WERBUNG
Leonine © Leonine
Produktionsfirmen mit den meisten Nominierungen

Gut eingekauft: Leonine erobert den Fernsehpreis 2020

 

Erst im vergangenen Jahr hat Fred Kogel Leonine gegründet und zahlreiche Produktionsfirmen aufgekauft. Wenige Monate später kann man einen eindrucksvollen Erfolg verbuchen: Leonine ist die Gruppe mit den meisten Nominierungen beim Deutschen Fernsehpreis 2020.

von Timo Niemeier
05.06.2020 - 13:30 Uhr

Im Frühjahr 2019 überraschten KKR und Fred Kogel mit der Übernahme von Herbert Kloibers Tele München Gruppe. Fast im Wochentakt kamen Zukäufe hinzu: Universum Film, i&u TV und Wiedemann & Berg gehörten schnell zur neuen Gruppe, die sich erst später auf den Namen Leonine taufte. "Wie erleben einen der wahrscheinlich disruptivsten Umbrüche, seit es Medien gibt", sagte CEO Fred Kogel im Oktober 2019 im DWDL.de-Interview. Damals arbeitete man erst wenige Monate operativ. Jetzt, knapp neun Monate später, erobert Leonine den Deutschen Fernsehpreis. 

Schaut man sich alle gerade beim Deutschen Fernsehpreis 2020 nominierten Formate und die dahinterstehenden Produktionsfirmen an, fällt auf: Leonine ist ein Jahr nach der Gründung bereits die Gruppe mit den meisten Nominierungen. Das ist vor allem auf das starke Abschneiden von Wiedemann & Berg TV zurückzuführen, alleine dadurch bringt man es auf elf Nominierungen. Die Produktionsfirma stellt in den Werkkategorien Beste Drama-Serie ("Der Pass", zusammen mit epo-film), Beste Comedy-Serie ("Frau Jordan stellt gleich", zusammen mit SevenPictures) und Bester Mehrteiler ("Preis der Freiheit", zusammen mit Gabriela Sperl Produktion und Wilma Film) jeweils ein Projekt. In den Personenkategorien sind die Personen hinter den Serien bzw. Mehrteilern ebenfalls oft nominiert. 


Durch die Übernahme von i&u TV ist Leonine auch in den beiden Bereichen Unterhaltung und Information nominiert. "Denn sie wissen nicht, was passiert" ist als Beste Unterhaltungs-Show nominiert, Barbara Schöneberger, Günther Jauch, Thomas Gottschalk und Thorsten Schorn können zudem auf eine Auszeichnung in der Kategorie Beste Moderation hoffen. In der Information ist Steffen Hallaschka für die Moderation des i&u-Formats "Stern TV" nominiert. 


Und so kommt Leonine insgesamt 14 Nominierungen - mehr als alle anderen Produktionsfirmen oder Gruppen. Entsprechend groß ist die Freude bei Fred Kogel. Gegenüber DWDL.de sagt er: "Wir sind stolz drauf, mit so vielen hochkarätigen Nominierungen beim Deutschen Fernsehpreis 2020 vertreten zu sein. Unsere große Leidenschaft sind Inhalte – ob Fiction oder Non-Fiction - dafür brennen wir und wir unterstützen die Talente die Sie kreieren. Deshalb ist der Zuspruch der Jury eine tolle Anerkennung für alle Produzenten und Produktionsunternehmen der Leonine Studios, insbesondere die nominierten W&B Television und i&u TV. Wir gratulieren allen Mitwirkenden sehr herzlich zu den Nominierungen!"

Platz 2 & 3: Beta-Gruppe und Studio-Hamburg-Töchter

Auf Platz zwei der meistnominierten Produktionsfirmen bzw. Gruppen schafft es ein alter Hase der Branche: Jan Mojto und seine Beta-Gruppe kommen inklusive (Minderheits-)Beteiligungen auf zehn Nominierungen. Darunter fallen neben Serien wie "Babylon Berlin" (X-Filme), "MaPa" (Beta), "Druck" (Bantry Bay) und "Hindafing" (NeueSuper, Minderheitsanteil) auch Shows wie "Prince Charming" und "Das Sommerhaus der Stars" oder Moderations- und Regie-Leistungen bei "Let’s Dance" (alle Seapoint). 

Das Treppchen vervollständigt die Studio Hamburg Produktion Gruppe mit ihren Gesellschaften, insgesamt kommt man auf sieben Nominierungen. Alleine auf jeweils drei Nennungen bringen es dabei Real Film Berlin ("Unorthodox", gemeinsam mit Studio Airlift) und Letterbox, das gemeinsam mit Iris Productions mehrmals für "Bad Banks" nominiert ist, unter anderem kann man auf eine Auszeichnung als Beste Drama-Serie hoffen. "Wir freuen uns sehr über diese sechs Nominierungen. Beide Produktionen sind herausragend und haben eine enorme Wertschätzung im In- und Ausland erhalten. Ich gratuliere allen Beteiligten. Allen voran unserer Produzentin Lisa Blumenberg, die mit ‘Bad Banks’ gemeinsam mit Autor Oliver Kienle eine großartige und einzigartige Serie geschaffen hat. Ebenso dankbar bin ich über den großen Erfolg von ‘Unorthodox’ und gratuliere der Produzentin Anna Winger und Produzent Henning Kamm: Ihnen ist mit Regisseurin Maria Schrader eine wirklich eindrückliche Verfilmung gelungen, inspiriert von Deborah Feldmans gleichnamigen Welt-Bestseller", sagt Michael Lehmann, Vorsitzender Geschäftsführer der Studio Hamburg Production Group. Gleichzeitig bringt es Riverside Entertainment auf eine Nennung in der Kategorie Beste Regie Unterhaltung, hier ist Andrea Achterberg für ihre Arbeit an der Show "Unsere Schätze – Die große Terra X-Show" nominiert. 

Endemol Shine auch ohne W&B TV stark

Auf jeweils sechs Nominierungen bringen es Endemol Shine Germany und die beiden großen Sendergruppen mit ihren Produktionstöchtern. Das ist vor allem deshalb spannend, weil Endemol Shine trotz des Verkaufs von Wiedemann & Berg TV sehr gut abgeschnitten hat. Bis Ende 2019 gehörte die Produktionsfirma ja noch zum Konzern und wurde dann an Leonine verkauft. Jetzt baut man die MadeFor Film auf und kann hier auch bereits erste Erfolge verbuchen, so produziert man bald die zweite Staffel von "Frau Jordan stellt gleich". Zu den jetzt nominierten Endemol-Shine-Formaten zählen "The Masked Singer", "Kitchen Impossible" und "Ready to beef". Endemol-Shine-Chef Magnus Kastner sagt: "Ich freue mich sehr für unser Team! Die vielen Nominierungen zeichnen nicht nur ihre Kreativität aus, sondern auch ihre enorme Professionalität, die sie auch unter den derzeitigen Herausforderungen wieder unter Beweis stellen. Darauf können wir stolz sein!"

Bei ProSiebenSat.1 sind es RedSeven und SevenPictures, die es auf die Nominiertenliste geschafft haben. Bei der RTL Group zählt man sogar fünf nominierte Produktionsfirmen: UFA Fiction, UFA Serial Drama, UFA Show & Factual, RTL Studios und infoNetwork sind nominiert. Genau so wie Leonine sind die Firmen der RTL Group in allen drei Bereichen (Fiktion, Unterhaltung, Information) nominiert. 

Für die btf gehen "Kroymann" (Beste Comedy, Beste/r Autor/in Unterhaltung) sowie "Neo Magazin Royale" und "Lass dich überwachen!" (beide in der Kategorie Beste Ausstattung Unterhaltung) an den Start. Die btf kann aber auch auf Fiction-Preise hoffen, so ist die Netflix-Serie "How to Sell Drugs Online (Fast)" als beste Comedy-Serie und für den Besten Schnitt nominiert worden. "Wir freuen uns sehr über die Nominierungen von so unterschiedlichen Produktionen und Gewerken. Diese Nominierungen sind das Ergebnis einer großartigen Teamleistung, zu der jeder Einzelne seinen wertvollen Beitrag geleistet hat", sagen die btf-Geschäftsführer Philipp Käßbohrer und Matthias Murmann.

Neben all den genannten Produktionsfirmen bringen es auch viele andere Produktionsfirmen auf mehrfache Nominierungen. Gabriela Sperl Produktion und Wilma Film etwa stehen bei fünf Nominierungen und schaffen das ausschließlich mit dem Mehrteiler "Preis der Freiheit", der gleichzeitig auch das meistnominierte Einzelstück ist. Bavaria Fiction, ARD Degeto, epo-film und ITV Studios Germany erreichen insgesamt vier Nominierungen. 

Produktionsfirmen/Gruppen mit den meisten Nominierungen

Produktionsfirma Anzahl Nominierungen
Leonine (W&B TV, i&u) 14
Beta Film / Jan Mojto (X Filme, Seapoint, Bantry Bay, NeueSuper) 10
Studio Hamburg Produktion Gruppe (Real Film, Letterbox, Riverside) 7
Endemol Shine Germany 6
RTL Group (UFA, RTL Studios, infoNetwork)
6
ProSiebenSat.1 (RedSeven, SevenPictures)
6
btf 5
Gabriela Sperl Produktion 5
Wilma Film  5
Bavaria Fiction 4
ITV Studios Germany 4
ARD Degeto 4
epo-film 4

Hinweis zur Zählweise: Wenn an einer Produktion mehrere Firmen beteiligt waren, haben wir für beide eine Nominierung gezählt. Ausnahme: Zwei Firmen, die zu einer Gruppe gehören (etwa Beta Film und X Filme bei "Babylon Berlin"). Auch die Personenkategorien zählen in dieser Liste mit. Wenn in einer Kategorie Personen für mehrere Projekte nominiert wurden (Beste Regie Unterhaltung), dann zählen wir in der Regel an dieser Stelle alle Formate als jeweils eine Nominierung. Ausnahme: Wenn diese Person für zwei Shows der gleichen Produktionsfirma gearbeitet hat - in diesem Fall gibt es eine Nominierung. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Ausstattung Unterhaltung Fernsehpreis 2020 © zdf
Kostüme, Bühnen und Design im Fokus

Endlich beachtet: Show-Ausstatter beim Fernsehpreis

Leonine © Leonine
Produktionsfirmen mit den meisten Nominierungen

Gut eingekauft: Leonine erobert den Fernsehpreis 2020