Let's Dance 2018 © MG RTL D / Arya Shirazi
Tanzshow stärker als 2017

Traum-Start für "Let’s Dance", Sat.1 hält dagegen

 

Der Auftakt in die neue "Let’s Dance" -Staffel hat RTL glänzende Quoten beschert, auf Anhieb wurden mehr als 20 Prozent Marktanteil erzielt. Kaya Yanar hatte dagegen in Sat.1 keine Chance, die anschließenden Comedyformate liefen aber trotzdem gut.

von Timo Niemeier
10.03.2018 - 09:02 Uhr

RTL hat den Freitagabend in der jungen Zielgruppe erwartungsgemäß gewonnen. Wie deutlich die Kennenlernshow von "Let’s Dance" dann vor der Konkurrenz lag, überrascht aber doch. 1,95 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren schalteten ein und bescherten den Kölnern damit bereits zum Auftakt der neuen Folgen 20,1 Prozent Marktanteil. In der vergangenen Staffel kam nur das Finale von "Let’s Dance" auf mehr als 20 Prozent Marktanteil, die Kennenlernshow holte damals nur 15,7 Prozent. Besser startete die Show zuletzt übrigens 2007.

Auch beim Gesamtpublikum trumpfte die Tanzshow auf: 4,34 Millionen Zuschauer entsprachen 14,5 Prozent Marktanteil, damit musste man in der Primetime nur den ZDF-Krimis den Vortritt lassen. Auch hier lief es im vergangenen Jahr übrigens nur beim Finale besser. Eventuell haben die vielen Schlagzeilen rund um Sylvie Meis und Victoria Swarovski noch einmal ein paar zusätzliche Zuschauer angelockt. Das im Anschluss gezeigte "Exclusiv - Spezial" holte noch 15,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, 2,17 Millionen Menschen sahen zu.

Am besten mithalten konnte noch Sat.1 mit der Impro-Comedy "Mord mit Ansage", die in der vergangenen Woche mit hervorragenden 13,7 Prozent Marktanteil gestartet war. In dieser Woche reichten 1,06 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 immer noch zu sehr guten 12,1 Prozent. Insgesamt sahen ab 22:20 Uhr 1,68 Millionen Menschen zu. "Genial daneben" holte im Vorfeld ebenfalls gute 9,7 Prozent. Kleiner Wermutstropfen für Sat.1: Kaya Yanars Kinoshow "Guckst du?!" kann weiterhin nicht überzeugen und holte mit 6,9 Prozent sogar den bis dato schlechtesten Wert.

Langzeittrend: Klinik am Südring
Klinik am Südring

Langzeittrend: Auf Streife - Berlin
Auf Streife - Berlin

Freuen kann man sich bei Sat.1 zudem über starke Quoten am Nachmittag: "Auf Streife - Berlin" und "Klinik am Südring" legten mit durchschnittlich 12,1 und 12,3 Prozent die jeweils stärkste Woche seit Sommer 2016 bzw. im Fall von "Klinik am Südring" überhaupt in der Geschichte des Formats hin. Am Freitag reichte es zu 14,2 und 14,6 Prozent. RTL dagegen schwächelte: "Punkt 12" landete am Freitag zunächst nur bei 13,6 Prozent, die Scripted Realitys blieben danach allesamt einstellig, auch "Unter Uns" und "Explosiv" enttäuschten mit 7,9 und 7,1 Prozent

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 17.08.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 17.08.2018
Mehr in der Zahlenzentrale