Die "Höhle der Löwen" von Vox hat sich auch in Woche drei den unumstrittenen Tagessieg beim jungen Publikum gesichert. 1,27 Millionen Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren sahen sich die neueste Ausgabe der Gründershow an, kein anderes Format hatte am Montag eine höhere Reichweite. Der Marktanteil lag etwas unter dem der vergangenen zwei Wochen, mit 16,1 Prozent kann man aber immer noch mehr als zufrieden sein. Insgesamt schalteten 2,34 Millionen Menschen ein. 

Richtig schlecht lief es für RTLzwei, das zwei neue Folgen der Halbnackt-Kuppelei "UNdressed" ins Quoten-Rennen schickte. Nachdem es zum Start vor einer Woche immerhin noch für eine Ausgabe gut aussah, folgte nun der große Einbruch. Nur noch 3,0 und 2,9 Prozent Marktanteil waren für die beiden Folgen in der Zielgruppe drin, schlechter lief es für "UNdressed" noch nie. Waren bei Ausgabe eins nur 350.000 Gesamtzuschauer mit dabei, lief es für die zweite Episode angesichts von 390.000 Zuschauern nicht viel besser. 

"Love Island" ließ sich von diesem schwachen Vorlauf aber nicht beeindrucken und steigerte sich ab 22:15 Uhr auf 550.000 Zuschauer, in der Zielgruppe ging es auf 6,4 Prozent Marktanteil nach oben. Weil aber auch "Krass Schule" mit 1,4 Prozent Marktanteil krass schwächelte und sogar "Köln 50667" bei nur 4,9 Prozent hängen blieb, waren am Ende des Tages nur 4,7 Prozent Tagesmarktanteil für RTLzwei drin. Für Vox lief es da mit 9,8 Prozent deutlich besser. Im Windschatten von "Die Höhle der Löwen" erzielte auch "Ready to beef" erneut gute 9,7 Prozent. 

Gute Nachrichten gibt es unterdessen auch für RTL, wo "Wer wird Millionär?" sich an diesem Montag wieder auf 11,3 Prozent Marktanteil steigern konnte. Zur Erinnerung: Vor einer Woche fiel Günther Jauch in den einstelligen Bereich. Insgesamt spielte die Quizshow mit 3,44 Millionen Zuschauern ohnehin in einer anderen Liga als die restlichen Privatsender. "Extra" musste sich später in der Zielgruppe aber mit nur noch 9,6 Prozent begnügen.