N24 Doku Austria © N24
Interesse an Nachrichten zu gering

N24 setzt in Österreich ab 2018 nur noch auf Dokus

 

Seit rund eineinhalb Jahren ist N24 Austria in unserem Nachbarland auf Sendung, ab 2018 wird damit Schluss sein - das Interesse an den Nachrichten ist zu gering. Stattdessen setzt man in Österreich künftig voll und ganz auf N24 Doku Austria.

von Timo Niemeier
04.12.2017 - 14:55 Uhr

N24 Doku Austria wird ab dem 18. Januar in Österreich den Hauptsender N24 ersetzen. Eineinhalb Jahre nach dem Start des eigenständigen österreichischen Senders ist nun schon wieder Schluss, künftig will man sich auf den Dokusender konzentrieren. Das bestätigte der Sender gegenüber DWDL.de. Auf N24 Austria lief bislang das reguläre deutsche Programm, lediglich der Newsticker wurde mit österreichischen Inhalten bestückt. Im Herbst testete man erstmals eine eigene Talkshow auf dem Sender (DWDL.de berichtete).

Nun ist am N24-Hauptsitz in Berlin aber offenbar die Erkenntnis gereift, dass man mit N24 Austria auf Dauer nicht viel reißen wird können. Österreich hat einen relativ kompetitiven Nachrichten-Markt, vor allem der ORF hat hier eine starke Stellung und holt mit seinen Nachrichtensendungen entsprechend hohe Quoten. Hinzu kommen die neun Landesstudios des ORF, die die Zuschauer mit regionalen Informationen versorgen. Zuletzt startete zudem, wenn auch mit bescheidenen Mitteln, mit oe24.tv ein Nachrichtensender mit Fokus auf Österreich.

"Da macht es keinen Sinn, mit eher international und deutsch geprägten Nachrichteninhalten in Konkurrenz zu treten. Die in Österreich deutlich überdurchschnittliche Akzeptanz mit unseren Dokus hat uns auf die Idee gebracht, uns hier künftig auf N24 Doku Austria zu konzentrieren. Es ist der richtige Schritt, weil wir jetzt die Vorlieben des Publikums besser kennen, und dank N24 Doku perfekt reagieren können", sagt N24-Sendersprecherin Kristina Faßler gegenüber DWDL.de. N24 geht damit einen anderen Weg als etwa n-tv: 2018 startet der Sender mit einem eigenen, österreichischen Werbefenster. Eigene Inhalte gibt es hier aber vorerst nicht (DWDL.de berichtete).

Der Tausch der beiden N24-Sender erfolgt am 18. Januar und damit an dem Tag, an dem N24 in Deutschland zu WELT wird. N24 Doku wird seinen Namen auch künftig behalten, so auch in Österreich. "Zur besseren Orientierung und aus Gründen der Unterscheidbarkeit behält N24 Doku seinen Namen. Das stützt uns auch bei der Umbenennung des Hauptsenders", sagte Senderchef Torsten Rossmann zuletzt im Interview mit DWDL.de. "N24 Doku ist ja noch ein sehr junger Sender. Wir halten es daher für sinnvoll, beim gewohnten und gerade erst gelernten Namen zu bleiben."

Der Weg nach Österreich war in den vergangenen Jahren für N24 steinig: Angekündigt wurde N24 Austria bereits Mitte 2013, erst im Mai 2016 ging er dann schließlich auf Sendung. Für eigene Formate wollte man eigentlich einen Partner aus Österreich an Bord holen, doch alle Gespräche verliefen im Sande. "Am Ende ist immer die Frage, wer die Inhalte finanziert und wer etwas davon hat", sagte Rossmann im September. Man selbst könne sich aufgrund der hohen Verbreitungskosten nicht alles leisten, was man programmlich gerne machen würde. Mit dem neuen Fokus auf N24 Doku Austria dürfte die Suche nach österreichischen Partnern aber immerhin entfallen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.