiber UPC zu. Dort lassen sich generell alle Sendungen auch rückwirkend abrufen, was zu einer stark zeitversetzten Nutzung geführt hat.
05.06. 15:46
Prime Video bleibt werbefreiDie steile These von Matthias Dang von der Mediengruppe RTL, Werbung bei Amazon sei "nur eine Frage der Zeit", kontert Christoph Schneider von Amazon Prime Video Germany mit dem Versprechen, Prime Video "ist und bleibt werbefrei". Wenn es - wie in den USA - irgendwann ein werbefinanziertes Streaming-Angebot von Amazon geben sollte, dann nur separat und als eigenständiges Angebot.
05.06. 13:21

Conrad Albert will aus Maxdome-Fehlern lernenAuf dem Mediengipfel der ANGA COM gibt sich Conrad Albert selbstkritisch, was die Entwicklung von Maxdome angeht - einst First-Mover im Streaming-Markt, als Netflix noch DVDs verschickte. "Wir sind damals nicht konsequent genug gewesen, nicht all in gegangen." Das will man nun bei Joyn besser machen.
05.06. 13:13

Auch das ist die ANGA COMEin Blick abseits des Kongressprogramms lohnt sich: Über 500 Aussteller finden sich in den Messehallen. Und manch einer sorgt für etwa Ablenkung - so wie in diesem Fall der Stand von HD+.
05.06. 09:51

Lernen von Start-upsIllustre Runde: Niklas Brambring von Zattoo, Marc Schröder von der Mediengruppe RTL Deutschland und Alexander Krappe von der Deutschen Telekom geben einen Einblick in den Start-up-Alltag - und was Groß und Klein voneinander lernen können. Dabei geht’s auch um Risiken. Brambring spricht von "Nahtod-Erfahrungen" und sagt: "Wir haben uns erstmal verbrannt."
04.06. 15:41

Was bringt Big Data dem Fernsehen?"Wir glauben nach wie vor, dass unsere kreativen Kolleginnen und Kollegen noch sehr viel beitragen in der Kreation", sagt Marcus Hartmann, Chief Data Officer bei ProSiebenSat.1 über die Hilfe von Daten bei der Suche nach neuen Unterhaltungstrends. Man könne aber mit Daten in der Kuration helfen - etwa bei Wahrscheinlichkeiten für Studio-Setting oder Themen.
04.06. 13:46

M7 / Canal+: Wachstum statt SynergienMarc Antoine d'Halluin, CEO der M7 Group, äußerte sich beim International Content Summit über die bevorstehende Übernahme durch Canal+. "It's more about growth than synergies", ist er überzeugt. Es handle sich um einen "natural fit" der beiden Unternehmen, die in unterschiedlichen Ländern tätig sind. Für das deutsche Geschäft erwartet er zunächst keine größeren Auswirkungen. Das B2B-Geschäft bleibe und werde sich weiter gut entwickeln. Bei Diveo, das ähnlich wie HD+ Zugang zu HD-Sendern via Satellit anbietet, redet er den Sendern ins Gewissen. Die müssten mehr tun, um ihr Produkt zu pushen.
04.06. 13:24

Sollen OTT-Betreiber genauso behandelt werden wie Kabelnetzbetreiber? Die im Frühjahr beschlossene neue SatCab-Richtlinie der EU, die nun noch in nationale Gesetze umgesetzt werden muss, ist heute mehrfach Thema auf dem Kongress der ANGA COM. Dass es hier noch viel Auslegungsbedarf gibt, wurde schon bei der Eröffnungsdiskussion deutlich. Was sind eigentlich OTT-Angebote im Sinne der Richtlinie? Die Definition ist nun eine Art Kompromiss-Formulierung, die nicht klar ist, räumt Petra Arts ein, die für Liberty Global die Verhandlungen in Brüssel verfolgt hat. Und während Thomas Roukens vom belgischen Netzbetreiber Telenet die Frage stellt, wieso OTT-Betreiber anders behandelt werden sollen, wenn sie doch im Wesentlichen ähnliches anbieten wie Kabelnetzbetreiber (nur ohne eigene Infrastruktur), dringt Stephanie Struppler von Discovery darauf, dass es ja nicht dasselbe ist, nur weils übers gleiche Kabel kommt. Am Nachmittag gibt's um 15 Uhr eine Diskussion, die sich nochmal konkreter mit der Situation in Deutschland beschäftigt. Sicher scheint jedenfalls, dass die Lobbyisten aller Seiten hier noch einige Diskussionen zu führen haben
04.06. 11:39
ANGA COM mit neuer AppDie ANGA COM wartet in diesem Jahr übrigens mit einer neuen App auf, die sowohl zur Navigation durch die Hallen wie auch durchs Kongress-Programm gute Dienste leistet. Für iOS und Android
03.06. 14:45

DWDL.de berichtet ausführlich von der ANGA COMAm Dienstagmorgen öffnet die Fachmesse ANGA COM ihre Pforten - und begleitend dazu findet auch wieder ein umfangreiches Kongress-Programm statt. Wir sind vor Ort und halten Sie auf dem Laufenden über spannende Aussagen und die Panel-Diskussionen. Unter anderem finden mehrere hochkarätig besetzte Gipfel-Veranstaltungen statt - eine Übersicht finden Sie hier.
03.06. 14:42

Artikel zum Thema

ANGA COM 2019 © DWDL
Das Kreuz mit dem Komfort

"Wir tun uns als Industrie hier keinen Gefallen"

Die Deutsche TV-Plattform hat mit einer Studie ermittelt, dass die Mehrheit der TV-Zuschauer gerne eine Neustart-Funktion für laufende Sendungen hätte. Doch selbst wenn diese grundsätzlich angeboten wird, ist sie allzu häufig deaktiviert. » Mehr zum Thema
ASTRA © ASTRA
Diskussion auf der ANGA COM

SD-Abschaltung: ARD würde gern, Private können nicht

Während die ARD lieber früher als später die teure SD-Verbreitung via Satellit einstellen und sich auf HDTV beschränken würde und einen Termin im 2. Halbjahr 2020 anpeilt, bleiben die Privatsender weiterhin auf absehbare Zeit auf SD angewiesen. » Mehr zum Thema
Conrad Albert und Thomas Bellut © DWDL.de / Alexander Krei
Streaming-Gipfel bei der ANGA COM

"Wir sind sicherlich nicht konsequent genug gewesen"

ProSiebenSat.1-Vorstand Conrad Albert hat sich auf der ANGA COM selbstkritisch geäußert, was die Vorreiterrolle von Maxdome angeht. Mit Joyn wolle man jetzt aber "all in" gehen. Es war eine lebhafte Diskussion beim hochkarätigen Mediengipfel. » Mehr zum Thema
Medienpolitik bei der ANGA COM 2019 © DWDL.de / Alexander Krei
Diskussion auf der ANGA COM

Licht und Schatten beim geplanten Medienstaatsvertrag

Der Rundfunkstaatsvertrag soll durch einen Medienstaatsvertrag abgelöst werden, doch mit dem Zwischenstand sind nicht alle Branchenvertreter zufrieden. Deutliche Kritik kommt vom Verband ZVEI, der die Interessen der Geräteindustrie vertritt. » Mehr zum Thema
Marcus Hartmann © ProSiebenSat.1
Marcus Hartmann über die Bedeutung von Daten

ProSiebenSat.1-Datenchef: "Netflix hat ein Problem"

Seit dem vergangenen Jahr soll Marcus Hartmann die Datenkompetenz bei ProSiebenSat.1 stärken - ohne Zweifel ein wichtiges Thema, auch hinsichtlich des Starts von Joyn. DWDL.de hat auf der ANGA COM kurz mit dem Chief Data Officer gesprochen. » Mehr zum Thema
Peter Charissé © ANGA
DWDL.de-Interview mit ANGA COM-Chef Peter Charissé

"Wir werden nicht dem Trend zum Festivalcharakter folgen"

In diesen Tagen erwartet die ANGA COM mehr als 500 Aussteller aus 35 Ländern in Köln. DWDL.de sprach mit ANGA-Geschäftsführer Peter Charissé über den Wettbewerb beim Fernsehempfang, US-Konkurrenz und das Erbe des Medienforums NRW. » Mehr zum Thema
ANGA COM © ANGA COM
Messe und Kongress

Vier Gipfel-Diskussionen: Darüber diskutiert die ANGA COM

Von Dienstag bis Donnerstag findet in Köln wieder die Fachmesse ANGA COM statt, die auch mit einem begleitenden, nochmals ausgebauten Kongressprogramm zu Breitband- und Medienthemen aufwartet. » Mehr zum Thema