WERBUNG

The Walking Dead © Fox International Channels
Zombie-Overkill?

"Walking Dead"-Premiere deutlich weniger gefragt als 2017

 

"The Walking Dead" hat in der jüngsten Vergangenheit viel Zuspruch eingebüßt - sowohl bei Kritikern als auch bei den Zuschauern. Das bekam nun auch Fox bei der Premiere der neunten Staffel zu spüren, die Zahlen waren deutlich schlechter als 2017.

von Timo Niemeier
09.10.2018 - 09:58 Uhr

Als Fox vor ziemlich genau einem Jahr die achte Staffel von "The Walking Dead" startete, sahen etwas mehr als eine halbe Million Menschen zu, der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei starken 4,2 Prozent. Im weiteren Verlauf der Staffel konnte die Zahlen dann aber nicht mehr gehalten werden und auch in den USA setzte ein atemberaubender Abwärtstrend ein. Es scheint, als hätten viele Fans inzwischen einfach genug von den Zombies. Der Auftakt in die neunte Staffel tat sich nun jedenfalls deutlich schwerer als der Staffelstart 2017.

An diesem Montag wollten bei Fox 280.000 Menschen die neueste Folge um 21 Uhr sehen. Das ist immer noch eine großartige Reichweite für einen Pay-TV-Sender, aber eben auch deutlich weniger als in der Vergangenheit. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei 2,4 Prozent. Hier das gleiche Spiel: Für sich genommen ist das ein starker Wert, im Vergleich aber ein herber Absturz. Nicht mit eingerechnet sind wie immer Zuschauer, die die Folge zeitversetzt oder via Sky Ticket gesehen haben. Sehr erfolgreich war am Montag auch A&E unterwegs: Mit diversen True-Crime-Formaten holte man glänzende Quoten, sodass der Tagesmarktanteil (14-49) bei sehr starken 0,8 Prozent lag.

Recht zufrieden sein kann man unterdessen bei Sixx: Die "Gilmore Girls" holten zu Beginn der Primetime solide 1,4 Prozent Marktanteil, eine neue Folge von "This is us" steigerte sich danach auf 2,4 Prozent - Staffel-Bestwert. Die Reichweite kletterte von 170.000 auf 270.000. Auch bei Nitro wurde eine neue Bestmarke aufgestellt: "100% Bundesliga" erreichte 330.000 Zuschauer und damit so viele wie noch nie. Auch der Marktanteil lag mit 2,0 Prozent auf einem absoluten Hoch. Profitiert hat die Sendung von der überraschenden Köln-Niederlage in der 2. Liga, von der man als erster Free-TV-Sender Bilder zeigen konnte. Zwei Folgen "Alarm für Cobra 11" holten zur besten Sendezeit jeweils 1,8 Prozent Marktanteil. 

Bei ProSieben Maxx startete unterdessen die zwölfte Staffel von "Supernatural" mit 200.000 Zuschauern und 1,5 Prozent Marktanteil. Eine Wiederholung der Serie blieb danach  bei 1,2 Prozent hängen und auch eine frische "Legends of Tomorrow"-Folge kam ab 21:55 Uhr nicht über 1,1 Prozent Marktanteil hinaus.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 16.10.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 16.10.2018
Mehr in der Zahlenzentrale