Der DWDL-Rundfunkrat © Photocase/Marquis de Valmont/DWDL
Ausblick auf die Fernsehwoche

DWDL-Rundfunkrat: Jenny, Makatsch und ein Grenzgänger

 

Mit "Jenny - echt gerecht!" startet RTL seine nächste eigenproduzierte Serie. Bei Sky feiert derweil die Scandi-Noir-Serie "Der Grenzgänger" Premiere. Außerdem: Ein neuer "Tatort" mit Heike Makatsch und die französische Version von Mick Brisgau.

von Alexander Krei
01.04.2018 - 20:00 Uhr

Der Grenzgänger
© Sky
"Der Grenzgänger"
Freitag, 20:15 Uhr, Sky Atlantic

Der deutsch-norwegische Schauspieler Tobias Santelmann spielt die Hauptrolle in der neuen Sky-Koproduktion, die auf Fans von Scandi Noir zielt. Die wohlorganisierte Welt des Osloer Cops Nikolai Andreassen (Santelmann) gerät ins Wanken, als seine Aussage bei einem Prozess zur Freilassung eines Osloer Mafiabosses führt und er dem Kronzeugen Kristoffer (Morten Svartveit), der ihm zur Prozessneuauflage gegen den Gangster verhelfen soll, näher kommt als es Nikolais berufliche Position zulässt. Wenig später wird im Wald die Leiche eines Bekannten gefunden. Was zunächst als Selbstmord eingestuft wird, ist in Nikolais Augen Mord. Und ausgerechnet Lars scheint in den Fall verwickelt zu sein. Auch ihr Vater wurde am Tatort gesehen.

Produktion: Monster Scripted, TV 2 und Nice Drama

Jenny - echt gerecht!
© MG RTL D / Boris Breuer
"Jenny - echt gerecht!"
Dienstag, 20:15 Uhr, RTL

Nach dem Staffel-Finale von "Sankt Maik" und "Beck is back!" bringt RTL mit "Jenny - echt gerecht!" die nächste eigenproduzierte Serie an den Start. Im Mittelpunkt steht Jenny Kramer (Birte Hanusrichter), die wegen ihres aufbrausenden Verhaltens ständig aneckt und nicht nur einmal ihren Job verloren hat. Nachdem ihr Pro-Bono-Anwalt Maximilian Mertens (August Wittgenstein) zur Verhandlung um Unterhalt gegen ihren Ex-Mann einfach nicht aufgetaucht ist, schlägt sie in der Kanzlei "Von Bergen & Partner" auf, um ihm die Meinung zu geigen. Als der Anwalt sie im Vorzimmer abblitzen und warten lässt, trifft Jenny auf die Tochter des Kanzleichefs, die die Mandantin prompt für die neue Bürohilfe hält. So kommt es, dass Jenny ihren neuen Schreibtisch im engen Kopierraum einräumt - zum Entsetzen von Maximilian.

Produktion: Talpa Germany Fiction

Zeit der Frösche
© SWR/Julia Terjung
"Tatort: Zeit der Frösche"
Montag, 20:15 Uhr, Das Erste

Heike Makatsch schlüpft zum zweiten Mal in die Rolle der Hauptkommissarin Ellen Berlinger, die aus familiären Gründen nach ihrer Babypause nach Mainz gezogen ist. Ihr neuer Fall beginnt mit dem Fund eines blutdurchdrängten Kapuzenpullis in einem Altkleidercontainer. Ellens Mainzer Kollege Martin Rascher ist sofort überzeugt, dass dieser Fund einen weiteren toten Jugendlichen in einer bisher unaufgeklärten Mordserie bedeutet, die ihm seit Jahren schwer auf der Seele liegt. In Ellens Augen gibt es für diese These nicht genügend Übereinstimmungen. Beunruhigt ist sie dennoch: Der Pullover könnte Jonas gehören, dem Sohn ihrer Cousine, die in Mainz lebt und auf Ellens kleine Tochter aufpasst.

Produktion: Zieglerfilm Baden-Baden

Das deutsche Kind
© NDR/Banana Tree Film/Daniela Incoronato
"Das deutsche Kind"
Mittwoch, 20:15 Uhr, Das Erste

Der angehende Imam Cem Balta lebt mit seiner Frau Sehra und der gemeinsamen Tochter Hanna in Hannover. Die junge Familie steht mitten im Leben, zu dem die türkische Kultur ebenso selbstverständlich gehört wie die deutsche. Bei einem Unglück stirbt Sehras beste Freundin, die alleinerziehende Mutter, Natalie Unger. In ihrem Testament hatte sie die Baltas zum Vormund ihrer sechsjährigen Tochter Pia bestimmt. Doch die Herausforderungen, mit denen Cem und Sehra konfrontiert werden, als sie Pia bei sich aufnehmen, erweisen sich als weit größer als erwartet. Auf deutscher und türkischer Seite brechen längst überwunden geglaubte Vorurteile wieder auf. Dabei geht es um Werte wie Glaube, Heimat und Familie.

Produktion: Banana Tree Film

Falco
© ZDF/Jean François Baumard
"Falco"
Freitag, 21:45 Uhr, ZDFneo

Die dunkle französische Adaption der Sat.1-Serie "Der letzte Bulle" kommt nach Deutschland: Bei einem Einsatz im Mai 1991 wird der französische Ermittler Falco verletzt und fällt ins Koma. Gegen jede ärztliche Prognose geschieht nach 22 Jahren das Wunder, und er wacht wieder auf.Mit Entsetzen muss Falco feststellen, dass Jahrzehnte seit dem brutalen Angriff auf ihn vergangen sind. Seine Ehefrau Carole liebt einen anderen Mann und er hat die gesamte Kindheit und Jugend seiner Tochter Pauline verpasst. Ihm bleibt nur sein Job als Kommissar.

Produktion: Beaubourg Audiovisuel

Teilen

Kommentare zum Artikel

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche präsentiert von AXN zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: